mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Automatischer Werkzeugwechsler aus China?


Autor: Holger K. (holgerkraehe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich wollte fragen ob bereits jemand Erfahrungen mit automatischen 
Werkzeugwechslern aus China gemacht hat?

Konkret möchte ich meine jetztige Kress FME1050 aufrüsten oder evtl. 
besser Ersetzen durch eine andere Spindel mit Werkzeugwechsler.

Hat jemand evtl. Erfahrungen, Tipps, Links zu diesem Thema?

Habe Angebote wie dieses hier gefunden:

https://www.aliexpress.com/item/TECNR-4-5KW-ATC-ai...

Sieht schön aus, kostet jedoch enorm viel Geld.
Gibt es da etwas, evtl sogar selbstgebautes, für weniger Geld?

Ich würde gerne 3-4 Werkzeuge Wechseln können.

Danke schonmal

Autor: Ryven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wechsler für SK30 für den Preis ist verdammt günstig.
Gefilterte trockene Druckluft hast du?
Weil scheinbar hat der sogar Sperrluft realisiert.

Wenn du alle Maschinen dafür hast kommst du mit Selbstbau billiger weg.
Also Innen + Ausenrundschleifen, Härten, Drehen + Fräsen. Aber einen 
Motor brauchst du ja auch noch.

Leider steht nichts über Rundlaufgenauigkeit dabei. Schwierig könnte 
auch der FU werden da 800 Hz. Lagerung ist nicht so toll gelöst.
Das Gewicht sehe ist auch nicht, ist deine Maschine für die Spindel 
überhaupt ausgelegt?

Was für Anzugsbolzen sind da verbaut?

Drehstrom 400V vor Ort?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ryven schrieb:
> Wechsler für SK30 für den Preis ist verdammt günstig.

Jepp, wenn man sich das Ding aber ansieht, dann weiss man auch, woher 
der Preis kommt.

> Leider steht nichts über Rundlaufgenauigkeit dabei.

Das kommt noch dazu.

> Schwierig könnte
> auch der FU werden da 800 Hz. Lagerung ist nicht so toll gelöst.

Ja, das ist nett umschrieben :-)

Ein dünnes Alustranggussprofil für eine 4,5kW-Spindel, die Lagersitze 
mit dünnen Schräubchen befestigt ...

Ich möchte gar nicht wissen, mit welcher "Kraft" dort der Kegel 
eingezogen und gehalten wird. Wenn sich ein SK30 bei 24000/min aus der 
Aufnahme zieht und verabschiedet, sollte sich niemand im gleichen Raum 
aufhalten (Einhausung gibt es bei den meisten Hobbyfräsern ja nicht). 
Mal davon abgesehen, dass solche Geschwindigkeiten bei SK30 extrem gut 
gewuchtete Werkzeuge und Aufnahmen (=teuer) erfordern.

Das ist mMn rausgeschmissenes Geld.

Da würde ich so etwas bevorzugen:

Ebay-Artikel Nr. 201609569127

Das sieht deutlich solider aus, auch wenn da noch Motor und Gehäuse 
fehlen. Aber für fast denselben Preis hat man da sicherlich deutlich 
mehr von seinem Geld und vor allem einen Ansprechpartner, der einem 
Tipps etc. geben kann.

Selbstbau ist schwierig: die hohen Genauigkeiten erfordern einen 
entsprechenden Maschinenpark und teure Lager.

Unter 2000€ gibt es mMn nichts Vernünftiges und selbst da wird ja 
offenbar viel Mist angeboten.

Also: wenn Selbstbau, dann Teilselbstbau mit zugekaufter Spindel. Das 
Gehäuse, Pneumatikzylinder und Motor kann man durchaus selbst 
bauen/montieren.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Maik .. (basteling)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die obige Spindel mit dem kritisiertem Aluminiumprofilgehäuse erinnert 
mich erschreckend an meine hier vorhandene HSD AT/MT 1055-90 Spindel. 
Nur das ich nur die normale Spannzangenversion habe.

Da hat der Chinese zumindest optisch ganz gewaltig bei den Italienern 
von HSD geklaut. Alleine aus dem Grund würde ich den Kram in China 
belassen. Wenn ich mir die allgemeine Kreativität und mangelnde Qualität 
aus Fernost bei so manchem "Industrie"gerät ansehe - weiß ich immer 
nicht - ob ich lachen oder weinen soll.

vg

Maik

Autor: Holger K. (holgerkraehe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten.

Ich brauche nicht unbedingt eine SK30 Werkzeugaufnahme.
Bisher habe ich ja eine KRESS FME1050. Also was deutlich kleineres.

Ich könnte auch gut mit einem Werkzeugwechsler für die FME leben.
Doch auch da bewegt man sich im Preisbereich von bis zu 1000 Euro.

Was haltet ihr von sowas?

https://www.sorotec.de/shop/Werkzeugwechsler-V03-f...

: Bearbeitet durch User
Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger K. schrieb:
> Habe Angebote wie dieses hier gefunden:
>
> 
https://www.aliexpress.com/item/TECNR-4-5KW-ATC-ai...

Eigentlich sollte es sich inzwischen auch in China herumgesprochen 
haben, dass in Europa inzwischen seit einigen Jahren mit 230 und 400 V 
gearbeitet wird. Natürlich funktioniert die Chose trotzdem, aber das 
spricht schon sehr "für" die sorgfalt der Konstrukteure.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
bingo schrieb:
> Holger K. schrieb:
>> Habe Angebote wie dieses hier gefunden:
>>
>>
> https://www.aliexpress.com/item/TECNR-4-5KW-ATC-ai...
>
> Eigentlich sollte es sich inzwischen auch in China herumgesprochen
> haben, dass in Europa inzwischen seit einigen Jahren mit 230 und 400 V
> gearbeitet wird. Natürlich funktioniert die Chose trotzdem, aber das
> spricht schon sehr "für" die sorgfalt der Konstrukteure.

Hauptsache drauf hauen, anstatt mal zu überlegen.
Nicht alle Länder hier haben 230V. Aus asiatischer Sicht ist Europa auch 
mehr als nur die EU. Wer sagt außerdem, dass Europa die Zielgruppe von 
dem Ding ist? In China haben sie 220V...

schönen Gruß,
Alex

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Hauptsache drauf hauen, anstatt mal zu überlegen.
> Nicht alle Länder hier haben 230V. Aus asiatischer Sicht ist Europa auch
> mehr als nur die EU. Wer sagt außerdem, dass Europa die Zielgruppe von
> dem Ding ist? In China haben sie 220V...

Weil manche Leute das Internet halt noch nicht verstanden haben. Wenn da 
auf einem teutschen Rechner eine Webseite mit Produkt erscheint, dann 
MUSS das Produkt für Deutschland gemacht sein. Und wenn da keine CE und 
keine deutsche Anleitung dabei ist.... das geht ja gar nicht.

Autor: Gustav K. (hauwech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik .. schrieb:
> Da hat der Chinese zumindest optisch ganz gewaltig bei den Italienern
> von HSD geklaut. Alleine aus dem Grund würde ich den Kram in China
> belassen.

M.W. lassen die Italiener die "kleinen" Spindeln längst in China 
fertigen.

Autor: Gustav K. (hauwech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Da würde ich so etwas bevorzugen:
> Ebay-Artikel Nr. 201609569127

Ich sehe da unter Marke: Markenlos
Scheint irgendwo am Baum zu wachsen ...

Autor: Ryven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir positive aufgefallen ist SK30 die bekommt man wenigsten günstig 
nicht so wie SK20 oder SK15.

Autor: Ryven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vorsatzwechsel von Sorotec macht mir Angst. Nur 25 kg "Feder" und 
was soll das dann an Auszugskraft geben?
Da kann ich ja das Festschrauben des Fräsers sein lassen.

Für Schwerzerspannung bin ich bei Weldorn angekommen, die halten 
wenigstes.
Aus den ER Aufnahmen hat es mir die Fräser schon rausgezogen.

Vielleicht bin ich da mit den SK40 in der falschen Liga um so was zu 
vergleichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.