Forum: Offtopic Dashcam anschließen - wie?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas W. (andy2211)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiho.

Ich habe eine Dashcam erworben und weiß nicht so recht, wie ich das Teil 
anschließen kann und habe die Hoffnung, dass mir hier jemand helfen 
kann.

Zur Erläuterung muss ich etwas ausholen.

Es handelt sich um eine Dashcam mit Front- und Rearcamera. Die Frontcam 
ist bereits angeschlossen (via USB/Zigarettenanzünder) und liefert brav 
Bild ab. Die Rearcam hat zwei Kabel: ein dickeres, schwarzes AV-Kabel 
mit einer Stereo-Miniklinke, das mit dem Monitor der Frontcam verbunden 
wird. Und dann ein rotes Kabel für die Stromzufuhr. Das hat mich etwas 
gewundert, weil ich zwei Kabel erwartet hätte, also je eines für Plus 
und Minus. Eine BDA habe ich leider nicht. Der Verkäufer sagte mir auf 
meine Nachfrage, das rote Kabel werde an Zündungsplus angeschlossen, die 
Stromrückführung ginge über die Masse des AV-Kabels.

Macht das Sinn?

Im Zigarettenanzünder habe ich eine USB-Buchse, die im Moment zur 
Frontkamera führt. Soweit, so gut. Nun brauche ich noch den Strom für 
die Rearcam. Kann ich mir den irgendwie auch vom Zigarettenanzünder 
abknapsen? Also sozusagen sternförmig beide Kameras mit Strom versorgen? 
Rein praktisch würde ich vielleicht einen USB-Splitter an den 
Zigarettenanzünder anschließen und quasi das rote Kabel der Rearcam 
einfach an die eine USB-Buchse dranlöten.

Oder ist das alles Nonsens?

Ich bedanke mich schon mal für weiterführende Hinweise.

VG Andy

: Bearbeitet durch User
von Old P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bahnhof....? ;-)

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anstelle von "rear" darfst du auch gerne "Rück" oder "Rückfahr" sagen, 
das versteht hier auch jeder.

natürlich könntest du beide Kameras dauernd bestromen, das macht aber 
normalerweise keinen Sinn. Die "Dashcam-Logik" kann eh immer nur einen 
Videokanal aufzeichnen oder wieder geben.

Typischerweise wird bei Anliegen eines Videosignals des 
"Rückfahr-Kamera-Eingangs" automatisch auf diese Signalquelle 
umgeschaltet, ansonsten die Vowärts-Kamera genutzt.

Somit hast du also direkt ein Umschaltkriterium ob die vordere oder 
hintere Kamera dargestellt werden soll.

Zweckmäßig ist es also, die Spannungsversorgung deiner Rückfahrkamera an 
deinen Rückfahr-Scheinwerfer anzuklemmen: Sobald (und nur dann wenn) du 
rückwärts fährst, wird normalerweise ein Video Signal "von hinten" 
benötigt. Praktischerweise ist der Rückfahrscheinwwerfer auch in etwa 
da, wo die Rückfahrkamera hinkommt: nämlich hinten am Auto.

Und, ja: Masse ist im Schirm des Videokabels zur/von der Rückfahrkamera. 
Du brauchst diese also nur zu bestromen (mit deiner 
Rückwärts-Scheinwerfer-Spannungsversorgung), und schon wird ein 
Videosignal "nach vorne" geliefert.

von Andreas W. (andy2211)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Verbuchsler.

Danke für die Antwort. Joa, Rückkamera hätte man auch sagen können, da 
haste wohl recht.

Laut Verkäufer werden beide Kameras aufgezeichnet, ob separat, oder 
zusammen in einem File (als Splitscreen) weiß ich nicht. Zum 
Verständnis: ich will die Rückkamera nicht als Einparkhilfe, sondern, 
wie die Frontkamera auch, als Kamera, die einfach nonstop aufgezeichnet 
wird. Wenn die Rückkamera an das Rückfahrlicht angeschlossen wird, 
bekommt sie ja nur Strom, wenn auch der Rückwärtsgang eingelegt ist. 
Angeblich soll es aber genau so angeschlossen werden, und angeblich soll 
die Rückkamera dann dennoch nonstop aufzeichnen. Das kann ich mir 
allerdings nicht vorstellen, daher meine Frage, ob man einfach beide 
Kameras vom Zigarettenanzünder aus (quasi sternförmig) bestromen kann, 
oder ob dieser damit überfordert wird?

Es gibt auf YouTube zahlreiche Anleitungen, wie man sowas verbaut, aber 
immer haben da die Rückfahrkameras 2 oder sogar 3 Leitungen (plus AV); 
entweder zwei (plus und minus), oder 3 (plus und minus und 
Steuerleitung). Insofern ist das schon mal einzigartig, dass bei mir der 
Strom über die Masse des AV-Kabels zurückgeführt wird. Und da eine 
dauerhafte Stromversorgung über das Rückfahrlicht nicht gegeben ist, 
muss die Rückkamera irgendwo anders angeschlossen werden.

: Bearbeitet durch User
von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rückkamera einfach an Zündungsplus anschließen.

von Andreas W. (andy2211)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Rückkamera einfach an Zündungsplus anschließen.

Ja, schon. Sternförmig über den Zigarettenanzünder? Das wollte ich 
wissen. :-)

von Jeffrey L. (the_dude)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das wäre eine Möglichkeit, dann musst Du eben ein Kabel von vorne nach 
hinten legen.

Oder Du sucht im Kofferraum nach einer (über die Zündung) 
angeschlossenen Spannungsversorgung - evt. die Innenraumbeleuchtung für 
den Fond?

von Andreas W. (andy2211)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay. :-)

Danke euch für die Zeit.

Viele Grüße,

Andy

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.