Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltplan PWM-BTS555


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Relais (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf dem Schaltplan ist eine Zener-Diode? verbaut. Kann mir jemand den 
Sinn von der Diode erklären? Ich will mit einem Attiny einen BTS555 per 
PWM ansteuern.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist noch viel mehr Mist in dem Schaltplan. Schau mal ins Datenblatt 
des BTS555.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel mehr Mist? Also die Diode OK, alles was am Ausgang des BTS hängt 
lass ich mal hier raus weil ich sowieso einen anderen Verbraucher da 
hängen habe.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
1) BD139 ist Kanonen auf Spatzen, da fließt nicht mehr als 1mA im 
Kollektorkreis.

2) 100 Ohm und 47 kOhm am BTS555 sind überflüssig.

3) Diode in Reihe zum Motor ist völlig überflüssig.

4) Die von dir schon erkannte Z-Diode, die ist überflüssig.

5) Spannungsteiler an der Basis ist falsch dimensioniert.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6) 1 kOhm 2W Widerstand ist völlig überflüssig.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Relais (Gast)

>auf dem Schaltplan ist eine Zener-Diode? verbaut. Kann mir jemand den
>Sinn von der Diode erklären?

Den wüßte ich auch gern. Die ist eher kontraproduktiv. Ebenso wie die 
Längsdiode am Ausgang vor dem Motor. Einzig die Freilaufdiode zwischen 
Ausgang und Masse ist notwendig.

Ebenso sind die 47k überflüssig (man könnte ja mal die Bauteile mit 
Namen versehen), denn der BTS555 hat intern dort schon einen Pull Up in 
Form einer Konstantstromquelle. Bestenfalls die 100 Ohm sind sinnvoll, 
um bei Falschpolung den kleinen Transistor zu schützen.

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Z-Diode wird gebraucht, wenn die Eingangsspannung 0,6V nicht 
unterschreitet. Ohne Z-Diode würde dann der Transistor nicht abschalten.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der schreckliche Sven schrieb:
> Die Z-Diode wird gebraucht, wenn die Eingangsspannung 0,6V nicht
> unterschreitet. Ohne Z-Diode würde dann der Transistor nicht abschalten.

Nur wegen der Fehldimensionierung des Spannungsteilers.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das sehe kann ich vom BTS direkt (Pin2) direkt in den BD139. 
Den 1K zw. Attiny (5V) brauche ich im Grunde auch nicht. Brauche ich 
überhaupt einen Widerstand?

von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BTS555 ist dafür gemacht, dass man eben nicht so viel kram 
aussenherum braucht.

Tiny -> BTS -> Motor+Freilaufdiode, das reicht.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das kann nicht gehen. Der BTS555 wird über Masse geschaltet. Einen 
bipolar oder Mos brauche ich schon.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht unbedingt dieses Vorkriegsteil sein muss: Die heute 
üblichen Highside-Schalter kann man direkt mit einem Microcontroller 
ansteuern. Ohne irgendwelche Transistoren dazwischen.

Infineon und STM haben Selection Guides online.

: Bearbeitet durch User
von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Na das kann nicht gehen. Der BTS555 wird über Masse geschaltet. Einen
> bipolar oder Mos brauche ich schon.

Und was ist in deinem Tiny drin? Der schaltet hart gegen Masse. Mit 
Pullup gegen VCC.

Das geht. (Man beachte den Punkt).

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich mal ganz Frech nach eine kleinen Skizze fragen? Weil jetzt komm 
ich nicht mehr ganz mit. In der Doku vom BTS wird ein bipolar oder MOS 
angegeben zum schalten.

von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier
https://www.infineon.com/dgdl/Infineon-BTS555+E3146-DS-v01_00-EN.pdf?fileId=5546d4625a888733015aa3f57e5e103e

Direkt auf Seite 1.

Da siehst du den Schalter der gegen VCC ist. In deinem Fall ist der 
Schalter ist der Transistor in deinem Controller, der den Pin auf Masse 
legt.

von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Safari schrieb:
> Da siehst du den Schalter der gegen VCC ist.

Entschuldigung, gegen GND.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Relais (Gast)

>So wie ich das sehe kann ich vom BTS direkt (Pin2) direkt in den BD139.

Ja.

>Den 1K zw. Attiny (5V) brauche ich im Grunde auch nicht.

DOCH, das ist der Basiswiderstand.

> Brauche ich überhaupt einen Widerstand?

JA!

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt, Seite 8:
When the device is switchet off (Iin=0) the voltage between IN and GND 
reaches almost Vbb. Use a mechanical switch, a bipolar or MOS Transistor 
with appropriate breakdown voltage as driver.

Das bedeutet, der Transistor zum Ansteuern des BTS555 muß dessen 
Betriebsspannung vertragen.

von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.mikrocontroller.net/attachment/170351/Akkusaver.GIF

Hier ist der BTS555 über einen Schutzwiderstand direkt am IO Pin eines 
ICL... Das kannst du so an einen AVR packen.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich ja gelesen und auch geschrieben. Nur gibt es hier jetzt 
widersprüchliche Aussagen. Mit oder ohne Transistor.

von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Strom der dabei fliesst kann von den Schutzdioden abgeleitet werden. 
Wer Angst hat, baut einen Schutzwiderstand dazwischen.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Safari schrieb:
> https://www.mikrocontroller.net/attachment/170351/...
>
> Hier ist der BTS555 über einen Schutzwiderstand direkt am IO Pin eines
> ICL... Das kannst du so an einen AVR packen.

Danke! Das wäre natürlich die bequemste Lösung!

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Safari schrieb:
> Der Strom der dabei fliesst kann von den Schutzdioden abgeleitet werden.

Und dann schaltet der BTS555 nicht ab.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Safari schrieb:
>> https://www.mikrocontroller.net/attachment/170351/...
>>
>> Hier ist der BTS555 über einen Schutzwiderstand direkt am IO Pin eines
>> ICL... Das kannst du so an einen AVR packen.
>
> Danke! Das wäre natürlich die bequemste Lösung!

Ist aber nicht vergleichbar, der ICL7665 hat Open Collector Ausgänge.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also: mit dem BTS(Pin2) direkt in den BD139. Und zwischen AtTiny ind dem 
BD139 einen Basiswiderstand ca. 1K. Würde das so passen?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Also: mit dem BTS(Pin2) direkt in den BD139. Und zwischen AtTiny
> ind dem
> BD139 einen Basiswiderstand ca. 1K. Würde das so passen?

Viel ehr 10k, und statt das viel zu dicken BD139 einen BC547 o.ä..

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Und der BTS555 ist wirklich eine alte Krücke, wird auch schon lange 
nicht mehr hergestellt.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrigiert mich mal, falls ich mich irre, aber ist der Baustein, wie die 
meisten "Profets" nicht Pups-Einfach anzusteuern? So Spannung rein, 
Spannung raus, Steuereingang und Ende der Geschichte?
Die sind ja eigentlich mal als Relais Ersatz fürs Auto gedacht gewesen.

Brauchen die überhaupt großartige äußere Beschaltung?
Gibt es überhaupt Bausteine die noch einfacher funktionieren?

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Brauchen die überhaupt großartige äußere Beschaltung?
> Gibt es überhaupt Bausteine die noch einfacher funktionieren?

Es kommt auf den BTS an. Es gibt BTS (ich denke die Masse) können 
einfach direkt über die +5V des Tiny angesteuert werden. Der BTS432 z.B.
Nur bei den sehr großen (BTS555 oder 550) wird der BTS über Masse 
eingeschaltet.

von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VBB=12V
Die Spannung zwischen IN und GND ist dann ~11V.
Nun schalte ich den mit einem Fet direkt gegen GND (im Tiny).
Dann ist GND-IN um und bei 0V.
Nun schalte ich den FET im Tiny aus, GND-IN kommt auf ~11V.

Durch Schutzwiderstand und Diode wird der Strom, der durch die ~6V over 
entseht ab.
Wieso sollte der dann nicht abschalten? Zwischen IN und GND ist immer 0 
oder ~11V.

von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung mit dem Transistor, der den IN auf Masse legt, ist im 
Tiny.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Und der BTS555 ist wirklich eine alte Krücke, wird auch schon lange
> nicht mehr hergestellt

Ja er ist alt, aber gut. Ich habe noch ein paar Hundert davon. Er wurde 
abgekündigt aber die letzte Produktion ist noch in der Mache. Man konnte 
bis Februar/März) zum letzten mal ordern. Einen gleichwertigen Ersatz 
als THT mit dem Spannungsbereich habe ich noch nicht gefunden (aber auch 
nicht wirklich viel danach gesucht).

von Safari (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So viele? Ich sitze auch noch auf ein paar hundert BTS4141/42 oder so. 
Die waren aber deutlich günstiger...

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Korrigiert mich mal, falls ich mich irre, aber ist der Baustein, wie die
> meisten "Profets" nicht Pups-Einfach anzusteuern? So Spannung rein,
> Spannung raus, Steuereingang und Ende der Geschichte?

Das ist noch kein echter Highside-Treiber, mehr so ein Vorläufer. Die 
nächste Generation (BTS4xx) hatte dann Logikeingänge. Heute nähme man 
BTS5xxx (vierstellig!) oder STM VNx5Exxx oder STM VNx7xxxA.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.