mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Erfahrungen Windows 10 kaufen/Key


Autor: Leif (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier noch zwei performante Laptops, auf die ich gerne Windows 
10 Home/Pro 64bit installieren möchte. Nun findet man ganz 
offensichtlich günstige Keys von diversen Anbietern bei ebay oder 
amazon. Erstens frage ich mich, wie das sein kann, dass man für weniger 
als 5 Euro einen Key kaufen kann, wenn diese im Windows Store über 100 
Euro kostet und wo kommen die Keys her und zweitens suche ich einen 
seriösen Anbieter. Oftmals findet man auch bei einigen Top-Sellern immer 
wieder mal in den Kundenrezessionen, dass die Keys schon in Benutzung 
sind und daher nicht funktionieren.

Gibt es Erfahrungen bzw. Empfehlungen?

Gruß Leif

Autor: Joachim S. (oyo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie das funktioniert bzw. was dahintersteckt würde mich auch mal 
brennend interessieren.

Ich kann lediglich einen persönlichen Erfahrungsbericht beisteuern:
Ich und drei andere Leute aus meinem Bekanntenkreis haben derartige 
Windows 10-Lizenzen bei Amazon gekauft, für jeweils irgendwas zwischen 5 
und 10 Euro.
Bislang hatte keiner von uns irgendwelche Probleme damit.

Anders sah es bei einer Microsoft Office 2016-Lizenz aus, die einer 
dieser Bekannten ähnlich günstig auf Amazon gekauft hat:
Da gab es dann doch Probleme, er bekam das Geld dann allerdings 
problemlos von Amazon ersetzt und das Angebot wurde von Amazon entfernt.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Leif schrieb:
> zweitens suche ich einen
> seriösen Anbieter

Da wirst du keinen finden, der das für 5 EUR anbietet, das geht einfach 
nicht. Um das festzustellen musst du nur nochmal beim gleichen 
bestellen, jede Wette dass du nochmal den gleichen Key bekommst. 
Reklamation natürlich zwecklos, sofern es den Laden überhaupt noch gibt. 
Die verkaufen ein und denselben Key ev. hunderte male und machen dann 
dicht. Gutes Geschäft.

Wer einen W10-Key für 5 EUR kauft, weiss natürlich dass das kein echter 
Key ist. Es kann trotzdem funktionieren, jedenfalls einige Zeit.

Georg

Autor: Leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg,

ich stütze deine Zweifel, aber ich glaube kaum, dass bei ebay im großen 
Stil gefaked wird. Es gibt Power-Seller die verkaufen pro Tag einige 
Keys und die Kunden sind durchweg zufrieden, einige kaufen auch zwei 
oder mehr Keys. Des Weiteren kann ich mir nicht vorstellen, dass ebay 
solche Geschäfte, die ja dann illegal wären nach deiner Auffassung, 
einfach so laufen lässt.

Gruß Leif

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Leif schrieb:
> Erstens frage ich mich, wie das sein kann, dass man für weniger als 5
> Euro einen Key kaufen kann, wenn diese im Windows Store über 100 Euro
> kostet und wo kommen die Keys her und zweitens suche ich einen seriösen
> Anbieter.

Was dort verkauft wird, sind Volumenlizenzkeys. Das ist ein 
Installationskey, mit dem eine bestimmte Anzahl von 
Installationen/Aktivierungen durchgeführt werden kann -- die Anzahl 
verwaltet der Aktivierungsserver von MS.

Volumenlizenzen sind für Geschäftskunden gedacht, die einen ganzen 
Rechnerpark verwalten. Alle Installationen erfolgen mit dem gleichen Key 
(was für den Administrator des Rechnerparks praktisch ist), und 
erschöpfen nach und nach den von MS verwalteten Lizenzpool.

Damit ist klar, daß diese Lizenzen nicht auf mehrere voneinander 
komplett unabhängige Kunden aufgeteilt werden können, denn was mit dem 
Key gemacht wird, betrifft alle, die ihn nutzen.

Der (windige) Händler kann den gleichen Key beliebig oft verkaufen -- 
bis der Lizenzserver streikt und keine Aktivierung mehr möglich ist, 
weil der Lizenzpool erschöpft ist.

Zwar ist prinzipiell der Handel mit "Gebrauchtlizenzen" legal, aber das 
betrifft nur Einzellizenzen und nicht Volumenlizenzen. Ungenutzte 
Volumenlizenzen kann der Lizenzinhaber gegen zusätzlichen Geldeinwurf 
bei MS in Einzellizenzen umwandeln lassen, dann aber gibt es neue Keys 
-- für jede Einzellizenz einen eigenen.



Joachim S. schrieb:
> Leute aus meinem Bekanntenkreis haben derartige Windows 10-Lizenzen bei
> Amazon gekauft,

Bei Amazon selbst oder über den "Amazon Marketplace"?

Autor: Joachim S. (oyo)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Joachim S. schrieb:
>> Leute aus meinem Bekanntenkreis haben derartige Windows 10-Lizenzen bei
>> Amazon gekauft,
>
> Bei Amazon selbst oder über den "Amazon Marketplace"?

Mit Amazon meinte ich erst einmal nur die Amazon-Webseite - es dürfte 
aber wohl der Marketplace gewesen sein, davon gehe ich mal stark aus.

Okay, habe eben mal nachgeschaut - zuletzt habe ich dieses Angebot 
gekauft, vor ca. 2 Monaten:
https://www.amazon.de/gp/product/B07423856K/
Windows 10 Professional für 4,09 Euro, Bestseller #1 in der Rubrik 
Software.

Dass das irgendsoein Volumen-Lizenz-Trick ist, der bestenfalls in einer 
juristische Grauzone angesiedelt ist, habe ich mir schon gedacht.

Was ich nur nicht verstehe ist: Wenn derartige Angebote eindeutig 
illegal sein sollten, wie ich rufus Posting interpretiere: Wie kann dann 
so ein Angebot monatelang auf Platz #1 der Bestseller-Liste in der 
Amazon-Rubrik "Software" sein? Man würde da doch eigentlich erwarten, 
dass Microsoft und/oder Amazon sehr zeitnah gegen derartige Angebote 
vorgehen, wenn sie klar illegal wären...

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leif schrieb:
> ich stütze deine Zweifel, aber ich glaube kaum, dass bei ebay im großen
> Stil gefaked wird.

Dann leb weiter in deiner Traumwelt und sei glücklich.

Leif schrieb:
> Des Weiteren kann ich mir nicht vorstellen, dass ebay
> solche Geschäfte, die ja dann illegal wären nach deiner Auffassung,
> einfach so laufen lässt.

ebay interessiert das nicht, da es als reiner Vermittler nicht die 
Rechtmäßigkeit des Angebotes prüfen muß. Die werden frühestens tätig, 
wenn es Anzeigen/Beschwerden gibt.

Joachim S. schrieb:
> Man würde da doch eigentlich erwarten,
> dass Microsoft und/oder Amazon sehr zeitnah gegen derartige Angebote
> vorgehen, wenn sie klar illegal wären...

Der Grund liegt ganz einfach in der schieren Masse der Angebote. 
Microsoft muß in jedem einzelnen Fall zivilrechtlich vorgehen. 
Strafanzeigen werden erst bei hinreichendem Anfangsverdacht verfolgt, 
d.h. ein Verdacht auf Verstöße im Sinne des StGB müßte zumindest mit 
Fakten belegt werden, damit die Staatsanwaltschaft tätig wird. Da muß 
man aber erstmal an die Fakten rankommen, z.B. Verkaufszahlen, 
Rechnungen, Kundendaten etc., das wird ohne richterlichen Beschluß 
schwierig. Der juristische Aufwand ist so immens, daß selbst die 
kolossale Rechtsabteilung von MS nicht hinterher kommt und nur bei 
großen Fischen tätig wird.

Autor: Flying Saucer (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Woher wissen die Verkäufer, welche Produkt-Keys noch nicht aktiviert 
sind?

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche es doch lieber mit rechtmäßigen W7/W8 Key.
In der c't stand, dass die doch noch bei einer Installation akzeptiert 
würden.
So wie in der Anfangszeit.

Autor: der mit dem billig key (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so ne 10€ Lizenz gekauft und problemlos registriert. Der 
Verkäufer hat nen deutschen Sitz und Steuernummer. Und ich ne 
ordentliche Rechnung.

Wüsste nicht, was da passieren soll, wenn MS die Registrierung 
ordentlich bestätigt und die SW 'frei schaltet'.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Win7 OEM Key für 15 Euro kaufen und dann auf Windows10 updaten, danach 
ist das Ding auf dein Motherboard registriert. Habs auf zwei Geräten so 
gemacht (Intel NUC & Upboard). Keine Probleme bis jetzt (~7Monate)

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der mit dem billig key schrieb:
> Wüsste nicht, was da passieren soll, wenn MS die Registrierung
> ordentlich bestätigt und die SW 'frei schaltet'.

Es ist eigentlich reicht einfach. Du hast einmal "aktivieren" können. 
Wenn Du in einem halben Jahr Deinen PC neu installierst (aus welchen 
Gründen auch immer, sei es, weil Du entrümpeln willst, oder weil der 
alte PC hops gegangen ist), kann es sehr gut sein, daß das "Aktivieren" 
nicht mehr funktioniert.

Und anders als bei einer Einzellizenz hilft dann auch das telephonische 
Aktivieren nicht; wenn Du Dich dann irgendwann durch die diversen 
Sprachcomputer gekämpft hast und einen Menschen erwischst, erzählt der 
Dir, daß das eine Volumenlizenz ist (auch "MAK" genannt), und daß die 
Anzahl der Aktivierungen überschritten ist.

Mit anderen Worten: Deine Windows-Lizenz ist kaputt.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der mit dem billig key schrieb:
> Ich habe so ne 10€ Lizenz gekauft und problemlos registriert. Der
> Verkäufer hat nen deutschen Sitz und Steuernummer. Und ich ne
> ordentliche Rechnung.

Vielleicht sind das nur verkappte W7/W8 Key.
In welcher Form ist der erhaltene Key?

Autor: Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,
ich habe vor einiger Zeit 10x Win10 prof. a' 4,75 Euro über Amazon 
gekauft. Ich verwende diese Lizenzen für meine virtuelle Maschinen.
Ich muss ehrlich sagen, falls wirklich mal eine aus welchen Gründen auch 
immer neu aktiviert werden muss und der Vorgang geht schief. Schei… 
drauf, kaufe ich halt eine neue. Bei dem Preis denke ich da  nicht 
weiter drüber nach.

Ich gebe allen denen natürlich Recht, es ist eine Grauzone aber solange 
es nicht verboten ist... und in diesem Fall - GEIZ IST GEIL, weil im 
Gegensatz dazu stehen 256,00 Euro für eine solche Lizenz die ich bei 
Microsoft für meinen Desktop gekauft habe.

Gruß
Frank

Autor: der mit dem billig key (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Mit anderen Worten: Deine Windows-Lizenz ist kaputt.

Was du so alles spürst und in deiner Glaskugel sehen kannst. ;-)

michael_ schrieb:
> In welcher Form ist der erhaltene Key?

Per Mail: E-Mail und Papierbrief. Es war kein Aufkleber dabei.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der mit dem billig key schrieb:
> Was du so alles spürst und in deiner Glaskugel sehen kannst.

Das mit dem Text Lesen und Verstehen üben wir noch.

Autor: der mit dem billig key (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Das mit dem Text Lesen und Verstehen üben wir noch.

Oder das Schreiben.

Aus einem 'kann'
Rufus Τ. F. schrieb:
> kann es sehr gut sein

wird einfach mal so ein 'ist'
Rufus Τ. F. schrieb:
> ist kaputt

Da braucht 's schon besondere Fähigkeiten.

Autor: 50cent (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
...labberlabberlabber..., Linux kostet nix und kann jeder Zeit 
(lizenzfrei) installiert werden!

Autor: 49cent (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
50cent schrieb:
> ...labberlabberlabber..., Linux kostet nix und kann jeder Zeit
> (lizenzfrei) installiert werden!

Schön. Nutzt nur nix wenn die gewünschte Software nicht damit läuft.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
der mit dem billig key schrieb:
> Oder das Schreiben.

Nochmal: Es mangelt Dir am Textverständnis.

Vielleicht sollte ich für Dich das nötige "dann" noch einfügen, oder 
gleich anfangen in "einfachem Deutsch" zu schreiben.

Der mit "Mit anderen Worten" eingeleitete Satz bezieht sich auf den 
davor stehenden Absatz. Ist der Dir zu lang, um ihn zu lesen?

Autor: der mit dem billig key (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> oder
> gleich anfangen in "einfachem Deutsch" zu schreiben.

Ja, das würde dir helfen den Kontext zu überblicken.

Was du nicht verstehst (oder verstehen willst): Wie kannst du so 
überzeugt sagen, dass meine Lizenz 'kaputt' ist? Hast du meinen PC 
gescannt? Hast du meine Installation bei MS prüfen lassen? ;-)

@alle anderen
Auch wenn es in 10 Jahren bei der Installation Probleme geben könnte, 
wäre mir das auch egal. Dann gibt es schon 2 neue BS Genarationen. Und 
selbst wenn ich alle 5 Jahre 10€ für ein aktuelles BS ausgeben müsste, 
stünde ich besser dar, als für 'nen Hündi die super ('Rufus'-) sichere 
EinzelprivatpersonMSabgesegnetundlupenrein zu kaufen.
:->>>

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
der mit dem billig key schrieb:
> Was du nicht verstehst (oder verstehen willst): Wie kannst du so
> überzeugt sagen, dass meine Lizenz 'kaputt' ist?

Wenn Dir jemand eine Windows-Lizenz in der 10-EUR-Preisklasse verkauft, 
dann verschenkt er entweder massiv Geld oder verkauft Dir eine 
Volumenlizenz als Einzellizenz, sich darauf berufend, daß es legal ist, 
gebrauchte Lizenzen weiterzuverkaufen.

Was der Unterschied zwischen Volumen- und Einzellizenz ist, habe ich 
erklärt; welchen Teil davon verstehst Du nicht?

Was lässt Dich vermuten, daß Deine "günstiger Key" nun ausgerechnet eine 
echte Einzellizenz sein soll? Hast Du ein dazugehöriges COA bekommen?

Autor: Troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der mit dem billig key schrieb:
> Rufus Τ. F. schrieb:
>> oder
>> gleich anfangen in "einfachem Deutsch" zu schreiben.
>
> Ja, das würde dir helfen den Kontext zu überblicken.
>
> Was du nicht verstehst (oder verstehen willst): Wie kannst du so
> überzeugt sagen, dass meine Lizenz 'kaputt' ist? Hast du meinen PC
> gescannt? Hast du meine Installation bei MS prüfen lassen? ;-)
>
> @alle anderen
> Auch wenn es in 10 Jahren bei der Installation Probleme geben könnte,
> wäre mir das auch egal. Dann gibt es schon 2 neue BS Genarationen. Und
> selbst wenn ich alle 5 Jahre 10€ für ein aktuelles BS ausgeben müsste,
> stünde ich besser dar, als für 'nen Hündi die super ('Rufus'-) sichere
> EinzelprivatpersonMSabgesegnetundlupenrein zu kaufen.
> :->>>

Da Rufus seinen Kontext sehr wohl verstanden hat und auch andere Leute 
hier nicht mit Fragezeichen winken muss ich dich leider enttäuschen, du 
bist wohl der Einzige der es nicht versteht.

 Falls dir nicht bewusst sein sollte bezieht sich seine Aussagen auf die 
MAKs, folglich trifft die Aussage "deine Lizenz ist kaputt" nur zu wenn 
dein billiger Key ein MAK ist.(wovon auszugehen ist.)

Warum sonst Key per E-Mail und keinen COA ? wegen den läppischen 
Versandkosten ?

@Topic Interessante Links:
https://www.heidoc.net/joomla/technology-science/m...

und:
https://support.microsoft.com/de-de/help/15087/win...

Ich persönlich würde immer zumindest mit COA kaufen, damit sollten, WENN 
nicht gefälscht, MAKs ausgeschlossen sein. Gibt aber ja 
Sicherheitsmerkmale

Autor: Jan L. (ranzcopter)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Was lässt Dich vermuten, daß Deine "günstiger Key" nun ausgerechnet eine
> echte Einzellizenz sein soll? Hast Du ein dazugehöriges COA bekommen?

man könnte auch ganz einfach nachschauen, welche Art Key man erhalten 
hat. Einfach in der Kommandozeile eingeben

slmgr -dli

und man hat Sicherheit, ob's Retail, OEM oder Volume_MAK ist...

Autor: Klaus Manns (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe davon aus dass es überwiegend Upgrade-berechtigte OEM-sowie 
Systembuilder-Versionen sind. Das ist auch legal (siehe I ZR 244/97), 
möglicherweise gibt es aber dann nicht von M$ den Support sondern vom 
Sys-builder.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Manns schrieb:
> Ich gehe davon aus dass es überwiegend Upgrade-berechtigte OEM-sowie
> Systembuilder-Versionen sind.

Sieh Dir an, zu welchen Preisen die von MS selbst verkauft werden.
Vergleiche mit den Preisen der Billiganbieter.

Autor: Anders (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
der mit dem billig key schrieb:
> Auch wenn es in 10 Jahren bei der Installation Probleme geben könnte,
> wäre mir das auch egal

Dein persönliches Motto ist legal illegal scheissegal. Der Meinung kann 
man natürlich sein, aber als leuchtendes Vorbild solltest du dich da 
nicht produzieren.

Ich persönlich habe lieber eine legale Installation, auch wenn du mich 
deshalb für einen Idioten hältst. Das ist mir sowas von egal.

Georg

Autor: der mit dem billig key (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Dein persönliches Motto ist legal illegal scheissegal.
???
Aber genau danach wurde gefragt: Erfahrung! Und die ist natürlich 
subjektiv, spiegelt meine Deutung, mein Verständnis, meine Meinung, mein 
'Motto' wider.

Rufus Τ. F. schrieb:
> welchen Teil davon verstehst Du nicht?

Warum du mir meine legale Billig-Lizenz nicht gönnst.

Du schreibst hier in Konjunktiven und bist selber unsicher, was legal 
ist und was nicht. Und anstatt auf die Ausgangsfrage zu antworten (hast 
du selber überhaupt Erfahrungen?), lockst du ebenfalls unerfahrene 
Trolls an.

@alle anderen:
Ich habe gelogen, die Lizenz kostete 10,50€
Ich habe gelogen, ich habe einen Aufkleber erhalten. Kein COA!
Es handelt sich um eine OEM-Lizenz.
Es gab keinerlei Probleme bei der Aktivierung.
Den Verkäufer gibt es noch und er handelt immer noch mit Lizenzen.
Meine Erfahrungen sind positiv.

Ergo habe ich kein schlechtes Gewissen, Verfolgungswahn oder was auch 
immer Rufus (und sein Troll-Gefolge) mir eintrichtern will. 
Wahrscheinlich schicken sie mir gerade ein SWAT Team vorbei.

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:

> Dass das irgendsoein Volumen-Lizenz-Trick ist, der bestenfalls in einer
> juristische Grauzone angesiedelt ist, habe ich mir schon gedacht.

Das muss nicht sein. Formal ist es nach deutschen Recht LEGAL solche 
Volumenlizenzen (weiter) zu verkaufen. Dass die Microsoft-EULA etwas 
anderes suggeriert, ist allein das Problem von Winzigweich...

Allerdings: natürlich ist es nur so lange legal, wie die Anzahl der 
verkauften Lizenzen die Anzahl der im Pool vorhandenen Lizenzen nicht 
überschreitet. Das kann der Verkäufer sicherstellen (und hoffentlich im 
Schadensfall auch nachweisen). Was er allerdings nicht sicherstellen 
kann: dass auch jeder Käufer den Pool tatsächlich nur mit der Anzahl der 
gekauften Lizenzen belastet.

D.h.: Der Verkäufer wälzt hier das Risiko des illegalen Verhaltens 
einiger Käufer (Mehrfachnutzung von Lizenzen) auf alle Käufer ab. 
Deswegen sind diese Lizenzen so billig.

Denn, obwohl formal völlig legal erworben, kann es passieren, dass sie 
unbenutzbar werden und dadurch weder Ansprüche an Microsoft noch an den 
Verkäufer entstehen und darüber hinaus es praktisch unmöglich ist, den 
zu finden, gegen den Ansprüche geltend gemacht werden könnten. De facto 
handelt es sich ja um simplen Diebstahl, allerdings doppelt polynymen.

Sowohl der Tater als auch das Opfer werden im Regelfall  nicht eindeutig 
identifizierbar sein. Ja, es ist sogar möglich, das ein Täter 
gleichzeitig auch Opfer wird.

Ich würde mich auf sowas nicht einlassen, schon garnicht für Wixdos10. 
Erstmal will ich das nicht, zweitens brauch' ich das nicht (zumindest 
privat) und drittens: dass dicke Ende wird später kommen...

Denn derzeit läßt Microsoft bei Wixdos10-Volumenlizenzen offensichtlich 
auch ziemlich extreme Überschreitungen der Pools zu. Das wird mit 
Sicherheit nicht immer so bleiben. Ich tippe mal darauf, dass damit 
allerspätestens am 14. Januar 2020 Ritze ist. Übrigens sehr 
wahrscheinlich auch: Ritze mit den dauerhaften kostenlosen Updates für 
Wixdos10...

Das wird noch richtig lustig. Klug ist der, der die verbleibende Zeit 
nutzt, um sich aus dieser erwartbaren Erpressungssituation einfach 
rechtzeitig auszuklinken. Also am besten: deutlich bevor sie tatsächlich 
eintritt...

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Was er allerdings nicht sicherstellen kann: dass auch jeder Käufer den
> Pool tatsächlich nur mit der Anzahl der gekauften Lizenzen belastet.

Der Pool erfasst tatsächlich die Anzahl der Aktivierungen ("activation 
count") mit gleichem MAK.

Wenn also ein Käufer "seine" Lizenz mehrfach auf ein und demselben 
Rechner oder sequentiell auf unterschiedlichen Rechnern einsetzt --was 
für Einzellizenzen perfekt legitim ist--, dann zählt jede dieser 
Installationen.

Und damit erschöpft sich der Pool auch dann, wenn jeder Einzelnutzer 
sich legitim verhält und "seine" Lizenz nur auf einem einzelnen Rechner 
verwendet.

Ich habe im Büro einen MAK und genau das Pool-ist-Erschöpft-Thema schon 
selbst erlebt (durch viele Testinstallationen). Da der MAK aus einer 
MSDN-Entwicklerlizenz stammt, war das Thema mit einem Anruf bei MS 
geklärt, wobei mir dort der Hinweis gegeben wurde, für temporäre 
Testinstallationen doch besser auf die Aktivierung zu verzichten, da 
sich sonst der Pool wieder leeren würde.

c-hater schrieb:
> Formal ist es nach deutschen Recht LEGAL solche Volumenlizenzen (weiter)
> zu verkaufen.

Das ist zwar richtig, aber MS möchte dafür die Lizenz umwandeln. Im 
übrigen sind Volumenlizenzen keine Lizenzen, die an Privatpersonen 
verkauft werden, sondern ausschließlich an Geschäftskunden; die 
rechtlichen Rahmensituationen können da durchaus etwas anders sein 
("B2B"-Verträge etc.).

der mit dem billig key schrieb:
> Ich habe gelogen, die Lizenz kostete 10,50€
> Ich habe gelogen, ich habe einen Aufkleber erhalten. Kein COA!
> Es handelt sich um eine OEM-Lizenz.

Aha. Und Du unterstellst mir "Trollerei".

Autor: Troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der mit dem billig key schrieb:
> georg schrieb:
>> Dein persönliches Motto ist legal illegal scheissegal.
> ???
> Aber genau danach wurde gefragt: Erfahrung! Und die ist natürlich
> subjektiv, spiegelt meine Deutung, mein Verständnis, meine Meinung, mein
> 'Motto' wider.
>
> Rufus Τ. F. schrieb:
>> welchen Teil davon verstehst Du nicht?
>
> Warum du mir meine legale Billig-Lizenz nicht gönnst.
>
> Du schreibst hier in Konjunktiven und bist selber unsicher, was legal
> ist und was nicht. Und anstatt auf die Ausgangsfrage zu antworten (hast
> du selber überhaupt Erfahrungen?), lockst du ebenfalls unerfahrene
> Trolls an.

Sehr gut mir direkt zu unterstellen dass ich unerfahren bin.
Habe zwar schon mehr als eine Windows Lizenz via Internet günstig 
erworben aber gut deine Glaskugel funktioniert wohl genauso wenig ;P

Ich habe mich halt immer daran gehalten dass ich eine COA postalisch 
zugesendet bekomme, und hat auch prima mit 3 Windows 7 Lizenzen und zwei 
Windows XP Lizenzen funktioniert. Aufkleber hatten  fast alle Gebrauchs- 
Abziehsspuren folglich von alten PC. Ist ja auch erlaubt. Einer war eine 
Refurbished PCs COA an eine Firma ausgestellt alle ließen sich 
problemslos online aktivieren. teilweise mehrmals (Neuinstallation 
Windows 10 ...)

> @alle anderen:
> Ich habe gelogen, die Lizenz kostete 10,50€
> Ich habe gelogen, ich habe einen Aufkleber erhalten. Kein COA!
Was für ein Aufkleber wenn nicht COA ?
https://www.msembedded.biz/de/lizenzierung/lizenzaufkleber/

> Es handelt sich um eine OEM-Lizenz.
> Es gab keinerlei Probleme bei der Aktivierung.
> Den Verkäufer gibt es noch und er handelt immer noch mit Lizenzen.
> Meine Erfahrungen sind positiv.
Warum schreibst du das dann nicht gleich so wie jetzt ? E-Mail Key 
Versand halte ich für risikoreicher als wenn man tatsächlic heine COA 
bekommt.

> Ergo habe ich kein schlechtes Gewissen, Verfolgungswahn oder was auch
> immer Rufus (und sein Troll-Gefolge) mir eintrichtern will.
Danke :)
> Wahrscheinlich schicken sie mir gerade ein SWAT Team vorbei.
Nö wir wussten ja nicht woher du was gekauft hast und was genau.

Autor: DAVID -. (bastler-david)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich selber halte auch nix von diesen 5 € Ebay keys ich habe mir einen 
für 18€ gekauft mit Original DVD und einen Aufkleber welche echt aus 
sieht damit fühle ich mich sicherer als diese Email nummern.

Hatte davor mal ein test gemacht mit einen 9 € key.
Kurz um die Nummer wurde auf pappe gedruckt das cover war selber 
ausgedruckt und viel zu groß und die selbst gebrannte DVD natürlich auch 
selbst beklebt.
Der Hit war aber die anschrift (ein runter gerocktes hinterhaus 
viertel).
Und er wollte sein zeug nicht zurück war ihm egal sollte es weg 
schmeißen.
Das anleine sagt schon alles.

Und ja klar braucht meine eine DVD heute nicht mehr wenn diese aber ein 
Hologramm hat macht es den Key glaubwürdiger.

Autor: der mit dem billig key (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Troll schrieb:
> Warum schreibst du das dann nicht gleich so

Warum schreibst du überhaupt im Thread? Du hast nix zum Thema 
geschrieben, nur Flamerei. Eben ein Troll. ;-)

Rufus Τ. F. schrieb:
> Und Du unterstellst mir "Trollerei".

Ja!

Und der Konjunktiv und Ironie zählen nicht zu deinen Stärken. Ist halt 
bei FIs so. ;-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Wenn also ein Käufer "seine" Lizenz mehrfach auf ein und demselben
> Rechner oder sequentiell auf unterschiedlichen Rechnern einsetzt --was
> für Einzellizenzen perfekt legitim ist--, dann zählt jede dieser
> Installationen.

Sicher, dass keine Identifikation des konkreten PCs erfolgt? Bei 
Anwendern von Volumenlizenzen mit automatischen Installationsverfahren 
sind mehrfache Installationen auf demselben Gerät während dessen 
Lebensdauer normal. PC hat Problem, das nicht leicht lösbar scheint? 
Neuinstallation, 2h später geht er wieder.

: Bearbeitet durch User
Autor: OM1 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zumal man Windows ohnehin gelegentlich neu installieren sollte weil es 
sonst immer langsamer und instabiler wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.