Forum: PC Hard- und Software Suche Programm für Planerstellung sowie Selektieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael F. (michael7676)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grüße ,

suche ein rogramm womit Pläne erstellt werden können und wichtig im Plan 
zb die Leitung ab Pin 98 selektiert werden kann und dann farblich 
markiert wird für bessere Übersicht. Software zum erstellen von Plänen 
gibt es massig nur zum Markieren ist mir keine auf die schnelle Bekannt.

Habt Ihr evtl Rat welcher Hersteller sowas anbietet?

Danke

von georg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> nur zum Markieren ist mir keine auf die schnelle Bekannt

Dazu muss das was selektiert wird eine Bedeutung haben, nicht nur 
einfach ein Strich. In einem CAD-Programm kann man Leitungen oder 
Potentiale selektieren, sowohl im Stromlaufplan als auch im Layout. Was 
du brauchst ist also ein Stromlaufplan-Programm.

Georg

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Altium Designer besitzt die Möglichkeit, Signale farbig hervorzuheben. 
Dies gilt sowohl für den Stromlaufplan als auch das Leiterplattenlayout.

von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> Software zum erstellen von Plänen
> gibt es massig nur zum Markieren ist mir keine auf die schnelle Bekannt.

Was sind denn das für Programme, die das nicht können?
Kannst du mal eines oder mehrere nennen?

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker S. schrieb:
> Was sind denn das für Programme, die das nicht können?
> Kannst du mal eines oder mehrere nennen?

Paint?

Und zig andere Grafikprogramme.

Georg

von Michael F. (michael7676)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten. Der Markt ist halt sehr unübersichtlich 
für mich. Auf den meisten Herstellersites nur schickes Bling Bling und 
die besten  Funktionen hervorgehoben. Egal ob nun Corel und die anderen 
im Lowbudget Segment haben halt nur die Funktionen für den Preis. Bisher 
nutze ich Corel mit Tablet was auch gut ging aber nun werden die 
Schaltungen immer größer und ich verliere ohne Farben bzw Selektierung 
schnell den Überblick. Gerade was mehrschichtige Platinen betrifft mit 
Kontaktierungen unter dem Chip usw.

Den Altium Designer kenn ich nicht aber werde ihn probieren. Am Ende 
sind es die für mich eher unbekannten Tools welche eine Lösung bieten.


Vielen Dank

von ZF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> Vielen Dank für eure Antworten. Der Markt ist halt sehr unübersichtlich
> für mich. Auf den meisten Herstellersites nur schickes Bling Bling und
> die besten  Funktionen hervorgehoben. Egal ob nun Corel und die anderen
> im Lowbudget Segment haben halt nur die Funktionen für den Preis. Bisher
> nutze ich Corel mit Tablet was auch gut ging aber nun werden die
> Schaltungen immer größer und ich verliere ohne Farben bzw Selektierung
> schnell den Überblick. Gerade was mehrschichtige Platinen betrifft mit
> Kontaktierungen unter dem Chip usw.

Du machst Schaltpläne und Multilayer PCB Layouts mit Corel?

von ZF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Michael F. (michael7676)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher kannte ich nix anderes

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> Bisher kannte ich nix anderes

Und wie hast Du mittels Corel Draw die Konsistenz zwischen Schaltplan 
und Layout formal sichergestellt?

von Michael F. (michael7676)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar nicht. Daher ist es ja auch so unübersichtlich geworden. Habe fast 
alles mit dem Tablet per Hand gezeichnet. Wie früher üblich Leitungen 
mit Zahlen bzw Kombinationen gekennzeichnet usw. Dabei ging aber die 
Papiergröße durch die Decke.

Ich merke schon das meine Methode noch im Zeitalter der Dinosaurier ist 
da eure Tipps ja ganz was modernes darstellen. Was mir sehr gefällt ist 
das der designer auch für Linux verfügbar ist. Eine Mail für den Preis 
ist eben raus.

Bin mal gespannt und werde nachher mit der Testversion probieren

von Michael F. (michael7676)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eine Möglichkeit das layout von gescannten Platinen einzulesen?

Das würde für noch mehr Ordnung sorgen

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> Bin mal gespannt und werde nachher mit der Testversion probieren

Lass dich aber nicht abschrecken!
Nicht alle Programme sind dermaßen umfangreich. Da dürften so gut wie 
alle anderen, leichteres Gemüse sein. :)

von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> Eine Mail für den Pr

Da sollten genug kostenlose Tools vorhanden sein, die im Vergleich zu 
deiner bisherigen? Methode verdammt viel können. (ZF hat ja weiter oben 
schon mal einen Link gepostet ;-)

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> Gibt es eine Möglichkeit das layout von gescannten Platinen einzulesen?

Bei einigen kannst du das als Hintergrund-Bild anzeigen lassen. Das 
Routen ist dann ein Klacks.

von Michael F. (michael7676)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterstützt der Altium Designer dieses Feature?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> Unterstützt der Altium Designer dieses Feature?

KA, der ist für meine Zwecke einfach nur Overkill. Ich benutze Eagle 
7.6.

von Michael F. (michael7676)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du zu viele Funktionen , Übersichtlichkeit ?  Hatt Eagle diese 
Funktion?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael F. schrieb:
> Hatt Eagle diese
> Funktion?

Ja aber eher rudimentär. Selbst noch nicht ausprobiert, soll aber gut 
funktionieren.
Seit Eagle8 gibts das nur noch zu mieten, hänge also an V7.6 fest. :(
Ob dir die Einschränkungen Light-Version zusagen?
1
"Die nutzbare Platinenfläche ist auf 100 x 80 mm (4 x 3.2 Zoll) beschränkt.
2
 Es können nur zwei Signal-Lagen (Top und Bottom) verwendet werden.
3
 Der Schaltplan-Editor kann nur eine Seite erzeugen."

Schau dir mal KitKat an, äää KiCad, das soll das bestens beherrschen 
und Einschränkungen gibs da keine.

von Egon N. (egon2321)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach Kicad.

Wenn es die Funktion nicht gibt kannst du diese einfach nachrüsten. 
Zudem ist das Format des Schaltplans frei verfügbar und dokumentiert, 
sprich du kannst dir eine "externe" Anzeigeanwendung problemlos 
schreiben sofern du dafür Kicad selbst nicht nutzen möchtest.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach dich aber auf eine gehörige Prozessumstellung gefasst.

Bei einem vernünftigen CAD ist vorher eine ganze Menge zu machen bevor 
du den ersten Schaltplan erstellen kannst, Bauteile erstellen (ok, 
manches gibt es schon, allerdings endet es meist in einem heillosen 
Durcheinander, wenn man alle Teile nur herunterlädt und das CAD kann 
einem weitaus weniger sinnvoll helfen), Designregeln definieren, und die 
Einarbeitung selber ist auch nicht ohne.

Es ist allerdings ein Riesenschritt von der Tuschesteinzeit aus, du 
wirst froh sein wenn du die Einarbeitung hinter dir hast.

von Michael F. (michael7676)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Habe nun die ganze Zeit viel Probiert , Gemacht , Getan und muß wirklich 
sagen, das es auf den ersten Blick ein komplettes Chaos ist aber nach 
näherer Beschäftigung Stück für Stück Klarheit dazukommt. Es ist wie 
richtig Geschrieben eine riesige Umstellung aber diese Lohnt sich auf 
jeden Fall.

Vielen Dank für eure Zahlreichen Antworten / Vorschläge. Ihr habt mir 
damit sehr geholfen und vorallem eine Menge Zeit gespart.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.