Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Richtige Schutzdiode bestimmen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Vladi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in einem vorherigen Thread habe ich festgestellt, dass ich eine Diode 
benötige um eine LED zu schützen. Diese Diode soll parallel zu meinem 
Elektromotor geschaltet werden (siehe Anhang). Zum Motor: Der Motor 
benötigt eine Spannung von 5V und zieht im Betrieb 4A.

Leider kenne ich mich nicht so gut aus und auf Conrad gibt es so viele 
Parameter die man einstellen kann, dass ich etwas überfordert bin. Auf 
was sollte ich bei der Diode achten? :

Sperrspannung, UF, Ptot Z.-Spg. (UZ), IF, Durchlasspannung, Sperrstrom,
Impedanz, Klemmspannung, Spitzenstrom

Danke für Eure Hilfe.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vladi schrieb:
> Sperrspannung

Alles ab so etwa 30V sollte klappen.

Vladi schrieb:
> Spitzenstrom

Das sollten 4A sein, wenn dein Motor auch soviel zieht.

Alles andere ist ziemlich egal.

von Vladi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht ja noch weiter, es gibt ja noch unterschiedliche Bauformen wie
z.B. eine Schottky Diode usw.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vladi schrieb:
> Es geht ja noch weiter, es gibt ja noch unterschiedliche Bauformen wie
> z.B. eine Schottky Diode usw.

Ist alles unwichtig. Schottky Diode brauchst du nicht, hat auch höheren 
Preis und höheren Leckstrom. 30V/4A reicht aus. Aber wenn du einen Typ 
wissen willst, wäre z.B. die BYW29E-150 oder eine 1N2799 oder sowas 
richtig.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man nehme ein 1N4148 und schalte sie antiparallel zur LED.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder eine zweite LED wird in Gegenrichtung parallel zur bereits 
vorhandenen LED geschaltet zu Lehrzwecken um den kurzen negativen 
Spannungsimpuls sichtbar zu machen.

Bei 5V 4A würde ich mindestens eine 1N4001 verwenden direkt am Motor.


Zusätzlich ist eine 1N4148 zu empfehlen, wie Falk ergänzte, damit die 
LED nicht geschossen wird, wenn die Freilauf-Diode am Motor versagen 
sollte.

von Vladi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Oder eine zweite LED wird in Gegenrichtung parallel zur bereits
> vorhandenen LED geschaltet zu Lehrzwecken um den kurzen negativen
> Spannungsimpuls sichtbar zu machen.

Habe ich gemacht und dabei hat die LED vor allem beim Einschalten kurz 
aufgeleuchtet.
Allerdings nicht besonders hell.

von Vladi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dürfte die mit folgenden Werten i.O. gehen?:

URRM      50 V
UF        1,2 V
IF(AV)    3 A
IR        5 µA
IFSM      200 A

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dh der Schalter prellt beim Einschalten. Da sollte man etwas machen, 
wenn oefters geschaltet wuerde.

von Vladi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Dh der Schalter prellt beim Einschalten. Da sollte man etwas machen,
> wenn oefters geschaltet wuerde.

Und davor schützt die Diode nicht?

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein Bürstenmotor mit zig Ampere anläuft, macht der vielleicht auch 
bissie Gewitter auf der Versorgung, aber das macht ja nichts.

von Vladi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Wenn ein Bürstenmotor mit zig Ampere anläuft, macht der vielleicht auch
> bissie Gewitter auf der Versorgung, aber das macht ja nichts.

Kann dieses "Gewitter" denn die LED zerstören?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vladi schrieb:
> Dieter schrieb:
>> Dh der Schalter prellt beim Einschalten. Da sollte man etwas machen,
>> wenn oefters geschaltet wuerde.
>
> Und davor schützt die Diode nicht?

Nicht den Schalter.

von Vladi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Nicht den Schalter.

Ich habe den Schalter mal in den Anhang gepackt, der sollte einiges 
abkönnen.

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vladi schrieb:
> batman schrieb:
>> Wenn ein Bürstenmotor mit zig Ampere anläuft, macht der vielleicht auch
>> bissie Gewitter auf der Versorgung, aber das macht ja nichts.
>
> Kann dieses "Gewitter" denn die LED zerstören?

Nein, dafür hast du ja die zweite Diode als Blitzableiter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.