Forum: PC Hard- und Software RasPi verbindet sich nicht "sicher" mit WLAN


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe von einem Bekannten ein RasPi 2B geschenkt bekommen, weil er 
den nur ins Regal gestellt hatte. Nun, mich interessiert das Teil 
grundsätzlich und nem geschenketn Gaul...

Dummer Weise verbindet er sich nur jedes 3. Mal beim Booten sicher 
direkt mit dem WLAN. Sonst "sieht" er es zwar, aber koppelt sich nicht. 
ifdown / if up etc helfen nichts. Wenn es klappt läuft es sehr stabil. 
Verbunden wird mit einer Fritzbox über einen Medion WLAN Stick mit 
RTLxxxx. Ich arbeite "headless" (Inet Radio streaming etc...)

Frage:

Gibt es einen sicheren Trick, den Reconnect zu erzwingen? ifdown / ifup 
bringen nichts...was richtig sinnvolles fand ich sonst auch nicht. Ich 
erkenne den mangelnden RUNNING Status bereits per script und habe eine 
Routine die 5x einen reconnect versucht, Ausgabe über 2x16 ob er das 
WLAN sieht...nur fehlt mir der Trick für die Zwangsverbindung.

Wie würde man "strukturiert" rausfinden, was da schiefläuft? kann man 
loggen, wieso er das WLAN sieht aber sich nicht damit verbinden will? 
Wie?

Danke, Klaus.

: Verschoben durch Moderator
von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches OS genau (Distribution/Variante/Version) lässt Du auf dem Raspi 
laufen?

Ist das das aktuellste was diese Distribution anbietet? Wenn nein, hilft 
ein Update?

Ich könnte mir sehr gut vorstellen daß es sich um einen Bug in dem 
verwendeten OS handelt, z.B. ein Race zwischen WLAN-Treiber und 
Netzwerksystem.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm - habe von irgend einer offizielle raspi Seite ne aktuelle 
Distribution geladen (dachte ich):

Linux version 4.14.34+ (dc4@dc4-XPS13-9333) (gcc version 4.9.3 
(crosstool-NG crosstool-ng-1.22.0-88-g8460611)) #1110 Mon Apr 16 
14:51:42 BST 2018

Upgrade läuft aber gerade...vll wars das ja wrkl.

Danke, Klaus.

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Hm - habe von irgend einer offizielle raspi Seite ne aktuelle
> Distribution geladen (dachte ich):

:-)

mach mal
1
cat /etc/os-release
und poste den Output davon. Wenn es nicht eine Distro aus der Steinzeit 
ist, sollte da alles relevante drinstehen.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...upgrade war erfolgreich, aber er connected sich bei den ersten 2 
boots auch nicht. Also erstmal keine Besserung. Hoffe die wpa config 
hats nicht zerhauen, muss wieder "headfull" arbeiten um es zu 
prüfen...ah - just beim 3. boot gehts. Ist aber so auch keine Lsg.

NACH dem upgrade:

PRETTY_NAME="Raspbian GNU/Linux 9 (stretch)"
NAME="Raspbian GNU/Linux"
VERSION_ID="9"
VERSION="9 (stretch)"
ID=raspbian
ID_LIKE=debian
HOME_URL="http://www.raspbian.org/";
SUPPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianForums";
BUG_REPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianBugs";

...und im Ggs zu vor dem upgrade läuft die CPU nun zml auf last - sehr 
merkwürdig

-> reboot - wieder kein connect.
-> reboot - nun hats geklappt...


Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...dmesg sagt:

[    2.616095] usb 1-1.3: Product: RTL8191S WLAN Adapter
[    2.616104] usb 1-1.3: Manufacturer: Manufacturer Realtek
[    2.616113] usb 1-1.3: SerialNumber: 00e04c000001
[    3.267332] systemd[1]: Listening on /dev/initctl Compatibility Named 
Pipe.
[    3.269163] systemd[1]: Started Forward Password Requests to Wall 
Directory Watch.

...

[   50.664051] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): wlan0: link is not ready
[   53.473968] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): wlan0: link is not ready
[   56.661115] fuse init (API version 7.26)
[   63.927934] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): wlan0: link becomes ready

...der RasPi ist nach dem upgrade sehr langsam, CPU sagt >=70...mit 
"top" finde ich aber keine 70% (vll 20 in Summe) - häh?

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Thomas S. (doschi_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
je nach dem genutzten WLAN-Adapter gab es mal "Sleep"-Problem.
Siehe z.B. 
https://www.kuerbis.org/2016/03/raspberry-pi-3-kurztipps-wlan-sleep-mode-verhindern/

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...kenne ich schon, aber hier sleept nix :)

Gibt es denn keinen verlässlichen befehlt wlan0 zu resetten und den 
reconnect zu erzwingen?

w1_bus_master verursacht die load - WTF?

Klaus.

von gerry (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Ich hatte ja oben bereits erwähnt, dass ich ifdown und ifup in 
meinem eigenen script (was ich auch aus anderen gründen so weiter nutzen 
machte -> Ausgabe auf LCD) nacheinander aufrufe.
Das beendet den Adapter und reaktiviert ihn, er verbindet sich aber 
trotzdem nicht...iwie dachte mit linux wäre alles maximal transparent, 
aber ich zweifel gerade daran ;)

pi@oneplus_PI:/etc/wpa_supplicant $ sh -x ifupdown
sh: 0: Can't open ifupdown


Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal in /var/log was die verschiedenen Dienste so loggen und 
vergleiche zwischen den Fällen bei denen es klappt und bei denen es 
schief geht.

Ich hab jetzt nicht im Kopf wie das Logging bei dem Raspbian genau 
konfiguriert ist, aber /var/log/syslog und /var/log/messages wären die 
Kandidaten in die ich als erstes schauen würde.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, Danke Gerd...es MUSS ja einen Grund geben wieso er das Wlan zwar 
nachgewiesener Maßen sieht (ifconfig) aber sich nicht connected. 
Entweder er versucht es erst gar nicht oder wird abgewiesen...

Klaus.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Dummer Weise verbindet er sich nur jedes 3. Mal beim Booten sicher
> direkt mit dem WLAN.

Klaus R. schrieb:
> ...es MUSS ja einen Grund geben wieso er das Wlan zwar
> nachgewiesener Maßen sieht (ifconfig) aber sich nicht connected.

zu 90% ein unpassendes Netzteil, bzw. zu oft werden Ladeadapter 
verwendet welche kein Netzteil sind.
Ein Ladeadapter kann schon mal schwanken von 4,2V bis 5,xV dem 
aufladenen Akku ist egal, aber nicht dem PI, die wollen stabile 5V 
eigentlich 5,1V weil beim Boot mehr Strom fließt und an der microUSB 
schon mal zu viel Spannungsabfall stattfindet, wlan saugt auch.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das Problem kenne ich, ich habe ein 2,5A Netzteil von einem Router 
verwendet. daran liegt es mMn nicht. Ich erkenne am Blinken den Wlan 
Sticks auch genau, wann es schief geht...das ist kurz nachdem das wlan0 
ge-up-pt wird...aber ich versuche es nochmal mit einem anderen "dicken" 
Ladegerät, bin mir aber zu 99% sicher dass es nicht daran liegt (weil 
ich das ja schon wusste).

Klaus.

von 50c (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> (weil
> ich das ja schon wusste).

was weißt du eigentlich nicht? Dann kann man dir vielleicht besser 
helfen und fängt sich keine dummen Bemerkungen von dir ein...;-)

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...naja, ich versuche ja nur darzustellen, dass ich auch schon etwas 
rumgeoogelt und ausprobiert habe - für gewöhnlich wird einem ja genau 
das Ggt unterstellt ;)

Ich habe aber bis jetzt auch noch keine konkrete Antwort bekommen: Wie 
verbindet man "zwangsgebunden" ein WLAN. ifup und ifdown kannte ich ja 
auch schon (sind aber auch nur "irgend welche Prozesse und Automatismen, 
die vielleicht zum ziel führen, vielleicht aber auch nicht".
Ich würde das gerne mit explizitem Befehl "IDDQD +connect @"SSID" >> 
wlan0" erledigen. Daher suche ich Erfahrungswerte ;)

Klaus.

von 50c (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Ich würde das gerne mit explizitem Befehl "IDDQD +connect @"SSID" >>
> wlan0" erledigen.

man iwconfig

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also sowas wie:

sudo iwconfig wlan0 essid MeinHeimnetz key s:MeinWEPKey123
sudo dhclient wlan0

Probiere ich nochmal aus, Danke!

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das sieht gut aus, 50c - habs erstmal über konsole getestet, da gab 
es kein Problem. Mal sehen was bei einem reboot und "not connected" dann 
passiert, vll hilft das ja wrkl.

Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.