Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Warum Z80 PIO..geht nicht jeder andere auch?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max S. (maximus-minimus)


Lesenswert?

Muss man für ein Z80 System zwangsläufig ein Z80 bzw Z84 Pio verwenden?
Welchen PIO Baustein benutzt der 68000?
Ginge dieser auch?
Welche Pio Bausteine gibt es?
Wenn ich nach PIO suche, finde ich NUR Z84 bei mouser?!?

: Bearbeitet durch User
von Eric B. (beric)


Lesenswert?

Andere gehen auch, zB Intel 8255 
https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_8255

von oerks (Gast)


Lesenswert?

Nur die "richtige" PIO unterstuetzt die Interruptmodi des Z80.

Ein 8255 kann das nicht.

von pegel (Gast)


Lesenswert?

Eine umfangreiche Frage ergibt eine umfangreiche Antwort:

http://www.cpu-collection.de/

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Falls Du den speziellen vektorisierbaren Interrupt verwenden möchtest, 
wirst Du kaum "fremdgehen" können.
Falls Du mit polled I/O auskommst,  kannst Du nahezu alles verwenden.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Max S. schrieb:
> Muss man für ein Z80 System zwangsläufig ein Z80 bzw Z84 Pio verwenden?

Nein. Der Z8536 geht beispielsweise auch.

> Welchen PIO Baustein benutzt der 68000?
> Ginge dieser auch?

Mit erheblicher Anpassungsarbeit.

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Max S. schrieb:
> Muss man für ein Z80 System zwangsläufig ein Z80 bzw Z84 Pio verwenden?

Nein.
Du kannst als Input den 74HCT541 benutzen und als Output den 74HCT573.
Zur Auswahl brauchst Du dann noch Adreßdekoder 74HCT138.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Max S. schrieb:
> Welchen PIO Baustein benutzt der 68000?

Alle der 68xx und der 652x Klasse, da der 68k die Signale dafür direkt 
zur Verfügung stellt.
Wie aber die Verwendung der SCC Z8530 im alten Mac zeigt, kann man mit 
ein wenig externer Logik so gut wie alles andocken, da mit wenig Gattern 
die Signale /IOR und /IOW leicht zu erzeugen sind.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Wie aber die Verwendung der SCC Z8530 im alten Mac zeigt,

Die Z85xx Peripherie wurde bewusst interoperabel konstruiert. Bei der 
auf Z8000 spezialisierten Z80xx Peripherie mit gleicher Funktion aber 
anderem Interface ist das deutlich komplizierter.

> kann man mit
> ein wenig externer Logik so gut wie alles andocken, da mit wenig Gattern
> die Signale /IOR und /IOW leicht zu erzeugen sind.

Es gibt I/O-Bausteine mit eigenwilliger Taktung interner Strukturen. So 
verwenden manche 65xx/68xx Bausteine das E-Signal auch für einen 
internen Takt, ebenso der Z8036 beim AS-Signal.

So takten 6522 und 6532 mit dem E-Signal interne Timer, die folglich mit 
einem aus dem Zugriff abgeleiteten E-Signal nicht einsetzbar sind. Auch 
kann es sein, dass bei 65xx/68xx Peripherie ohne E kein Interrupt 
erfolgt.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Als Output-Port ist auch der 16-Pinner 74HC259 einsetzbar. Gibt 8 
Port-Bits mit Einzelbitansteuerung, was die Software vereinfacht.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

oerks schrieb:
> Nur die "richtige" PIO unterstuetzt die Interruptmodi des Z80.
> Ein 8255 kann das nicht.

Fremdperipherie unterstützt oft IM0/IM2 nicht, kann aber im IM1 auch mit 
Interrupts verwendet werden.

: Bearbeitet durch User
von Eberhard H. (sepic) Benutzerseite


Lesenswert?

Der eigentliche Z80-PIO heißt als NMOS-Ausführung (2,5/4/6MHz) auch 
Z8420 (Zilog u.a.) oder MK3881 (Mostek) bzw. als CMOS-Ausführung Z84C20 
(6/8/10 MHz).

Die CMOS-Versionen gibt es sogar heute noch in Stückzahlen zu kaufen.

Von Mostek gab es für den Z80 noch den MK3801 (STI, NMOS) mit USART, 
Timer und PIO.

"Echte" 68000-Peripheriebausteine mit Parallelschnittstelle waren z.B. 
MC68230 (PIT, NMOS) und MC68901/MC68HC901 (MFP, ursprünglich MK68901 von 
Mostek, ein Derivat des MK3801).

CPU-fremde Peripheriebausteine benötigen im Normalfall Zusatzlogik zur 
Anbindung an die CPU (und angepasste Software), je nachdem, welche 
Schnittstellenfunktionen man nützen will.

von Icke ®. (49636b65)


Lesenswert?

Die Frage ist doch, warum unbedingt einen systemfremden Baustein 
verwenden, bei dem Probleme vorprogrammiert sind, wenn Z80 PIOs 
ausreichend verfügbar sind und noch dazu billig? Man baut doch auch kein 
Getriebe vom Opel Corsa in enen VW Polo ein, obwohl das mit Aufwand 
sicher möglich wäre.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Icke ®. schrieb:
> Die Frage ist doch, warum unbedingt einen systemfremden Baustein
> verwenden, bei dem Probleme vorprogrammiert sind,

Die Frage ist doch, warum unbedingt einen Z80 einsetzen. ;-)

von suse (Gast)


Lesenswert?

Weil der so geil ist.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

A. K. schrieb:
> Es gibt I/O-Bausteine mit eigenwilliger Taktung interner Strukturen. So
> verwenden manche 65xx/68xx Bausteine das E-Signal auch für einen
> internen Takt, ebenso der Z8036 beim AS-Signal.
>
> So takten 6522 und 6532 mit dem E-Signal interne Timer, die folglich mit
> einem aus dem Zugriff abgeleiteten E-Signal nicht einsetzbar sind. Auch
> kann es sein, dass bei 65xx/68xx Peripherie ohne E kein Interrupt
> erfolgt.
Ich habe auch nur die Frage nach dem MC68000 beantwortet. Dieser liefert 
das E Signal, damit eben 68xx und 65xx Peripherie direkt angeschlossen 
werden kann.

suse schrieb:
> Weil der so geil ist.

Zustimmung beim Befehlssatz, Abwertung bei der 
Verarbeitungsgeschwindigkeit.

: Bearbeitet durch User
von Gustav V. (elektronikgustav)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Max!

Nur zu Deiner Info. Ein Z80 oder Z84 Mikroprozessor braucht nicht 
unbedingt eine PIO. Es kommt ganz auf die Anwendung an.

Ich habe Dir eine Schaltung einer von mir entwickelten Prozessoreinheit 
mit dem Z80 bzw. Z84 angehängt. Ich realisiere die Ausgänge, hier zwei 
mal 8-Bit, mit Latches 74373 und die Eingänge, hier ein mal 8-Bit, mit 
7403 NAND-Gatter.

Mit der Schaltung bestehend aus einem 74393 und einem 40103 realisiere 
ich regelmäßige Interrupt's, so daß ich konstante Zeitschleifen im 
Programm erzeugen kann.

Wenn es z.B. um die Steuerung von Geräten oder ähnlichem geht, benötigt 
man keine PIO.

Solltest Du noch Fragen haben helfe ich Dir gerne.

Mit kollegialen Grüßen
Elektronikgustav

von Bernd S. (soundgott)


Lesenswert?

Wenn der Max diese Info heute noch verwerten kann :-))

von Axel S. (a-za-z0-9)


Lesenswert?

Gustav V. schrieb:
> Hallo Max!
> Nur zu Deiner Info

Du bist zu früh. 10 Tage später und es wären genau 2 (zwei!) Jahre 
vergangen, sit Max seine Frage gestellt hat.

von Gustav V. (elektronikgustav)


Lesenswert?

Toll!! Axel S. Phantastische Erkenntnis.

Wie intelligent Du doch bist. Da wäre ich nie drauf gekommen. Du siehst 
ja an meinem Beitrag mit den Anhängen wie blöde ich bin, völlig geistig 
minderbemittelt.

Du wirst es sicherlich noch zu etwas ganz großem bringen. Alle 
Voraussetzungen bei Dir sind offensichtlich dafür vorhaben.

Mit untergebenen kollegialen Gruß
Elektronikgustav

von SelbstbeweihräucherungsErkennungsdienst (Gast)


Lesenswert?

Gustav V. schrieb:
> Toll!! Axel S. Phantastische Erkenntnis.
>
> Wie intelligent Du doch bist. Da wäre ich nie drauf gekommen. Du siehst
> ja an meinem Beitrag mit den Anhängen wie blöde ich bin, völlig geistig
> minderbemittelt.
>
> Du wirst es sicherlich noch zu etwas ganz großem bringen. Alle
> Voraussetzungen bei Dir sind offensichtlich dafür vorhaben.
>
> Mit untergebenen kollegialen Gruß
> Elektronikgustav

FEHLER!
Der Angesprochene nimmt das mit hoher Wahrscheinlichkeit für bare Münze.

Er ist nämlich der Größte -und er weiß es.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.