Forum: Offtopic 4,3 Mrd. Strafe gegen Google wegen Android


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Pascal S. (Firma: Hobby-Elektroniker) (pascal6122)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Halle Leute,

es ist mir eine Ehre, als erster diesen Thread zu starten ;)

Aber mal Spaß beiseite:

was soll das? WTF?!

Was hat Google so schlimmes getan?

Laut dem, was ich gelesen habe, verpflichtet Google 
Android-Smartphone/Tablet-Hersteller dazu, wenn sie den Google Play 
Store haben wollen, weitere Apps von Google (Maps, Youtube, Suche, 
Chrome,... kennt man ja) vorzuinstallieren.

Was ist daran illegal?

Android ist Open Source. Jeder kann sich sein eigenes Android bauen. 
Cyanogenmod/Lineage OS und z.B. Fire OS bei Amazon sind doch alle 
Android-basiert, aber ohne die g-apps.

Was ist mit Microsoft? Internet-Explorer und Edge,... sind 
vorinstalliert.

Was ist mit Apple? Safari, all diese apple-eigenen Apps,... fest 
vorinstalliert

An sich mag ich nicht unbedingt die großen geldgierigen datensammelnden 
Großkonzerne, aber hier muss ich Google in Schutz nehmen ...

... außer meine Infos sind fehlerhaft

von Pascal S. (Firma: Hobby-Elektroniker) (pascal6122)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
interessiert das niemanden?!

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an, dass Frau Vestager weiß, was sie tut.
Deine Informationen könnten nicht ausreichend sein.

von Christian M. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal S. schrieb:
> Jeder kann sich sein eigenes Android bauen.

Jeder?

Gruss Chregu

von oldeurope O. (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal S. schrieb:
> An sich

Das ist politisch motiviert.

LG
old.

von H-G S. (haenschen)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem samsung Handy ist sogar facebook vorinstallirt gewesen...das 
macht sogar dauernd Updates.

von Pascal S. (Firma: Hobby-Elektroniker) (pascal6122)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ich interessiere mich nicht für Politik. Ich bin nicht einmal 
wahlberechtigt in meinem Alter.

Abgesehen von solchen bescheuerten Kommentaren:

Christian M. schrieb:
> Pascal S. schrieb:
> Jeder kann sich sein eigenes Android bauen.
>
> Jeder?
> Gruss Chregu

Ja, jeder. Ich. Selbst mein Opa würde das hinbekommen.

von Pascal S. (Firma: Hobby-Elektroniker) (pascal6122)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H-G S. schrieb:
> Bei meinem samsung Handy ist sogar facebook vorinstallirt
> gewesen...das macht sogar dauernd Updates.

was Samsung aus Android mit den extremen Modifikationen macht kann jeder 
anders sehen.

Superuser installieren -> als root Facebook mit z.B. Device Control 
deinstallieren. Die Garantie braucht man eh nie, und wenn doch einfach 
die Stock ROM + Bootloader + Recovery flashen. Am besten gleich noch ne 
Firewall installieren.

Wenn jemand mal ein echtes Vanilla Android ausprobiert hat weiß 
derjenige, was Android in wirklichkeit ist.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal S. schrieb:
> Was ist daran illegal?

Wenn der Marktführer verhindert, dass Konkurrenz eine Chance hat, dann 
entsteht ein nicht aufbrechbares Monopol. Das widerspricht den 
Kernprinzipien unserer Wirtschaftsordnung. Unternehmen streben von Natur 
aus Monopole an, der Staat übernimmt die Aufgabe, sie zu kontrollieren 
oder zu verhindern.

Wenn Google bei den Ergebnissen der Suchmaschine eigene Werbung 
priorisiert, also vorneweg platziert, welche Chance haben dann andere 
Werbetreibende? Das kostete Google bereits früher ein paar €.

Wenn bei Android-Geräten Produkte, die nicht in untrennbarem 
Zusammenhang mit dem Grundgerät stehen, unweigerlich mitgeliefert 
werden, dann erweitert Google seine Marktbeherrschung aus dem 
Android-Gerät auf andere Produktsparten.

> Was ist mit Microsoft? Internet-Explorer und Edge,... sind
> vorinstalliert.

Ebenso Media Player. Das war vor einigen Jahren ebenfalls ein 
Streitpunkt zwischen Microsoft und EU und kostete MS ein paar €.

> Was ist mit Apple? Safari, all diese apple-eigenen Apps,... fest
> vorinstalliert

Apple hatte nie Marktdominanz. Aber um genau die geht es.

-

Weitere Aspekte: Wenn Anbieter per Marktmacht in der Lage sind, auch die 
Produktpreise anderer Vertriebswege vorzuschreiben, dann entsteht ein 
Preiskartell und der Wettbewerb wird ausgeschaltet. Damit bekam Amazon 
Ärger, denn es schrieb allen Anbietern vor, dass es keinen günstigeren 
Preis geben darf, auch nicht bei Direktvermarktung.

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Peanuts

von Frank B. (frank501)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja,

"don't be evil" war gestern.
Heute heißt es wohl: "Take what you can...give nothing back"

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal S. schrieb:
> Christian M. schrieb:
>> Pascal S. schrieb:
>> Jeder kann sich sein eigenes Android bauen.
>>
>> Jeder?
>> Gruss Chregu
>
> Ja, jeder. Ich. Selbst mein Opa würde das hinbekommen.

das möchte ich sehen

Ralph Berres

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph B. schrieb:
>> Ja, jeder. Ich. Selbst mein Opa würde das hinbekommen.
> das möchte ich sehen

Könntest du es nicht?

Vom Alter her könnte mancher hier vielleicht sein Opa sein:

Pascal S. schrieb:
> Ich bin nicht einmal wahlberechtigt in meinem Alter.

: Bearbeitet durch User
von Christian M. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stellte eher die "Kompetenzen" der Jungen in Frage...

Gruss Chregu

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Könntest du es nicht?

nein

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Das ist politisch motiviert.

weil, was hat VW sooo schlimmes getan, dass sie in den Staaten 15+x Mrd. 
US$ zahlen müssen,
auf der anderen Seite aber nur in den wenigsten Bundesstaaten 
Abgaskontrollen für alle PKW+LKW existieren/vorgeschrieben sind
und rolling coals 
https://www.google.com/search?q=rolling+coal&num=100&client=firefox-b&sa=G&gbv=1&prmd=ivns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&ved=0ahUKEwjX2d7-k7fcAhUBRa0KHad1DnwQsAQIHQ
LKW+Dragster-Rennen https://www.youtube.com/watch?v=HNHncZKGCkI
und derartige Sünden voll GREAT sind ?

: Bearbeitet durch User
von Vn N. (wefwef_s)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast halt nicht verstanden, dass es "die USA" nicht gibt, sondern in 
Sachen Umweltvorschriften jeder Bundesstaat sein eigenes Süppchen kocht, 
und Kalifornien halt mit die strengsten der Welt hat.
Wär ja nur halb so wild, würdest du dein Unwissen nicht auch noch mit 
stolzgeschwellter Brust breittreten.

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vn n. schrieb:
> Du hast halt nicht verstanden, dass es "die USA" nicht gibt,
> sondern in
> Sachen Umweltvorschriften jeder Bundesstaat sein eigenes Süppchen kocht,


wem zahlt VW dann die "Strafe"?
"den USA" oder jedem Bundesstaat einzeln?

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Cyblord -. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 4,3 Mrd. klingen so nach "wie du mir, so ich dir", bei derselben 
Zahl :-)

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der exakte Zeitpunkt könnte schon zu bestimmten Events passen. Der 
Sachverhalt weniger, denn die Untersuchung wurde April 2016 eingeleitet. 
Das war vor Trump und vor den Zöllen.

In einem ähnlichen Fall, der auf 2015 zurück geht, mussten sie letztes 
Jahr auch schon die Portokasse plündern:
https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2017-06/eu-kommission-wettbewerbsstrafe-von-2-42-milliarden-euro-gegen-google

: Bearbeitet durch User
von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mike B. schrieb:
> Aus der W. schrieb:
>> Das ist politisch motiviert.
>
> weil, was hat VW sooo schlimmes getan, dass sie in den Staaten 15+x Mrd.
> US$ zahlen müssen,
> auf der anderen Seite aber nur in den wenigsten Bundesstaaten
> Abgaskontrollen für alle PKW+LKW existieren/vorgeschrieben sind

+
Die in den USA (+Mexiko+Kanada) zugelassenen Wagen im Schnitt sind doch 
deutlich größer (RAM+Suburbans z.B.) und mit wesentlich größeren Motoren 
ausgestattet als die in D/EU und dürften damit deutlich mehr Schadstoffe 
(CO2+NOx) ausstoßen als jeder VW Diesel.

Selbst wenn der Fakt des Regelverstoßes von VW gegeben ist und 
gerichtlich verhandelt wird, so liegt es in solchen Fällen doch meistens 
bei der obersten Administration, ob derartige Strafen gegen andre Länder 
und deren Wirtschaft auch tatsächlich durchgesetzt werden.
Und da beginnt der politische Machtkampf.

von Daniel A. (daniel-a)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal S. schrieb:
> Was hat Google so schlimmes getan?

Die Ars technica artikel sind hier nicht schlecht:

https://arstechnica.com/gadgets/2018/07/googles-iron-grip-on-android-controlling-open-source-by-any-means-necessary/
https://arstechnica.com/tech-policy/2018/07/eu-google-illegally-used-android-to-dominate-search-must-pay-5b-fine/

Ich sehe das rechtliche Hauptproblem darin, dass wenn man Phones mit 
einem Android Fork vertreibt, Google einem das Original nicht mehr 
vertreiben lässt. Das ist nicht einfach ein Verbot, die Smartphone 
Hersteller werden regelrecht erpresst. Tue nichts, was uns nicht 
gefällt, oder du bist raus aus dem Smartphone Markt. Das ist das 
Antikompetitive Verhalten, die Marktverzerrung, die Unterdrückung von 
Alternativen, die jenachdem sogar tatsächlich OSS hätten sein können, um 
die es geht.

Naja, als nächstes kommt ja sowieso Fuchsia, dann verwendet man das 
Phone sowieso nur noch fast so wie einen Remoteviewer für den 
Google-Account, es kommt also noch schlimmer.

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich befürchte, dass diese Strafe langfristig GAR KEINE positiven 
Auswirkungen hat. Denn dadurch werden andere Methoden, das Lock-In zu 
manifestieren, nur beschleunigt.

Man kann das bei sämtlichen großen IT-Firmen beobachten, die 
Daumenschrauben werden langsam, aber stetig angezogen. Meist mit dem 
Hinweis darauf, dass es ja für den Nutzer sooo viel besser und sicherer 
ist. Und wenn doch mal irgendwo zu laut "Aua!" geschrien wird, erklärt 
man schnell, dass das ein bedauerlicherweise versehentlich aktiviertes 
Development-Feature ist, deaktiviert es wieder und macht weiter mit Plan 
B.

Bei Android wird ja z.B. schon lange Funktionalität in die Play-Services 
verlagert. Damit ist ein Smartphone ohne Google-Paket an "Normalnutzer" 
praktisch nicht verkaufbar. Und ein Custom-ROM mit installierten Gapps 
ergibt, zumindest für mich, keinen Sinn.

Oder: AMP Cache. Hier sollen die Webseiten-Betreiber zu 
Content-Lieferenten degradiert werden, Informationsfluss in die 
Gegenrichtung ist von Googles Gnaden abhängig.

Letztendlich geht es aber nicht um Android, sonder darum, das freie 
Internet zurückzudrängen und Nutzer an die eigene Plattform zu binden. 
Wenn die Pläne aufgehen, und das befürchte ich, haben wir in absehbarer 
Zeit ein Facebook-Internet, ein Google-Internet, ein Microsoft-Internet, 
ein Apple-Internet und ein Amazon-Internet und ein "Rest-Internet", 
welches vor sich hinsiecht. Und das letztlich bekanntgegebene Data 
Transfer Projekt dient meiner Meinung hauptsächlich dazu, dass man vom 
einen walled garden in den nächsten springen kann, ohne einen Fuß auf 
die Straße setzen zu müssen.

Und ich würde auch die Bestrebungen, HTTP (ohne SSL) aus den Browsern zu 
verbannen, mit in diese Richtung einordnen. So schön das ist, dass die 
Geheimdienste nicht mehr so viel mitlesen können, wenn die eigene 
Webseite dann Zusatzkosten generiert, werden dadurch sicherlich nicht 
wenige zu einem der Plattform-Anbieter wechseln. Was dann das 
Rest-Internet noch ein bisschen unattraktiver macht. Mission 
Accomplished!

Natürlich geschieht das alles langsam und in kleinen Schritten und die 
Mehrzahl wird auch nicht verstehen, warum diese Strafe überhaupt 
verhängt wurde. Wenn sie es überhaupt mitbekommen.

Leider.

: Bearbeitet durch User
von Pascal S. (Firma: Hobby-Elektroniker) (pascal6122)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das ganze nicht richtig begriffen.

Wenn viele Funktionälitäten in die Google Play Dienste verlagert werden, 
gibt es ja bei neueren Versionen, wo die bekanntgewordenen 
Sicherheitslücken gepatcht sind, keine Chance, ohne die Google-Apps ein 
funktionierendes System basierend auf Android bereitzustellen.

Da bin ich aber gespannt was die Reaktion ist.

Wahrscheinlich wird sich erstmal nichts ändern und die reichen und 
mächtigen Konzerne werden immer mehr Kontrolle erlangen - dem scheinbar 
"freien" Internet zuleide.

Obwohl die Darknets keine gute Lösung ist - entweder indirekt Kriminelle 
unterstützen, und die Freiheitskämpfer in Überwachungsstaaten dafür 
unterstützen; oder beides lassen

von Pascal S. (Firma: Hobby-Elektroniker) (pascal6122)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings der Tolino Shine eReader basiert noch auf Android Froyo, und 
wenn man den rootet sind keine Google Play Dienste dabei - scheint so 
als wenn die alten Versionen noch frei von Google-Abhängigkeit sind

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.