Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller mit Code von der alten Revision


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Micro222 (Gast)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist es möglich den entwickelten Code für einen Mikrocontroller mit 
Revision A auf den selben Mikrocontroller aber mit der Revision B zu 
implementieren? Wenn ja, welche Änderungen müssten vorgenommen werden? 
Ich habe eine Platine fertigen lassen. Jedoch ist mir erst jetzt 
aufgefallen, dass der Controller auf der Platine Revision B hat und ich 
habe zuvor den Code für Revision A entwickelt. Der Code lässt sich 
leider nicht mehr auf dem neuen Controller abspielen.

von PlusMinus (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fragen wir mal so: Was hat sich denn am Controller von Rev. A zu Rev. B 
geändert?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du nicht, dass du wenigstens den Mikrocontroller benennen 
solltest? Eventuell auch, wo es denn konkret hakt?

von ??? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Nein, vielleicht...

Das ist einzig davon abhängig, ob die Unterschiede der Revision A zur 
Revision B das zulasssen.
Ob das bei Deinem Mikrocontroller zutrifft, kannsd Du aus den 
Datenblättern beider Revisionen erkennen.

..oder Du fragst hier nach. ABER BITTE Unter Angabe um Welchen 
Mikrocontroller es sich handelt!

von Micro222 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um einen ATSAME70N21.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Es handelt sich um einen ATSAME70N21.

Dann musst Du Dir nur die Errata besorgen, die die Unterschiede der 
beiden ausmachen. Geh die Punkt für Punkt durch, und prüfe, ob da Dinge 
beschrieben werden, die für das Programm relevant sind.

von Marc V. (Firma: Vescomp) (logarithmus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Ich habe eine Platine fertigen lassen. Jedoch ist mir erst jetzt
> aufgefallen, dass der Controller auf der Platine Revision B hat und ich
> habe zuvor den Code für Revision A entwickelt. Der Code lässt sich
> leider nicht mehr auf dem neuen Controller abspielen.

 Das kann mit Sicherheit nicht sein.
1
9.2 Corrupted First Sent Data
2
Immediately after the I2SC module is reset, the first data sent by the controller on the 
3
I2SDO line is corrupted. Any data that follows is not affected.
4
Workaround
5
None.
6
Affected Silicon Revisions
7
A B
8
  X
9
10
11
16.1 SMC_WPSR Register Write Protection
12
When the write protection feature is enabled and a write attempt into a protected register is performed,
13
the Write Protection Violation Source (WPVSRC) bit field in the SMC_WPSR register does not report the
14
right violation source. As a consequence, the value in the WPVSRC bit field is incorrect. This issue does
15
not affect the write protection feature itself, which is fully functional.
16
Workaround
17
None.
18
Affected Silicon Revisions
19
A B
20
  X

 Nur die obigen 2 Fälle treffen ausschließlich auf Revision B und
 nicht auf Revision A.

 Such den Fehler irgendwo anders, mit Revision hängt es bestimmt
 nicht zusammen.

von Alex W. (gesperrt) (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
PullUp und Abblock-C vergessen :)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das kann mit Sicherheit nicht sein.

Wenn die I2SC Kommunikation fehlschlägt und das Programm nicht 
vernünftig drauf reagiert, kann es schon sein, dass das Programm gerade 
deswegen nun hängen bleibt oder quatsch macht.

: Bearbeitet durch User
von Micro222 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit dem I2SC nichts am Hut.
Ich habe nun ein Beispielprogramm für Revision B genommen und es 
geladen. Es funktioniert. An der Platine kann es nicht liegen. Das 
gleiche Beispielprogramm, jedoch für Revision A funktioniert nicht.

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich nein.

Es kommt aber darauf an, was sich geändert hat.

Hat sich der Prozessor geändert, so helfen nur die vom Hersteller 
herausgegebenen Errata oder ein sehr intensiver Blick in das Manual 
(Befehlssatz Namensgebung Zuordnung u.s.w.).
Hat sich das Layout geändert, ist das Ganze ein sinnloses Unterfangen. 
Geht z.B. Port1 auf einen FET und im anderen Falle auf eine LED, so 
hilft nur eine Neuprogrammierung.

von Marc V. (Firma: Vescomp) (logarithmus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Wenn die I2SC Kommunikation fehlschlägt und das Programm nicht
> vernünftig drauf reagiert, kann es schon sein, dass das Programm gerade
> deswegen nun hängen bleibt oder quatsch macht.

 Kann sein, aber hängenbleiben und

Micro222 schrieb:
> habe zuvor den Code für Revision A entwickelt. Der Code lässt sich
> leider nicht mehr auf dem neuen Controller abspielen.

 nicht mehr abspielen lassen ist für mich nicht dasselbe.

 Falls man keinen Debugger hat, lässt sich mit Serial (vor verdächtigen
 Abschnitten/Stellen) auch einiges machen...

von Marc V. (Firma: Vescomp) (logarithmus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Ich habe mit dem I2SC nichts am Hut.
> Ich habe nun ein Beispielprogramm für Revision B genommen und es
> geladen. Es funktioniert. An der Platine kann es nicht liegen. Das
> gleiche Beispielprogramm, jedoch für Revision A funktioniert nicht.

 Und wo sind die Unterschiede, was funktioniert nicht ?


Micro222 schrieb:
> habe zuvor den Code für Revision A entwickelt. Der Code lässt sich
> leider nicht mehr auf dem neuen Controller abspielen.

 Was funktionert jetzt nicht und wo hat der zuvor entwickelte Code für
 Revision A funktioniert ?


 P.S.
 Deine Erklärungen sind nicht nur konfus, die sind katastrophal.

 Nicht Programm oder Code für Revision B, sondern:
 Programm lief (oder lief nicht) auf Revision B.

 Dasselbe gilt für Revision A.

 Programme hast du bestimmt nicht für verschiedene Revisionen
 geschrieben (oder copy/paste, egal), sondern du hast dasselbe
 Programm auf verschiedenen Revisionen laufen lassen, oder ?

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (peda)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Ich habe nun ein Beispielprogramm für Revision B genommen und es
> geladen. Es funktioniert.

Aha, also das Beispielprogramm. Nun wissen ja alle Bescheid.

von Ich (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nicht ganz folgen.
Ihr habt jemanden, der Code für den Controller mit Revision A erstellen 
konnte.
Wieso kann sich derjenige jetzt nicht einfach anschauen, warum der Code 
auf dem Controller mit Revision B nicht läuft?

von Micro222 (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine das ist ja die Frage

Ich schrieb:
> Wieso kann sich derjenige jetzt nicht einfach anschauen, warum der Code
> auf dem Controller mit Revision B nicht läuft?

Hmm auf die Idee bin ich ja nie gekommen. Habe total vergessen, dass ich 
mir den Code auch selber mal anschauen könnte bevor ich hier nachfrage. 
Ohh man...

Peter D. schrieb:
> Aha, also das Beispielprogramm. Nun wissen ja alle Bescheid.

Ich wüsste nicht inwiefern es hier einem weiter hilft, wenn man weiß 
welches Beispielprogramm das war.

Falls jemand mir ganz sachlich antworten kann dann gerne. Ich bin auch 
ganz offen gegenüber sachlicher Kritik. Aber bitte lasst doch diese 
unbedeutsamen Kommentare.

von 50c (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Ich wüsste nicht inwiefern es hier einem weiter hilft, wenn man weiß
> welches Beispielprogramm das war.

...stell dir vor, umgekehrt genau so: ohne dein Programm zu kennen, kann 
dir auch keiner sagen, warum es unter der Rev. B nicht funktioniert...

von Ich (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Falls jemand mir ganz sachlich antworten kann dann gerne. Ich bin auch
> ganz offen gegenüber sachlicher Kritik. Aber bitte lasst doch diese
> unbedeutsamen Kommentare.

Dann solltest Du aber mehr Informationn liefern. "Geht nicht" ist nunmal 
keine Fehlerbeschreibung.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Ihr habt jemanden, der Code für den Controller mit Revision A erstellen
> konnte.

Und der funktionierte auf dem selben Board?

Micro222 schrieb:
> Peter D. schrieb:
>> Aha, also das Beispielprogramm. Nun wissen ja alle Bescheid.
>
> Ich wüsste nicht inwiefern es hier einem weiter hilft, wenn man weiß
> welches Beispielprogramm das war.

> Falls jemand mir ganz sachlich antworten kann dann gerne.
Das war sachlich! Und wir wissen, warum man darauf hinweist. 
SW-Weisheit: in 10 Zeilen Code ist 1 Fehler. Und genau den will dir PeDa 
zeigen, wenn er denn den Code sehen könnte.
Oder arbeitest du fehlerfrei? Aber dann würde ja alles gehen!

Marc V. schrieb:
> Programme hast du bestimmt nicht für verschiedene Revisionen
>  geschrieben (oder copy/paste, egal), sondern du hast dasselbe
>  Programm auf verschiedenen Revisionen laufen lassen, oder ?

Möglicherweise sind Kleinigkeiten unterschiedlich implementiert. TO, 
vermutlich kannst du auch dem Compiler mitteilen, dass du einen Rev. 
B-Chip hast.

von Edson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Hmm auf die Idee bin ich ja nie gekommen. Habe total vergessen, dass ich
> mir den Code auch selber mal anschauen könnte bevor ich hier nachfrage.
> Ohh man...

Meinst Du das jetzt wirklich ernst?

Micro222 schrieb:
> Ich wüsste nicht inwiefern es hier einem weiter hilft...

Wenn man ganz offensichtlich nicht mehr weiter weis und auf Hilfe eines 
Forums angewiesen ist, sollte man nicht die eigene Unwissenheit als 
Maßstab heranziehen. Denn eigentlich ist es normal dass Du das nicht 
weist - sonst wärst Du nicht hier.

War mir ein Bedürfnis, das loszuwerden. Zum Thema kann ich derzeit 
nichts beitragen, ohne die Fragen der Vorposter zu wiederholen.

von Roland F. (rhf)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:

> Hmm auf die Idee bin ich ja nie gekommen. Habe total vergessen, dass ich
> mir den Code auch selber mal anschauen könnte bevor ich hier nachfrage.
> Ohh man...

und

> Ich wüsste nicht inwiefern es hier einem weiter hilft, wenn man weiß
> welches Beispielprogramm das war.

und

> Ich bin auch ganz offen gegenüber sachlicher Kritik. Aber bitte lasst
> doch diese unbedeutsamen Kommentare.

Wie dumm muss man eigentlich sein in diesem Forum mit solchen Sprüchen 
einen auf dicke Hose zu machen und andererseits offensichtlich nicht zu 
wissen wie man den Unterschied zwischen 2 Hardware-Revisionen eines 
Mikroprozessors feststellt?
Mit einem solchen Auftreten solltest du dich über die erfolgten 
Reaktionen nicht wundern.

rhf

P.S.:
Im Übrigen wurden dir schon reichlich Tipps gegeben wie man das Problem 
finden oder zumindest eingrenzen kann.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Ich wüsste nicht inwiefern es hier einem weiter hilft, wenn man weiß
> welches Beispielprogramm das war.

Na, vielleicht weil das Beispielprogramm auf bestimmte Features abzielt.

Entweder, du rückst die Infos raus oder du musst selber sehen, wie du 
damit zurecht kommst, falls du nicht jemanden beauftragen möchtest, der 
sich damit auskennt und ein NDA mit dir abschließt.

von Mikki M. (mmerten)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder man beachtet alle Änderungen, schon der CHIP ID ist ja 
unterschiedlich, oder man bestückt die A-Version welche ja weiterhin 
lieferbar ist. Es ja nicht gerade ein kleiner Controller und wenn die 
vorhandene Software viele externe Quellen enthält die ggf. irgendwelche 
Hardware Bugs der A Revision trickreich umschifft, würde ich mir den 
Aufwand wirklich nicht antun. Und die gesamte Errata ist ja wie für 
Chips dieser Grössenordnung allgemein üblich nicht gerade klein.

von Jack (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Hmm auf die Idee bin ich ja nie gekommen. Habe total vergessen, dass ich
> mir den Code auch selber mal anschauen könnte bevor ich hier nachfrage.
> Ohh man...

Junge, wenn jemand (du) von "Code abspielen" redet, dann muss man davon 
ausgehen, dass er nicht weiß was er tut.

Wenn noch dazu kommt, dass du wiederholt wichtige Informationen 
verschweigst ("das Beispielprogramm"?) und glaubst es macht irgendwie 
Sinn uns dumm zu halten und zu verarschen, dann gibt es bald niemanden 
mehr, der versucht dir zu helfen.

Arbeite mit uns, nicht gegen uns.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro222 schrieb:
> Falls jemand mir ganz sachlich antworten kann dann gerne. Ich bin auch
> ganz offen gegenüber sachlicher Kritik. Aber bitte lasst doch diese
> unbedeutsamen Kommentare.

Von Dir kommt aber auch garnüscht sachliches. Kein Code, kein 
Schaltplan, nix. Selbst den MCU Typ mussten Wir Dir erst aus der Nase 
ziehen.

Erwartest Du etwa wirklich dass man Dir mit 'ner Glaskugel helfen kann?


Auf einem komplexen Cortex-M7 kann man sehr leicht undefiniertes 
Verhalten erzeugen, dass einem in einer späteren Version auf die Füße 
fällt. Erfahrene Programmierer könnten das mit Blick in den Source 
durchaus erkennen.

Wieso man bei einem so teuren µC keinen Debugger ansetzen kann, verstehe 
ich auch nicht. Der ist hier notwendig. Falls der nicht tut, ist DAS ein 
guter Hinweis auf die Fehlerquelle (Taktbaum oder Pinout).

von Edson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack schrieb:
> Junge, wenn jemand (du) von "Code abspielen" redet, dann muss man davon
> ausgehen, dass er nicht weiß was er tut.

Ach, daran hätte zumindest ich mich nicht gestört. Mir fallen für 
"abgespielten Code" genau so viel Analogien ein, wie für das 
gebräuchlichere "laufender Code" oder "laufendes Programm". Tatsächlich 
ist es doch so, dass ein uC den im Speicher liegenden Code viel mehr 
"abspielt" als dass er ihn "laufen" lässt, oder?

Man sollte also nicht gleich anfangen Andere gering zu schätzen weil Sie 
eine andere Umgangssprache als man selbst verwenden.

@TO

Hast Du die Hinweise verstanden, kommt noch was oder ist das Problem 
gelöst?

von gerhard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier meine 5 cent zu dem thema:
wenn die lt. errata sheet in Rev.B neu eingebauten "bugs" keine relevanz 
haben, dann sollte die software auch darauf laufen.
eine ursache könnte sein, dass die software eine bug in Rev.B aufdeckt, 
der noch nicht bekannt ist, scheint mir aber sehr unwahrscheinlich.

wie sieht es mit einem debugger (j-link o.ä.) aus?
ist der vorhanden und kann benutzt werden?

gruss
gerhard

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten auch mal Probleme mit den verschiedenen Revisionen des 
LPC2292.
Blöderweise haben die alle die selbe Signatur. Der Kollege hat sich dann 
damit beholfen, indem er testet, ob einige Register beschreibbar sind, 
die nur in den höheren Revisionen vorhanden sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.