mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 24V LED and 110V AC


Autor: Axel Tressler (barollo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich habe eine 24V - (ist im BA9S-Sockel)und möchte diese an
110V~/60Hz betreiben. Ich habe vor langem mal einen Schaltplan für den
Betrieb von LED´s an 230VAC erhalten. (siehe Bild)
Kann mir jemand weiterhelfen !  Hier noch die Daten der BA9S Led.
Vdc 24V / I= 15mA. Da bietet die Fa. Marl bereits solche LED´s für den
Betrieb an den 110V~ an. Gibts da eventuell was "kleineres" ??
Der Kondensator hat halt ein großes Platzvolumen.

. . . Barollo

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einfach einen Vorwiederstand von 5,6 k-Ohm / 1,5 W und eine Diode
parallel zur LED und gut. Die LED läuft dann nur mit einer HAlbwelle
aber für Signalanwendungen reichts allemal.

  110 V
   |
  ---
  |  |
  |  |  5,6 k-Ohm
  |  |
  ---
   |
   |-------
   |      |
  ---    ---
  \      \ //
  ---    ---
   |      |
   |      |
   |      |
   --------
   |
   0V

  1N4007   LED

Autor: Axel Tressler (barollo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan, habs gerade getestet. Das große Problem ist die
Verlustleistung am Widerstand. Da muß eine andere Lösung her.Was mit
dem kapazitiven Widerstand. Eine Lösung mit einem Trafo ist aus
platztechnischen Gründen die letzte Wahl.

. . . Barollo

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll der R2 im jpg bewirken? Den kannst Du schon mal wegoptimieren.

Von Klöckner Möller gibt es fertige LEDs mit integrierter
Konstantstromquelle und C   für 85-264V (der Hinweis "integrierter
Vorwiederstand: nein" ist irreführend):
http://www.eas-y.de/ARTIKEL/moeller-led-element-m2...
sind recht hell!

gibts auch in 12-30V:
http://www.eas-y.de/ARTIKEL/moeller-led-element-m2...

Oder so was:
http://www.eas-y.de/artikel/jung-led-cluster-lampe...
musst testen, wie hell die bei 110V sind.

Autor: Axel Tressler (barollo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Profi,
wie sieht so eine Stromquelle aus ? Muß ja recht klein sein.
Soll ich mir mal so ein Teil besorgen, und die Elektronik ausbauen ??
Ich habe halt eine ganze Menge der 24V BA9S Led´s da und muß 32 Stück
mit den 110V AC versorgen. Da kaufe ich mir doch nicht die Teile von
Moeller :-)

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xc = (110-24/0.015) = 1/jwC
=> C=465nF => C=470nF

Zum C muss dann noch wie in Deinem Bild ein R in Reihe, damit beim
Einschalten nicht die Sicherung fliegt, bzw. eine der Dioden
durchbrennt (Der C verhält sich zum Einschaltzeitpunkt wie ein
Kurzschluss).

Ein Widerstand von 560Ohm sollte da reichen.

Autor: Barollo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ingo,
leider hab ich mit Deinem Vorschlag in Bezug auf die Helligkeit kein
Erfolg gehabt. Schließe ich die 24V Led direkt an eine Gleichspannung
mit 24V an, ist die Leuchtkraft um einiges höher. Nun habe ich anstatt
der 470nF einen mit 1µF beschaltet, und es funktioniert. Hab ich was
falsch gemacht, oder ? ? ?  Denke daran, das die Betriebsfrequenz bei
60Hz liegt.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meiner Rechnung brauchst Du keinen Vorwiderstand an der LED mehr.
Der Kondensator und der 560Ohm WIderstand in Reihe reichen.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja auch klar, denn die Hälfte des Stromes fließt durch die andere
Diode. Evtl. lohnt sich der Einbau eines kleinen DIP-Gleichrichters
(Graetz-Brücke), dann fließen beide Halbwellen durch die LED. Außerdem
flimmert die LED dann mit 100 statt mit 50Hz -> deutlich besser.

Autor: Ulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn mit einer Schaltreglerlösung. Siehe dir doch mal den
HV9910 von Supertex an, hab ich selbst schon verwendet, funktioniert
prima. Bei Supertex gibt es einige AppNotes wie LEDs direkt an
Netzspannung betrieben werden.
Mit einem Schaltregler hast du wesentlich höheren Wirkungsgrad, bei mir
waren das über 90%!!!!

Viel erfolg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.