Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hosiden HLM6667 - was ist das für ein Interface?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von RiNax (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir ein kleines Projekt vorgenommen wie es schon in Vielzahl 
gibt: Altes Notebook - neues Innenleben.

Soweit bin ich mit allem durch nur das Wichtigste macht mir gerade 
sorgen: Display.

Ich würde bevorzugt gerne das Originale weiter nutzen nur kenne ich das 
Interface an diesem nicht.
Ein Datenblatt zu genau diesem Display konnte ich auch nicht finden.
Es ist ein HLM6667 von Hosiden aus einem Acernote 730 (BIOS war von 
1993)

Hier im Shop 
http://www.tft-ersatzmonitor.de/ersatz-displays-tftlcd/hosiden/1416-hlm6667-tft-display-von-hosiden.html 
habe ich auch schon einmal nach einem Datenblatt gefragt aber die haben 
auch keins (so die Antwort...)

Ich habe ein Datenblatt gefunden zu einem HLM8619 in dem auch von einem 
14/15pin Anschluss die reden ist, wollte das aber noch nicht testen 
(will ja nichts kaputt machen) zumal dieses auch Monochrom ist und meins 
soll Farbe sein.
http://www.beyondinfinite.com/lcd/Library/Hosidan/HLM8619-010200.pdf


Kann es "einfach" VGA sein? 15 Pins würden passen.
Ich hatte mal ein Display aus einem iMac 4G - da konnte ich einfach ein 
DVI Kabel dran löten und es ging...



Weiß hier einer Rat?


Danke im Voraus,
RiNax

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RiNax schrieb:
> Kann es "einfach" VGA sein?

Nein, definitiv gar nicht.

Mit 15 Pins allerdings ist das aber auch kein* Farbdisplay, sondern ein 
(D)STN-Monochromdisplay.

Und das wiederum ist so ... unglaublich schlecht, daß man es auch nicht 
weiter verwenden will. Mieser Kontrast, Bildstörungen (Linien) in 
Abhängigkeit des dargestellten Bildes, ganz besonders mieser Blickwinkel 
...

Besorg' Dir ein neues, mechanisch passendes Display.



*) LVDS, d.h. serielle Übertragung, wurde bei so niedrigen Auflösungen 
vor einem Vierteljahrhundert noch nicht verwendet. Solche Displayswurden 
parallel angesteuert. Und dazu brauchten sie bei 6 Bit Farbtiefe schon 
18 Datenleitungen, zusätzlich noch ein paar Takt- und Steuerleitungen 
und Spannungsversorgung. Selbst bei nur 4 Bit Farbtiefe würden 15 Pins 
nicht ausreichen. Und wenn das kein TFT-Panel war, sondern ein 
CSTN-Panel, dann wurden noch mehr Leitungen benötigt, weil das Display 
in zwei Hälften parallel angesteuert wurde.

von RiNax (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, okay, wieder was gelernt :D

Danke für die Antwort, werde mir also eins kaufen was passt.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RiNax schrieb:
> Kann es "einfach" VGA sein? 15 Pins würden passen.

Dann müsste praktisch jeder 3te Pin des Anschlusses auf Masse gehen. Da 
das Ding vermutlich ein DSTN Display ist, ist ein 'RAW' Interface 
wahrscheinlicher, das Signale wie FLM, CL1, CL2 sowie diverse Datenbits 
enthält. Dazu gibt es oft noch ein M Signal, welches jedes halbe Bild 
die Polarität wechselt. Diese Displays waren in den 90ern recht populär.

Am sinnvollsten solltest du die Signale im Betrieb oszillografieren und 
mal den verwendeten Grafikchip des alten Laptops posten.

: Bearbeitet durch User
von RiNax (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Am sinnvollsten solltest du die Signale im Betrieb oszillografieren und
> mal den verwendeten Grafikchip des alten Laptops posten.

Nja dass wird nichts da das Gerät nicht mehr "lebt" - aber welcher Chip 
drauf ist kann ich gegen Abend mal Posten

von RiNax (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier einmal der Grafikchip.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, alte Bekannte ... ich hatte mal eine ISA-Karte, wo ein enger 
Verwandter davon drauf war, an dem hing ein (selbst drangebasteltes) 
Monochromdisplay.

So etwas will man heute wirklich nicht mehr betreiben. Also, so ein 
Display. Das ist Masochismus pur.

Mit Auflösungen bis etwa 320x200 ist so etwas gerade noch zu etragen, 
aber mit VGA-Auflösung (640x480) sind die Dinger einfach nur 'ne 
Zumutung.

Einen noch fast als geschönt zu bezeichnenden Eindruck kann man hier 
sehen:
Beitrag "Re: LCD Controller für 640x480 LCD mit mega8515"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.