Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nikon Kamera iTTL Signal elektronisch trennen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte für einen Kameraauslöser die Verbundung zwischen Kamera und 
Blitz trennen können. Bei Nikon ist dies ein digitales Signal mit einem 
Protokoll.
http://dptnt.com/2010/04/nikon-flash-interface/

Ich habe nun herausgefunden, dass die Kamera den Blitz nicht mehr 
erkennt sobald das clocksignal aufgetrennt wird.
Ich würde gerne auf ein Relais verzichten und suche eine elektronische 
Lösung.

Welche Möglichkeiten gibt es denn da?
Ich habe mal nach Schaltern gesucht und ua dies gefunden
https://www.mouser.de/datasheet/2/315/AQW280S%5B1%5D-1196672.pdf

http://www.ti.com/lit/ds/symlink/tmux154e.pdf

Ist sowas geeignet? Das Ganze soll mit 10/20m Kabel funktionieren und da 
müsste der Schalter vermutlich ohne großen Widerstand funktionieren

von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade das nochmal getestet mit einem serienwiderstand in der 
clockleitung von 200 Ohm und die Verbindung scheint noch zu 
funktionieren.

Diese OptoRelais habe ich noch gefunden. Aber was da am geeignetsten 
wäre da bräuchte ich eine Meinung

http://www.farnell.com/datasheets/2345286.pdf

http://legacy.pewa.panasonic.com/assets/pcsd/catalog/aqy-sop-c-x-r10-catalog.pdf

von T.M .. (max)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das jetzt doch einmal mit einem OptoRelais geplant.
Meint ihr das funktioniert so?
Wichtig ist halt ein geringer Stromverbrauch und Geschwindigkeit zum 
Einschalten.
Mit dem Label Blitz soll der X-Sync-Anschluss zusätzlich gegen GND 
geschaltet werden.

: Bearbeitet durch User
von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keiner ne Idee?

von MiMa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Ich möchte für einen Kameraauslöser die Verbundung zwischen Kamera und
> Blitz trennen können.

Ausstecken?
Alternativ das "Zündsignal" (Der große Kontakt in der Mitte) über einen 
einfachen Mosfet (Logiclevel) schalten.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T.M .. schrieb:

> Ich habe das jetzt doch einmal mit einem OptoRelais geplant.
> Meint ihr das funktioniert so?

Wenn Du mit einer Verzögerung von 3ms leben kannst...
Normalerweise macht man Trennung von digitalen Signalen
mit Optokopplern. Zum Entwurf einer passenden Schaltung
müsste man aber die Innenschaltung der Kamera kennen.

von Jack (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du uns den Pegel nur andeutest (iTTL?) würde ich ein billiges 08/15 
NAND Gatter (plus eins als Inverter) als Schaltelement vorschlagen. Zum 
Beispiel das tuhm- und traditionsreiche 74HC00 oder 74HCT00.

Dann noch etwas Gehirnschmalz rein stecken um den zweiten Eingang über 
eine 20m Leitung zu schalten.

von Ingo S. (logikneuling)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
iTTL beschreibt hier nicht den Pegel, sondern bezieht sich auf eine 
Technik, die benötigte Aufhellung aus dem tatsächlichen Bild durch die 
Linse (through-the-lens, TTL) hindurch zu bestimmen.

Beschreibe mal genauer, was Du erreichen willst, nicht wie Du vor hast, 
dort hin zu kommen. Und, was verstehst Du hier unter Clock-Signal?! Die 
Nikon Flash Protokolle, die mir bekannt sind, sehen kein Signal vor, 
dass ich als Clock betrachten würde.

von Marius (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo S. schrieb:
> Und, was verstehst Du hier unter Clock-Signal?! Die
> Nikon Flash Protokolle, die mir bekannt sind, sehen kein Signal vor,
> dass ich als Clock betrachten würde.

iTTL benutzt so ne art SPI. Rdy wird zum Clock signal wenn ich das 
richtig in erinnerung hab.

von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

genau iTTL ist das Protokoll(?) oder Nikon-eigene Bezeichnung für die 
Technik.

Ich möchte in Kombination mit einer Lichtschranke einen Auslöser bauen, 
der die Kamera auslöst und man zudem festlegen kann,
- ob ein Blitz überhaupt gerade benutzt werdeb soll oder nicht
- nur iTTL abgeschaltet wird
- der Blitz unabhängig vom X-Sync bzw iTTL Signal manuell gezündet 
werden kann

Auf der Seite http://dptnt.com/2010/04/nikon-flash-interface/
wurde das als Clocksignal bezeichnet, da habe ich die Bezeichnung 
übernommen. Jedenfalls müsste dieses Signal quasi unterbrochen werden 
können. Ist das unterbrochen, dann erkennt die Kamera nicht mehr,dass 
ein Blitz angesteckt ist und sendet auch keinen Vorblitz mehr. 
(Hauptblitz trotzdem, weil das X-Sync-Signal immer kommt sobald man ein 
Bild macht)

Dieses X-Sync-Signal was den Hauptblitz auslöst sollte ebenfalls 
unterbrochen werden können. Zusätzlich muss bei unterbrochener Verbinung 
die Seite auf der der Blitz ist auf GND gebrückt werden können.

Achso: zu den Pegeln, auf der Webseite steht " found them either near 0 
or at ~3.6-5V"  In meinem Fall habe ich max 3.9V gemessen. Mein ARM 
controller arbeitet mit 3.3V

: Bearbeitet durch User
von MiMa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T.M .. schrieb:
> Ich möchte in Kombination mit einer Lichtschranke einen Auslöser bauen,
> der die Kamera auslöst

Genau das habe ich bei mir auch schon in Betrieb. Wie löst du denn die 
Kamera aus? Bei mir gabs nur die Möglichkeit über die 
Infrarotschnittstelle


T.M .. schrieb:
> ob ein Blitz überhaupt gerade benutzt werdeb soll oder nicht
> - nur iTTL abgeschaltet wird
> - der Blitz unabhängig vom X-Sync bzw iTTL Signal manuell gezündet
> werden kann

Wenn du Zugriff auf eine "richtige" Schnittstelle hast, dann kannst du 
das in Software lösen.

> ob ein Blitz überhaupt gerade benutzt werdeb soll oder nicht
Mittelkontakt vom Blitzschuh unterbrechen

> - nur iTTL abgeschaltet wird
nur bei Zugriff auf Kamera möglich. Es gibt keine "iTTL-enable Signal 
Leitung" bei dieser Schnittstelle

Was willst du überhaupt damit machen?
T.M .. schrieb:
> - der Blitz unabhängig vom X-Sync bzw iTTL Signal manuell gezündet
> werden kann

Den Mittelkontakt von dem Blitz auf Masse ziehen. Glaube so ca. 5mA* 
müssen fließen und es liegen 5V* an.

*Bei modernen Blitzgeräten. Die uralten haben da noch die volle 
Zündkreisspannug anliegen.

von Max (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Blitz ist per Blitzschuh verbunden und wie gesagt erkennt die Kamera 
den Blitz erst nicht mehr wenn das clock Signal unterbrochen ist. Es ist 
echt so. Nur der mittenkontakt bringt nichts.

von MiMa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Hallo,
>
> der Blitz ist per Blitzschuh verbunden und wie gesagt erkennt die Kamera
> den Blitz erst nicht mehr wenn das clock Signal unterbrochen ist. Es ist
> echt so. Nur der mittenkontakt bringt nichts.

Dann hab ich mich wohl undeutlich ausgedrückt :-)
Die Daten werden über den Bus übertragen (und auch die Erkennung)
Das Auslösen erfolgt ausschließlich über den Mittelkontakt.

Ich würde mich nach "Analog Switches" umsehen. Das sind kleine IC`s die 
genau das machen was du möchtest. Sind wie kleine Halbleiterrelais mit 
wenig Spannungsabfall. Darüber einfach alle Busleitungen schleifen und 
gut ist.

Verrätst du uns noch was du damit machst bzw. wie du die Kamera auslöst? 
Suche gerade auch einen Weg.

von Max (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Also wenn ich bei mir nur den mittenkontakt unterbreche habe ich 
trotzdem noch den vorblitz der durch das Protokoll ausgelöst wird. Der X 
Sync alleine hilft mir nicht
Ich möchte verschieden Objekte in der Bewegung festhalten

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MiMa schrieb:

> *Bei modernen Blitzgeräten. Die uralten haben da noch die volle
> Zündkreisspannug anliegen.

Darf man bei "modernen" Kameras überhaupt noch "uralte Birnenblitze"
anschliessen?

von Max (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Adapter vermutlich nicht und TTL werden sie dann auch nicht haben. 
Und das ist ja die große Frage wie man das am besten trennt oder 
durchleitet  ;)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:

> Und das ist ja die große Frage wie man das am besten trennt oder
> durchleitet  ;)

Naja, mit einem "MOC" dürfte der Aufbau eher einfach sein.
Bei Birnenblitzen (Für grosse Helligkeit durchaus sinnvoll)
kann man sowieso nichts regeln.

von MiMa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> MiMa schrieb:
>
>> *Bei modernen Blitzgeräten. Die uralten haben da noch die volle
>> Zündkreisspannug anliegen.
>
> Darf man bei "modernen" Kameras überhaupt noch "uralte Birnenblitze"
> anschliessen?

Anschliessen schon, einschalten nicht. Hat laut www schon so einigen 
Kameras den gar aus gemacht..

Max schrieb:
> Also wenn ich bei mir nur den mittenkontakt unterbreche habe ich
> trotzdem noch den vorblitz der durch das Protokoll ausgelöst wird. Der X
> Sync alleine hilft mir nicht

Oh okay sorry. Dann eben mit analog switches :-)


Max schrieb:
> Ich möchte verschieden Objekte in der Bewegung festhalten

Und wie löst du die Kamera aus? Das ist das interessante.
Schnelle Objekte? Kameras haben im eine sehr lange Verzögerung bis zum 
eigentlichen Foto..

von Max (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze zwei Lichtschranken, die eine löst die Kamera aus, die 
zweite dann den Blitz.
Hast du Erfahrungen mit analog Switches welcher dafür geeignet sein 
könnte? Die Idee mit dem Nand Gatter klingt auch interessant, aber wenn 
ich die Schaltung auslegen soll dass sie Pegel bis 5v durchschalten 
soll, aber nur mit 3.3v versorgt wird gibt das bei manchen Chips ja 
Probleme

von MiMa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Ich benutze zwei Lichtschranken, die eine löst die Kamera aus, die
> zweite dann den Blitz.

Wie schnell sind deine Objekte? Also ich mache eine Langzeitbelichtung 
in einem dunklen Raum und löse nur den Blitz aus.


Max schrieb:
> Hast du Erfahrungen mit analog Switches welcher dafür geeignet sein
> könnte?

Bandbreite von dem Signal? Spannung?

Max schrieb:
> Die Idee mit dem Nand Gatter klingt auch interessant, aber wenn
> ich die Schaltung auslegen soll dass sie Pegel bis 5v durchschalten
> soll, aber nur mit 3.3v versorgt wird gibt das bei manchen Chips ja
> Probleme

Die Kommunikation mit dem Blitz ist aber Bidirektional. Das klappt so 
nicht mit Nand Gattern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.