Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Buck-Converter für Elektromotor 2.5V 8A


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Holdrio (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Miteinander

Ich habe eine Intex Luftpumpe, welche mit 3s2p C-Batterien Betrieben 
wird. Der eingebaute Motor ist mit 2.5V und ca 8A angegeben. 
Entsprechend ist die Pumpe ein absoluter Batterietöter und im Betrieb zu 
teuer. Bein Motor handelt es sich um einen Brushed Motor.

Zur Frage: Ich habe 3S oder 4S LiIon / LiPo Akkus, welche ich gerne zur 
Versorgung der Luftpumpe verwenden möchte. Was für eine Lösung kann ich 
verwenden, um auf die Spannung von ca 3 Volt mit 8 Ampere zu kommen ? 
Gibt es überhaupt fertige Module in dieser Stromstärke ? Dazu kommt noch 
der Anlaufstrom des Motors, aber den könnte man eventuell mit einem 
grossen Elko abfangen.

Liebe Grüsse

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Der eingebaute Motor ist mit 2.5V und ca 8A angegeben.

Beim Anlaufen wird er also vermutlich 40 bis 80A aufnehmen.

> aber den könnte man eventuell mit einem grossen Elko abfangen.

Nein

Bleibe besser den den Akkus. Modellautos und Akkuschrauber funktionieren 
mit dieser Technik tadellos.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holdrio schrieb:

> Zur Frage: Ich habe 3S oder 4S LiIon / LiPo Akkus, welche ich gerne zur
> Versorgung der Luftpumpe verwenden möchte. Was für eine Lösung kann ich
> verwenden, um auf die Spannung von ca 3 Volt mit 8 Ampere zu kommen ?

Nimm eine passende PWM (Pulsweitenmodulation) Schaltung. Passende
Schaltbeispiele findest Du u.a. in den DSE-FAQ.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Bleibe besser den den Akkus.

Sorry, da fehlt ein Wort: Bleibe besser den passenden Akkus.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:

>> Bleibe besser den den Akkus.
>
> Sorry, da fehlt ein Wort: Bleibe besser den passenden Akkus.

Fehlt noch ein Wort namens "bei". :-)

von Holdrio (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Miteinander

Danke, mit PWM kann ich sowas sicher schaffen. Ich werde mich dort 
einlesen.

Zu "Bei den Akkus bleiben":

Mit den 6 C-Batterien kann ich das dazugehörige Gummiboot vielleicht 2 
mal Auf- und Leerpumpen, dann muss ein neuer Satz Batterien her. Da kauf 
ich mir vorher lieber eine andere Pumpe als jedesmal ein Satz 
Batterien.. das kostet ja auch jedesmal etwa 15 Franken..

Trotzdem vielen Dank!

von noreply@noreply.com (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holdrio schrieb:
> 3s2p C-Batterien

Ich würde es mit "Sony Konion US18650VTC6 - 3120mAh, 3,6V - 3,7V (Flat 
Top)" in 1p oder xp probieren. Da passt Stromfestigkeit und 
Spannungslage. Kapazität der Akkus dann über Parallelschaltung geeignet 
festlegen. Schutzschaltungen für LiIon-Akkus nicht vergessen. Und dann 
noch eine schaltreglerbasierte Ladeschaltung aus weiteren Akkus, und die 
Wiese ist grün.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>>> Bleibe besser den den Akkus.
>> Sorry, da fehlt ein Wort: Bleibe besser den passenden Akkus.
> Fehlt noch ein Wort namens "bei". :-)

verdammt!

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Holdrio schrieb:

> Mit den 6 C-Batterien kann ich das dazugehörige Gummiboot vielleicht 2
> mal Auf- und Leerpumpen, dann muss ein neuer Satz Batterien her.

https://genius.com/Wencke-myhre-er-hat-ein-knallrotes-gummiboot-lyrics
:-)

> Da kauf
> ich mir vorher lieber eine andere Pumpe als jedesmal ein Satz
> Batterien.. das kostet ja auch jedesmal etwa 15 Franken..

Du solltest als erstes Prüfen, ob Deine Pumpe überhaupt
für Dauerlauf geeignet ist. Die meisten haben da eine
Zeitbeschränkung!

von Holdrio (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Noreply

Das tönt doch auch sehr gut.
Ladegerät ist sowieso vom Modellbau vorhanden :)
Ich werde mir die Zellen anschauen und dann ausprobieren.

Vielen Dank.

von noreply@noreply.com (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder 6 x NiMh in der gleichen Baugröße wie die C-Batterien.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder 6 x NiMh in der gleichen Baugröße wie die C-Batterien.

Das meinte ich mit passenden Akkus.

von Werner H. (werner45)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf eine mit Muskelkraft betriebene Pumpe und eine Flaschenbatterie 
(Sixpack), da kommst Du billiger weg, gibt Muckis und schmeckt...

Gruß   -   Werner

von Dirk D. (onemintyulep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holdrio schrieb:
> welche mit 3s2p C-Batterien Betrieben
> wird. Der eingebaute Motor ist mit 2.5V und ca 8A angegeben.

3s C-Batterien sind aber "4.5V". Dementsprechend kannst du das auch mit 
1s LiIon ohne Wandler betreiben. 2p Babyzellen sind ca. 16000mah. Für 
die gleiche Kapazität bräuchtest du also 5p aktuelle LiIon-Becherzellen. 
Du bräuchtest noch einen Tiefentladeschutz, oder jeweils ein 1s BMS. Zum 
Laden reicht ein Netzteil das auf 4.1V-4.2V eingestellt werden kann.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir für Camping eine Doppelhub-Pumpe besorgt, die bei jedem 
Drücken und bei jedem Ziehen jeweils etwa 3 Liter bewegt. Das ist so 
geil, ich muss bescheuert gewesen sein, jahrelang diese orangen 
Blasebälge für Fuß-Treten benutzt zu haben.

https://www.schlauchboot-plaza.de/intex-handpumpe-grosses-modell

Wenn du so eine Pumpe verwendest, vergeht Dir der Bedarf nach einer 
elektrischen.

von noreply@noreply.com (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Ich habe mir für Camping eine Doppelhub-Pumpe besorgt,

Die habe auch, für einen ähnlichen Zweck. Die Doppelhub-Pumpen sind ganz 
ok. ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.