Forum: Haus & Smart Home suche Fahrradcomputer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von rad1 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
welchen Fahrradcomputer könnt ihr empfehlen. Ich blicke bei der Vielfalt 
nicht durch und vernünftige Beschreibungen bekommt man nur durch Zufall 
mal.
Meine Anforderungen


- wasserdicht, d.h. Regen darf nicht schaden

- Verbindung Magnetschalter zu Computer via Kabel (Funk scheint 
unzuverlässig und man braucht eine weitere Batterie)

- langlebig (>10 Jahre) wie die alten analogen Teile

- die üblichen Grundfunktionen reichen

- lange Batterielaufzeit

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...also, meiner ist vom LIDL - Schock! Und läuft seit 8 Jahren ohne 
Probleme. Wasserdicht, zuverlässig, 1x die Batterie gewechselt. Mehr 
Funktionen als irgend ein Mensch braucht, sogar für 2 Räder "alles 
doppelt". Ich benutze aber auch nur "Zeit, KM, TKM, vMax & 
Temperatur(bei 24/7 Nutzung weiß man dann, ob man sich zu Recht den 
Ar*** abfriert oder nicht)".
Einzig die genaue Ausrichtung zwischen Sensor und Magnet fand ich etwas 
"Kacke", aber das war durch ein Neodym schnell behoben. Das Kabel habe 
ich so gekürzt, dass es exakt passt.

Von daher: 3.99 und das Thema ist erledigt ;)

Klaus.

von Stromberg B. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rad1 schrieb:
> Meine Anforderungen...

Genau so einen suche ich auch noch, am besten mit nur zwei Knöpfen, so 
ähnlich wie der alte BC1200 bzw. die BC500er Reihe.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Geräte gibt es u.a. von Sigma.

Bei meinem war das Problem, daß die "schicke" Soft-Touch-Beschichtung 
nach einigen Jahren eklig klebrig wurde.

Davon abgesehen macht das Ding, was es soll - Betrieb mit Kabel, 
Spannungsversorgung mit CR2036, zwei Knöpfe ...

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wo wir gerade dabei sind - hat jmd ne Idee wie man einen Neodym ohne 
den "Magnethalter" an einer Speiche befestigt? Der vom Ersatzrad ist weg 
und ich wollte das flicken. Im Zweifelsfall Coroplast drum, aber vll 
gehts auch eleganter - Schrumpfschlauch wäre spitze, aber der hat keine 
Reißverschluss ;)

EDIT: Klar, Lüsterklemmen!

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von rad1 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Solche Geräte gibt es u.a. von Sigma.

Ja die Geräte von Sigma sind mir auch schon aufgefallen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:

> Schrumpfschlauch wäre spitze, aber der hat keine Reißverschluss ;)

Aber Speichen haben Muttern am Ende, die man lösen kann.

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin eigentlich mit meinem Garmin Edge 1000 zufrieden. Erst kuerzlich 
hat er mich positiv ueberrascht. Ein Wanderweg, irgendwo weit weg von 
der Zivilisation, war sogar drin. Eigentlich ist ganz Europa drin. Nicht 
mehr analog hat.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beispiel für ein einfaches Teil: 
https://www.pollin.de/p/fahrradcomputer-863320
Was ich gerne noch hätte, wäre eine Temperaturmessung und Beleuchtung, 
damit man nachts nicht geblitzt wird ;-)
Ansonsten 1 x jährlich die Batterie wechseln und fertig.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Beleuchtung "dauerhaft" empfehle ich nicht - zieht viel zu viel 
Strom. Außer du rüstest diese auf "extern versorgt" um. Das hatte ich 
auch mal vor. Tmess kann meiner vom Lidl und finde ich sehr praktisch - 
ich kann also auch die(sen)Billigheimer nur empfehlen.

Klaus.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> ...Beleuchtung "dauerhaft" empfehle ich nicht - zieht viel zu viel
> Strom. Außer du rüstest diese auf "extern versorgt" um.

Jedes Jahr verpasse ich es, mir selber so ein Teil zu bauen. Als 
Impulsgeber und zur Stromversorgung soll der Nabendynamo dienen. Das 
Programmieren wäre ein Klacks, lediglich die wasserfeste Ausführung 
bedarf einer guten Konstruktion.
Vielleicht wird es was im nächsten Winter ;-)

von Franziska Ner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sigma 1609

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> wo wir gerade dabei sind - hat jmd ne Idee wie man einen Neodym ohne den
> "Magnethalter" an einer Speiche befestigt?

Sofern Speichenreflektoren verbaut sind, könnte man den Neodymmagneten 
daran festkleben ...

von rad1 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum müssen die Dinger eigentlich eine Batterie haben? Ist es denn so 
unrealistisch die notwendige Energie aus der Bewegungsenergie, also 
letzendlich aus der Muskelkraft des Fahrers abzuzweigen? Mit einem 
Kondensator als Puffer.

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
rad1 schrieb:
> Ist es denn so
> unrealistisch die notwendige Energie aus der Bewegungsenergie, also
> letzendlich aus der Muskelkraft des Fahrers abzuzweigen? Mit einem
> Kondensator als Puffer.

Dann müsste zu dem vorhandenen Reedkontaktkabel noch ein zweites Kabel 
für die Versorgungsspannung vom Dynamo zum Lenker geführt werden und im 
Winter müsste man auch ab und zu mit dem Rad fahren, damit sich der 
Gold-Cap in regelmäßigen Abständen wieder aufladen kann, damit der 
Fahrradcomputer seine einprogrammierten Werte, wie Radumfang, Uhrzeit 
und Gesamtstrecke, nicht verliert.

von Friedbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franziska Ner schrieb:
> Sigma 1609

Den habe ich auch.

Zwei Probleme hat das Teil:

- 7 & 2 sind nicht gut zu unterscheiden
- klebrige Beschichtung (siehe oben)

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LI2032 und Solarzelle reichen auch...

Klaus.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:

> ...Beleuchtung "dauerhaft" empfehle ich nicht - zieht viel zu viel
> Strom.

Ein paar mA für eine LED kann man immer von der normalen
Fahrradbeleuchtung abzweigen.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ach. Aber ich meine Tachos mit CR2032 und Beleuchtung (also intern 
versorgt) - sowas hatte ich mal, das war unsinnig (aber ich brauchte es 
eh nicht).

Klaus.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:

> Ja ach. Aber ich meine Tachos mit CR2032 und Beleuchtung (also intern
> versorgt) - sowas hatte ich mal, das war unsinnig.

ACK

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.