Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 400V Motor mit kleinerer Spannung speisen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von André R. (andr_r23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hoffe ich habe das richtige Forum getroffen. Mal etwas, was nichts 
mit Mikrocontrollern zu tun hat ...

Ich habe einen 400V Motor, 4 polig. Dieser Motor muss zwingend auch bei 
342V funktionieren können (die Zahl kommt von 380V minus 10% ;-)). Damit 
der das entsprechend notwendige Drehmoment liefert überdimensioniere ich 
den Motor einfach. In diesem Fall habe ich 35% Reserve kalkuliert und 
gehe dann auf die nächste verfügbare Größe (ich setze ein: 0,37; 1,1; 
1,5; 7,5kW). Das sollte genug sein.

Wie genau kann ich das jetzt allerdings bewerten (die vorgeschlagene 
Reserve ist ja nur eine Schätzung)? Das Problem ist ja, dass eine 
Drehmoment/Spannungs- bzw. Wirkungsgrad/Spannungskurve nicht linear 
verläuft. Mir fehlen dazu aber entsprechende Diagramme (die gibt es auch 
auf Anfrage von einigen Herstellern scheinbar nicht).

Kann jemand was zum Verlauf sagen? Gibt es eine kritische Spannung die 
man nicht unterschreiten darf (zB um die Stabilität des Magnetfeldes 
nicht zu gefährden). Vielleicht hat ja sogar jemand ein passendes 
Diagramm vorliegen?

Vielen Dank

Gruß
André

: Verschoben durch Moderator
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André R. schrieb:
> Ich habe einen 400V Motor, 4 polig.

4-Polig ist sehr ungewöhnlich. Meinst du evtl. einen Drehstrommotor mit 
zusätzlichem Erdanschluss?

Ansonsten ist dein rechnerischer Ansatz m.E. richtig. Der Zusammenhang 
ist linear, so das du bei 400/342 etwa um den Faktor 1,2 
überdimensionieren solltest.

André R. schrieb:
> Gibt es eine kritische Spannung die
> man nicht unterschreiten darf (zB um die Stabilität des Magnetfeldes
> nicht zu gefährden)

Bei einem klassischen Drehstrommotor in Stern- oder Dreieckschaltung 
gibt es so ein Problem nicht. Die kann man herunter bis 0V steuern. 
Natürlich wird dabei immer weniger Leistung abggeben, aber der Motor 
nimmt dabei keinerlei Schaden.

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André R. schrieb:
> ich hoffe ich habe das richtige Forum getroffen
> Mal etwas, was nichts mit Mikrocontrollern zu tun hat ...
Aso eher mit Analogtechnik?

von Purzel H. (hacky)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drehstrommotor bedeutet hier .. Asynchron ?
Lass sehen. Bei Unterspannung ist der Kurzschlussstrom, und der 
induzierte Strom kleiner. Ich wuerd annehmen, das Drehmoment nimmt 
quadratisch mit der Spannung ab.

von André R. (andr_r23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> André R. schrieb:
>> Ich habe einen 400V Motor, 4 polig.
>
> 4-Polig ist sehr ungewöhnlich. Meinst du evtl. einen Drehstrommotor mit
> zusätzlichem Erdanschluss?
>
> Ansonsten ist dein rechnerischer Ansatz m.E. richtig. Der Zusammenhang
> ist linear, so das du bei 400/342 etwa um den Faktor 1,2
> überdimensionieren solltest.
istung abggeben, aber der Motor
> nimmt dabei keinerlei Schaden.

Super. Herzlichen Dank. Das habe ich als Info gebraucht. Bei der 
Leistungsreserve bin ich von 17% ausgegangen und habe das einfach 
verdoppelt aus Angst, dass es nicht reicht ;-).

von Walter K. (walter_k488)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
André R. schrieb:
> Ich habe einen 400V Motor, 4 polig. Dieser Motor muss zwingend auch bei
> 342V funktionieren können (die Zahl kommt von 380V minus 10% ;-)).

Wo kommen denn die 380V her?
Aus unserem 400V Drehstromnetz, indem Du auf 380V transformierst?

von Ulf L. (ulf_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
[...]> 4-Polig ist sehr ungewöhnlich. Meinst du evtl. einen 
Drehstrommotor mit
[...]

Hallo

Ich denke er wird da die Polpaare im Rotor/Stator meinen und nicht die 
elektrischen Anschlüsse.

Gruß Ulf

von André R. (andr_r23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> André R. schrieb:
>> Ich habe einen 400V Motor, 4 polig. Dieser Motor muss zwingend auch bei
>> 342V funktionieren können (die Zahl kommt von 380V minus 10% ;-)).
>
> Wo kommen denn die 380V her?
> Aus unserem 400V Drehstromnetz, indem Du auf 380V transformierst?

China hat "noch" ein 380V Netz. Es gibt Motoren die für 380V gewickelt 
sind. Ich habe hier aber nur 400V Motore.

von André R. (andr_r23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulf L. schrieb:
> Matthias S. schrieb:
> [...]> 4-Polig ist sehr ungewöhnlich. Meinst du evtl. einen
> Drehstrommotor mit
> [...]
>
> Hallo
>
> Ich denke er wird da die Polpaare im Rotor/Stator meinen und nicht die
> elektrischen Anschlüsse.
>
> Gruß Ulf

Genau. Synchrondrehzahl = 3000 rpm // Drehzahl bei 4 Polen/2 Polparren = 
1500 rpm.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 4-Polig ist sehr ungewöhnlich.

Nicht zutreffend, die gibt es öfters:

https://de.wikipedia.org/wiki/Polpaarzahl

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Nicht zutreffend, die gibt es öfters:
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Polpaarzahl

Jaja, das hatten wir doch oben schon längst geklärt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.