mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Hausnetz -Stromausfall Handschalter > Pseudo 50Hz Generator + Schutzschaltung


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

wenn man eine PV Anlage und einen nicht-inselfähigen 
Speicherwechselrichter betreibt, so sind diese ja bei Stromausfall so, 
dass die PV-Anlage nicht weiter einspeißen kann und max. der Reststrom 
aus der Batterie im Haus noch verbraucht werden kann.

Mir ist klar, dass man aus gesetzlichen Gründen kein eigenes Inselnetz 
erstellen darf, dass automatisch umschaltet.

Nun stellt sich für mich die Frage, ob es nicht möglich wäre, bei 
Stromausfall das Netz komplett MANUELL abzutrennen und stattdessen einen 
kleinen Notstromgenerator anzuschließen.
Dieser sollte dann wenn Energie im Hausnetz benötigt wird, diese 
bereitstellen und auch die 50Hz, so dass die PV-Anlage weiterhin 
funktioniert. Auf der anderen Seite bräuchte ich dann aber noch eine 
Schutzeinrichtung, so dass den von der PV-Anlage zuviel Energie erzeugt 
wird, diese verbraten und nicht in den Generator versucht wird 
einzuspeisen.

Wäre so etwas machbar? Was genau würde man dafür benötigen?

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> einspeißen

einspeisen!

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Esgibt sehr wohl Batteriewechselrichter, die bei Stromausfall ein 
Inselnetz bilden können.

Allerdings ist die Forderung vom Netzbetreiber, das die Umschaltung über 
Null zu erfolgen hat. Heisst, Strom ist halt kurz weg.

Beispiel Fronius Symo Hybrid.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Wäre so etwas machbar? Was genau würde man dafür benötigen?
>
Ja, nur muß du auch deine Leistung steuern können!
Entweder hast du die Möglichkeit den Verbrauch von 0- max. Leistung PV 
zu regeln, oder du kannst Module deiner PV ZU- oder Abschalten.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob es da nicht sinnvoller wäre bei einem Stromausfall auf die PV Anlage 
zu verzichten und diese (kurze?) Zeit komplett auf Dieselstrom zu 
setzen?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Ob es da nicht sinnvoller wäre bei einem Stromausfall auf die PV Anlage
> zu verzichten und diese (kurze?) Zeit komplett auf Dieselstrom zu
> setzen?

Mit PV könntest du halt mehr Leistung entnehmen. Die Unregelbarkeit der 
PV wäre halt hier ein recht großes Problem.

Autor: testobjekt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benötigst du wirklich eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (für 
Server etc.) oder kann der Strom auch mal kurz weg sein? Darf der Strom 
nachts auch mal komplett ausfallen wenn keine Sonne scheint?

Autor: Genervter (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Mir ist klar, dass man aus gesetzlichen Gründen kein eigenes Inselnetz
> erstellen darf, dass automatisch umschaltet.

Woher nimmst du diese Info? Ist auch egal, da totaler Schwachsinn. Jedes 
Krankenhaus hat sowas. Auch größere Gebäude haben mittlerweile 
automatische Netzumschalter aus Versicherungstechnischen Gründen (statt 
Batterienetz zwei Zuleitungen vom VNB aus verschiedenen 
Stromkreisen/Ortsnetztrafos).

Michael schrieb:
> Nun stellt sich für mich die Frage, ob es nicht möglich wäre, bei
> Stromausfall das Netz komplett MANUELL abzutrennen und stattdessen einen
> kleinen Notstromgenerator anzuschließen.

Ja, dazu einfach einen für diesen Zweck gebauten manuellen 
Netzumschalter nehmen und einen CEE-STECKER (!!!) an die Wand, an dem 
man die Notstromversorgung anschließt.

Was sollen die blöden Fragen, bist du ein Troll oder kennst du Google 
nicht?! Echt, die Leute werden immer unselbstständiger. Sorry, aber das 
musste raus!

Michael schrieb:
> Auf der anderen Seite bräuchte ich dann aber noch eine
> Schutzeinrichtung, so dass den von der PV-Anlage zuviel Energie erzeugt
> wird, diese verbraten und nicht in den Generator versucht wird
> einzuspeisen.

Dann nimm halt Inselfähige Wechselrichter (was kein Problem ist), es 
macht doch keinen Sinn ein Aggregat zu betreiben welches keine 3-4 kW 
kann und den Rest umständlich per PV-Regelung zu holen. Selten so einen 
Stuss gelesen.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Hallo
>
> wenn man eine PV Anlage und einen nicht-inselfähigen ....
>
> Mir ist klar, dass man aus gesetzlichen Gründen kein eigenes Inselnetz
> erstellen darf, dass automatisch umschaltet.

Doch doch darfst du. Du musst das nur vorher anmelden. Die Netzbetreiber 
haben hierzu technische Regeln.
Du kannst sogar einen Vertrag machen bei dem der Systembetreiber deine 
Erzeuger als Spitzlastleistungsreserve abrufen darf. So kann man ein 
paar Schilling nebenbei machen. Ein paar MVA solltest du dann aber schon 
machen können. Wenn du also einen Cummins oder was solideres von der MTU 
stehen hast....

> Nun stellt sich für mich die Frage, ob es nicht möglich wäre, bei
> Stromausfall das Netz komplett MANUELL abzutrennen und stattdessen einen
> kleinen Notstromgenerator anzuschließen.
Soetwas hat jeder Landwirt. Ansonsten kriegt er ja die Kühe nicht 
gemolken oder die Hühner nicht belüftet. Zapfwelle vom Ackerschlepper an 
den Generator und los. Der Ackerschlepper macht die Drehzahlregelung. 
Frequenzstabilität ist natürlich saumies.

Rechnenzentrentren & gewisse Medizintechnik hat sogar USV.
USV braucht der Bauer nicht.

> Wäre so etwas machbar?
Ja

> Was genau würde man dafür benötigen?
Leistungselektronik og -schalttechnik.
Nicht billig. Unter 50 kVA würd' ich mit solchen Spielereinen nicht 
anfangen.

Mein Kunde hat eine handvoll kleine (100...180 kW) Onis Visa mit Deutz 
Diesel die über ComAp Intellivision (https://www.comap-control.com) 
eingekoppelt und geregelt werden. Parallelbetrieb ist damit ebenfalls 
möglich.
Bei Netzausfall dauert es halt ein paar sekunden bis die hochgelaufen 
sind.
USV ist dezentral bei den Verbrauchern.

Wenn deine PV mehr produziert, als du verbrauchst oder wegladen kannst 
musst du halt Wasser rühren, Heizlüfter einschalten oder sonstwie die 
Leistung verbraten wenn du nicht abregeln willst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.