mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software empfehlung hex editor unter windows


Autor: H. R. (hacker_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
was ist der meist verwendete hex editor in windows?
Danke

: Verschoben durch Moderator
Autor: Peter M. (r2d3)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Möchtest Du "hacker" den Editor angreifen?

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst Du wirklich, daß es da Statistiken gibt?

Du könntest Dir den hier ansehen:

https://mh-nexus.de/en/hxd/

Autor: Route 6. (route_66)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
My favorite: HxD.exe

Autor: Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hxd verwende ich auch. Nachteil: Ich kann nicht mit Funktionstasten
die Satzlänge ändern. Jedesmal oben rein, eintippen und Enter drücken.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim D. schrieb:
> Nachteil: Ich kann nicht mit Funktionstasten
> die Satzlänge ändern.

Willst Du denn häufiger eine andere haben, oder nervt Dich nur die 
voreingestellte?

Es gibt übrigens eine ziemlich frische neue Version - gerade mal drei 
Wochen ist die alt.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Willst Du denn häufiger eine andere haben, oder nervt Dich nur die
> voreingestellte?

Ich muß ab und zu mal in Dateien mit fester Satzlänge schauen,
das würde das vereinfachen.

Autor: H. R. (hacker_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es eine die in windows voreingestellt ist?
Es geht mir nur um eine Empfehlung. Der hex plugin von notepad++ hat 
paar Probleme.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dann probier' mal folgende Tastenabfolge:

Alt-A
Cursor Runter
Return

Autor: H. R. (hacker_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Dann probier' mal folgende Tastenabfolge:
>
> Alt-A
> Cursor Runter
> Return

windows default file association -> notepad++

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
H. R. schrieb:
> windows default file association -> notepad++

Meine Antwort bezog sich nicht auf Deine Frage.

Windows wird nicht mit einem Hex-Editor ausgeliefert.

Autor: Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Dann probier' mal folgende Tastenabfolge:
>
> Alt-A
> Cursor Runter
> Return

Klar ;) Macht halt das gleiche ....

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim D. schrieb:
> Klar ;) Macht halt das gleiche ....

Ja, aber Du brauchst keine Maus dafür.

Ich würde an Deiner Stelle dem Entwickler ein Bier ausgeben und ihm 
Deinen Featurewunsch unterbreiten.

Autor: Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ich würde an Deiner Stelle dem Entwickler ein Bier ausgeben und ihm
> Deinen Featurewunsch unterbreiten.

oh Gott - ein Saarländer (ich frag den Mal). :-)))

Autor: Toxic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Es gibt übrigens eine ziemlich frische neue Version - gerade mal drei
> Wochen ist die alt.

Cool !
Gut zu wissen, dass der Mael Hoerz noch unter uns ist....

Ich hab gesehen,dass neben der Download-Option auch eine Hashsumme 
angegeben ist.Fuer die die es interessiert:
Es gibt da ein nettes kleines Programm von "FeBooti" welches nach der 
Installation im Contextmenue/Eigenschaften des Explorers einen 
"Hashsummengenerator" einnistet:
Will man z.B. die Hashsumme der eben downgeloadeten HxD-Datei mit der 
auf der Webseite angegebenen vergleichen,kopiert man zuerst die 
Hashsumme in die Windowszwischenablage(muss man nicht,ist aber 
wesentlich einfacher).Danach im Explorer rechte Maustaste auf die 
Datei.Im Kontextmenu Eigenschaften anklicken und finally den "Tab" 
Hash/CRC auswaehlen.Stimmt die automatisch generierte Hashsumme der 
Datei mit der in der Zwischenablage ueberein,wird sie blau unterlegt.
Kurzum: viel blabla meinerseits aber total einfach in der Handhabung.
Wer eine bessere Loesung hat - bin immer offen fuer neue Loesungen.

https://mh-nexus.de/en/downloads.php?product=HxD20

Autor: Toxic (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Es gibt übrigens eine ziemlich frische neue Version - gerade mal drei
> Wochen ist die alt.

Von was?

Auf der Seite https://mh-nexus.de/en/downloads.php?product=HxD sehe ich 
den Hxd 1.7.7.0 mit Angabe April 2009, da ist nichts neu.

Autor: René H. (Firma: Herr) (hb9frh)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Rufus Τ. F. schrieb:
>> Es gibt übrigens eine ziemlich frische neue Version - gerade mal drei
>> Wochen ist die alt.
>
> Von was?
>
> Auf der Seite https://mh-nexus.de/en/downloads.php?product=HxD sehe ich
> den Hxd 1.7.7.0 mit Angabe April 2009, da ist nichts neu.

Hier: https://mh-nexus.de/de/

Grüsse,
René

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@H. R.
>was ist der meist verwendete hex editor in windows?

Die Frage an sich ist unsinnig!
Oder glaubst Du, das ein "normaler" Mensch hierzu eine Statistik führt?

Die meisten werden, wie ich, den einen oder anderen Editor 
heruntergeladen haben, um ihn dann in die Tonne zu hauen, und um dann 
einen anderen zu testen.

Den letzten oder auch nur den besten haben dann viele auf ihrem Rechner. 
Manchmal ist es nur der, mit dem sie am besten zurecht gekommen sind. 
Die 99€-Frage bleibt aber: Ist der hängen geblieben, weil es würglich 
der Beste war, oder nur, der mit dem sich die aktuelle Aufgabe, am 
besten lösen lies?

Langer Rede, kurzer Sinn.
Die meisten werden Dir nur sagen können: "Mein Lieblingseditor ist..."
Und Du kannst Sicher sein, dass gleich darauf jemand postet: "Der ist 
aber Mist, weil ..."

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: rbx (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Windows 32/16 Bit-Systemen konnte man, wenn Debug installiert war 
(und das war meistens so) die Windows-Taste drücken und debug eingeben.
Wenn debug schon drin steht, dann reichte Windows-Taste und Return.

Zum Bearbeiten der Dateien mit Debug gab es mehrere Möglichkeiten.

Auf 64 Bit Windows und starker Benutzerkontenbevormundung nutze ich 
vermehrt hexdump und seine Geschwister in einer Linux-Konsole (cygwin, 
Emus).

Hexworkshop ist sein Geld wert und man kann sich eine 30-Tage 
Testversion von der Internetseite herunterladen:
http://www.hexworkshop.com/overview.html

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
rbx schrieb:
> Auf Windows 32/16 Bit-Systemen konnte man, wenn Debug installiert war
> (und das war meistens so) die Windows-Taste drücken und debug eingeben.

Das ist der DOS-Debugger. Mit einem brauchbaren Hexeditor hat das Ding 
noch weniger zu tun als edlin mit einem Texteditor.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Mit einem brauchbaren Hexeditor hat das Ding
> noch weniger zu tun als edlin mit einem Texteditor

Als Texteditor kommt ja auch nur vi in Frage. Alles andere ist nur für 
Weicheier, und mit debug ist das auch so. Halt noch echte, reine 
Kommandozeile.

Georg

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem ist ein Hex-Editor reizvoll, der keine Dateinamen kennt.

Autor: Donni D. (donnidonis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr cool das der HxD ein Update bekommen hat. Ist auch meine erste Wahl 
als Hex-Editor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.