Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Pulseformer mittels OP


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark W. (kram) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich moechte aus einem Signal eine Impuls erzeugen. Es soll ein Impuls 
generiert werden, der nur auf den steilen Anstieg reagiert, das 
Ausschwingen aber ignoriert oder stark daempft.
Also Signal habe ich die blaue Kurve in den angehaengten Scopeshots.
Also im Prinzip aehnlich dem gelben Signal, kann aber auch eine etwas 
andere Form haben, sollte aber nicht viel breiter als 2us sein.
Das gelbe Signal ist mein Eingangssignal, da kann ich aber nicht dran.
Hat jemand einen Vorschlag womit man das loesen koennte?
Hochpassfilter habe ich schon ausprobiert, es muesste ein Hochpass sein 
der nicht einschwingt, aber das habe ich nicht hinbekommen.

von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark W. schrieb:
> Das gelbe Signal ist mein Eingangssignal,

Warum klingelt es denn danach so stark, Ist das eine Folge der 
Belastung?

Dieser Eingangangsverstärker scheint sich ja kurz vor dem Einsetzen 
ungedämpfter Schwingungen zu befinden.
Vielleicht sollte man besser dort ansetzen und dieser Eingangsstufe erst 
einmal Manieren beibringen.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schmitt-Trigger ist auch ein Fremdwort...

von Mark W. (kram) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Schmitt-Trigger ist auch ein Fremdwort...
Schmitt-Trigger ist mir bekannt.
Fuer meinen Fall muesste es einer sein, der bei der steigenden Flanke 
erst ab einer bestimmten Flankensteilheit reagiert, die Schwingungen im 
Schwanz aber ignoriert. Gibt es sowas?

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
RC und 4093 dürfte da hinkommen...

Wird wahrscheinlich auf Versuch und Irrtum hinaus laufen...

Dein Signal ist sowieso komisch, wie eine gedämpfte Schwingung...

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Woher stammt diese Schwingung?

von Mark W. (kram) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nachtmix schrieb:
> Mark W. schrieb:
>> Das gelbe Signal ist mein Eingangssignal,
>
> Warum klingelt es denn danach so stark, Ist das eine Folge der
> Belastung?
>
> Dieser Eingangangsverstärker scheint sich ja kurz vor dem Einsetzen
> ungedämpfter Schwingungen zu befinden.
> Vielleicht sollte man besser dort ansetzen und dieser Eingangsstufe erst
> einmal Manieren beibringen.

Ja, schon klar. Ich glaube die Eingangsstufe ist nicht die Beste. Sie 
funktionert aber.
Das Problem ist, dass ich nur limitierten Zugang zur Quelle habe und 
nicht viel testen kann. Die Quelle ist ein Partikeldetektor, welcher 
einige 100km weit weg sitzt und nur aus einem 20pF Kupferfaden besteht.
Die Leute haben keine Boards mehr und auf denen, die sie haben sind 
einige Bauteile schon nicht mehr lieferbar. Der Eingangsverstaerker aber 
schon.
Deswegen wollte ich den Eingangsverstaerker erstmal drauf lassen und 
mich darum spaeter kuemmern. Nur machen was halt in der Kuerze geht.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mark W. schrieb:
> Die Quelle ist ein Partikeldetektor, welcher
> einige 100km weit weg sitzt und nur aus einem 20pF Kupferfaden besteht.
> Die Leute haben keine Boards mehr und auf denen, die sie haben sind
> einige Bauteile schon nicht mehr lieferbar. Der Eingangsverstaerker aber
> schon.
> Deswegen wollte ich den Eingangsverstaerker erstmal drauf lassen und
> mich darum spaeter kuemmern. Nur machen was halt in der Kuerze geht.

Und keine Schaltung dazu?

Einige 100 Km entfernt muss das ja ein Empfänger sein...

Salamitechnik?

: Bearbeitet durch User
von Mark W. (kram) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Mark W. schrieb:
>> Die Quelle ist ein Partikeldetektor, welcher
>> einige 100km weit weg sitzt und nur aus einem 20pF Kupferfaden besteht.
>> Die Leute haben keine Boards mehr und auf denen, die sie haben sind
>> einige Bauteile schon nicht mehr lieferbar. Der Eingangsverstaerker aber
>> schon.
>> Deswegen wollte ich den Eingangsverstaerker erstmal drauf lassen und
>> mich darum spaeter kuemmern. Nur machen was halt in der Kuerze geht.
>
> Und keine Schaltung dazu?
>
> Einige 100 Km entfernt muss das ja ein Empfänger sein...
Der ist nur gross und schwer zu transportieren. Ich muss halt immer hin. 
:-)


Die Eingangsschaltung ist im Anhang.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Mark W. schrieb:
> Die Eingangsschaltung ist im Anhang.

Was hängt dann am Eingang?

Was ist die Aufgabe des Systems?


Sorry! Aber ich gehe jetzt zur Kuh, schliess hinter mir die
Stalltür zu, am Abend bin ich wieder da...

von Mark W. (kram) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Mark W. schrieb:
>> Die Eingangsschaltung ist im Anhang.
>
> Was hängt dann am Eingang?

ca. 2m Kupferdraht. (20pF).
> Was ist die Aufgabe des Systems?

Bei jedem eintreffenden Partikel gibt es ca. 1-1.5 mV Pulse, die es zu 
erfassen gilt. Soll jetzt aber nicht das Thema sein, weil zu 
umfangreich.

Es geht lediglich darum, ob ich da jetzt kurz noch was verbessern kann, 
ohne am Eingang etwas zu veraendern.

von Andi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So was wie im Anhang hast du schon probiert?

Der differenzierte Puls sollte doch beim erste steilen Anstieg viel 
höher sein, als bei den Schwingungen danach. Der Komparator spricht dann 
bei richtiger Vergleichsspannung nur darauf an.

von Rosi (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:


> Sorry! Aber ich gehe jetzt zur Kuh, schliess hinter mir die
> Stalltür zu, am Abend bin ich wieder da...

Jetzt Erkäre uns doch mal, was Du da mit der Kuh machst. Hast Du keine 
Frau ?

Namaste

von Mark W. (kram) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi schrieb:
> So was wie im Anhang hast du schon probiert?
>
> Der differenzierte Puls sollte doch beim erste steilen Anstieg viel
> höher sein, als bei den Schwingungen danach. Der Komparator spricht dann
> bei richtiger Vergleichsspannung nur darauf an.

Komparator wollte ich nicht am Eingang. Vielleicht muessen auch Peaks 
bei Ueberlappungen gemessen weerden. Deswegen habe ich jetzt einfach 
eine Strom-Spannungswandler genommen, verstaerkt und gefiltert. Das 
Ganze geht dann zum ADC. Einen Abgriff habe ich dann noch  nach der 
Verstaerkung, da kommt dann der Comparator hin, weil die Pulse auch 
gezaehlt werden muessen.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rosi schrieb:
> Jetzt Erkäre uns doch mal, was Du da mit der Kuh machst. Hast Du keine
> Frau ?
>
> Namaste

ist nur ein Spruch!


Mit einer blöden Kuh würde ich mir nichts anfangen!


So long, Cowgirl!

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rosi schrieb:
> Jetzt Erkäre uns doch mal, was Du da mit der Kuh machst. Hast Du keine
> Frau ?

Ist nur ein abgewandelter Spruch von:

Müde bin ich, geh zur Ruh, mache meine Äuglein zu...

von Mani W. (e-doc)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das hilft auch mir selbst...

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den steilen Anstieg wuerde ein Differenzierer aus dem Signal hohlen. Die 
Schwingung waere dahinter ein Signal niedrigerer Amplitude.

Wenn die Schwingung immer die gleiche Frequenz habe, gaebe es noch eine 
Loesung mittels PLL.

von Felsentreu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich verstehe die Welt nicht mehr. Du schickst ein 2µs breites Signal 
über eine mehrere 100Km lange Leitung, die mit 470 KOhm terminiert ist?
Das gelbe Signal ist nach der Leitung, das blaue nach der Eingangsstufe?

???

von Mark W. (kram) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felsentreu schrieb:
> Moin,
> ich verstehe die Welt nicht mehr. Du schickst ein 2µs breites Signal
> über eine mehrere 100Km lange Leitung, die mit 470 KOhm terminiert ist?
> Das gelbe Signal ist nach der Leitung, das blaue nach der Eingangsstufe?
>
> ???
:-)
Nein. Jetzt, wo ich es mir nochmal durchlese, faellt es mir auch auf.
Es ging darum, dass ich immer erst 100km weit fahren muss um an dem 
Geraet zu testen. Der Apparillo ist ziemlich gross und schwer zu 
transportieren.

Mittlerweile habe ich mehrere Schaltungen getestet und der 
Strom-Spannungs-Wandler hat am Besten funktioniert.

von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark W. schrieb:
> Mittlerweile habe ich mehrere Schaltungen getestet und der
> Strom-Spannungs-Wandler hat am Besten funktioniert.

Der AD820 bekommt allerdings Probleme, wenn er Kapazitäten >350pF 
treiben soll (->Datenblatt).

Mit einer 2. Schaltung den schwingenden Verstärker zu fixen ist doch 
Pfusch.
Vorschlag für das Fixen des Amps anbei.

von Jakob (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Signal: Hochfrequentes Klingeln

Erfassung: Mindestamplitude nach einem passenden C-R-Glied.
(Hochpass, bevorzugt schnelle Anstiegszeiten)

Anschließend: Weitere Signale, die früher, als nach dem
Mindestabstand der Signale kommen, ignorieren.

Fertig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.