Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gitarre "Wii Guitar Hero" - Reparaturversuch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex C. (tuxedo0801)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

mal ein vielleicht etwas ungewöhnlicher Beitrag, hoffentlich nicht ganz 
offtopic:

Ich hab hier eine gebrauchte Gitarre für "Guitar Hero" für die Nintendo 
Wii. Kein plan wie die Bezeichnung genau ist, aber es kommt eine Wii 
Fernbedienung rein dir, ähnlich dem "Nunchuck", mit einem Kabel mit der 
Gitarre verbunden wird. Batterien sind keine in der Gitarre. Foto einer 
optisch identischen: 
http://www.fakeplasticrock.com/wp-content/uploads/guitar-hero-guitars-gh5-vs-world-tour.jpg

Nun, die Gitarre wurde im Spiel erst gar nicht gefunden. Nach ein 
bisschen zerlegen und spielen am Kabel hat sich gezeigt: Kabelbruch. 
Typischer "geht, geht nicht Effekt wenn man das Kabel bewegt, bis hin zu 
"Eingabe spielt total verrückt".

Also, kurzerhand den Stecker der aus der Gitarre ragt  und in die Wii 
Fernbedienung kommt zerlegt, Kabel (4 farbge Adern + eine Ader via 
Schirmung) abgeklemmt und das andere Ende des Kabel an der Platine im 
inneren der Gitarre entlötet. Dann das Kabel gegen ein "geschlachtetes", 
geschirmtes USB-Kabel getauscht. Das alte Kabel sah, bis auf dessen 
Flexibilität nicht viel anders aus als das nun verwendete USB Kabel. Die 
Belegung hab ich mehrfach kontrolliert.

Ergebnis: Gitarre wird nun gar nicht mehr erkannt. Also Multimeter raus, 
alles durchgemessen: Alle Verbindungen sind da, und soweit ich das 
beurteilen kann, kommt auch auf den Leitungen Saft von der Wii 
Fernbedienung an.
Nun steh ich blöd da. Kabel getauscht, durchgeklingelt und gemessen, 
sieht gut aus, aber jetzt geht's noch weniger als vorher.


Bin etwas selbst von mir genervt: Nun bastel ich schon so viele Jahre 
mit Elektronik, aber der simple Kabeltausch haut nicht hin.

Hat jemand schon mal so einen Reparaturversuch unternommen? Hat jemand 
eine Idee an was das nun noch liegen könnte? Mir gehen die Ideen aus. 
:-(

Gruß
Alex

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wii Fernbedienung alleine tut aber noch?

Sowas kenn ich auch. ESD und puff. :(
Muss natürlich nich sein aber...

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Widerstand vom USB Kabel ist zu hoch.
Nimm mal ein normales Kabel zum testen.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Der Widerstand vom USB Kabel ist zu hoch.
> Nimm mal ein normales Kabel zum testen.

Hast Du das nachgewiesen oder ist das nur Deine Vermutung?

Das Anschlusskabel zwischen Gitarre und Fernbedienung ist nur wenige 
Zentimeter lang. In der Gitarre ist auch keine dicke, stromhungrige 
Elektronik, sondern nur die Auswertung von ein paar mechanischen 
Schaltern. Es sollte mich wundern, wenn die Schaltung mehr als 10mA 
zöge.

von Alex C. (tuxedo0801)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Wii Fernbedienung alleine tut aber noch?

Jepp. die geht noch. Es verschwindet auch der "Zeiger" auf dem Bild wenn 
ich die Gitarre einstecke. Also wird diese in irgend einer Form noch 
erkannt... nehme ich jetzt mal an.

ESD wäre möglich, wäre allerdings das erste mal dass mir so etwas 
passiert. Ich will es nicht ausschließen, aber zumindest mal in der 
Theoriefolge hinten anstellen.

> Der Widerstand vom USB Kabel ist zu hoch. Nimm mal ein normales Kabel zum 
testen.

Sowas ging mir gestern nach dann auch noch durch den Kopf. Aber haben 
USB Kabel einen anderen Widerstand als "normale Kabel"?? Kenne das ein 
wenig aus USB1.1/2.0 Zeiten. Da hatte ich es auch oft, dass ein USB-Port 
am Slotblech im PC um's verrecken kein USB2.0 liefern wollte. Ein 
anderes, das identisch aussah, lieferte dann doch USB2.0 
Geschwindigkeit. Auch hier war die Kabellänge, wie bei der Gitarre nur 
20-25cm.

> In der Gitarre ist auch keine dicke, stromhungrige Elektronik, sondern nur die 
Auswertung von ein paar mechanischen Schaltern. Es sollte mich wundern, wenn die 
Schaltung mehr als 10mA zöge.

Sehe ich ähnlich. Das einzig "komplexe" ist ein bisher unbekannter Chip. 
Hier hab ch was von I2C gefunden. Muss mir mal die Zeit nehmen mit dem 
Oszi da zu sniffen. dann wüsste ich schon mal etwas mehr.


[update]
Ich hab den Fehler gefunden. Weil der Nachwuchs während der Reparatur 
schon drängelnd daneben stand, hatte ich das alte Kabel ausgelötet, 
während die Platine noch eingebaut war, um Zeit zu sparen. D.h. ich 
hatte die Unterseite der Platinen nicht inspiziert. Bein Einlöten des 
neuen Kabels hab ich auf der nicht einsichtigen Unterseite der Platine 
eine Lötbrücke eingebaut, die ich nicht gesehen hatte.
Lötbrücke entfernt, und schon klappt's. Manche Fehler sind dann doch 
einfacher als man zuerst annimmt.

: Bearbeitet durch User
von Roland F. (rhf)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Ich hab den Fehler gefunden...

Das gehört dann aber sofort nach "Fehler zum Nachbauen".
:-)

rhf

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry(*), aber wenn ich was blind eingelötet und dann ist plötzlich 
Totenhose. Was zum Teufel soll es denn dann sein, ist wohl das erste an 
was man da denkt. Und wenn man was durchklingelt, testet man in solch 
einem Fall, doch automatisch auch auf Kurzschluss!


*) Freundlicher, noch ohne Kaffee intus, geht's nich. Is nich so 
gemeint, heiße ja auch nich Nobody...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.