mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Reflexionslichtschranke für Außeneinsatz


Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit Reflexionslichtschranken für den 
Außeneinsatz? D.h., keine Störung bei Sonnenlicht und geschützt gegen 
Regen.

Ich brauche eine Lichtschranke für meine Torsteuerung in der Einfahrt. 
Lichtschranken mit Sender und Empfänger wären mir zwar auch lieber, aber 
ich bekomme einfach kein Kabel auf die andere Seite. Die 
Überwachungsbreite ist 3,5m.
Hat jemand einen guten Tipp für mich?

Vielen Dank und Grüße, Heiko

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:
> hat jemand Erfahrungen mit Reflexionslichtschranken für den
> Außeneinsatz? D.h., keine Störung bei Sonnenlicht und geschützt gegen
> Regen.

Ich denke mal, da sie extra dafür gebaut werden, die das auch können. 
Ist auch meine Erfahrung seit ~40J...

Googeln kostet extra!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:
> Hat jemand einen guten Tipp für mich?

Problem ist auch die sinnvolle Montagehöhe, wenn sie bei Schnee noch 
funktionieren soll. 
https://www.schneehoehen.de/skigebiete/schneeberic...

Autor: The (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage war doch recht einfach: Hat jemand einen guten Vorschlag für 
einen bestimmten Typ und kann von Erfahrungen sprechen.

Diese nutzlosen Kommentare müllen die Foren so unglaublich zu. Warum 
muss man immer etwas sagen, wenn man nichts beizutragen hat? Langeweile? 
Keine sinnvollen Aufgaben?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
The schrieb:
> Diese nutzlosen Kommentare

Wo ist Dein konkreter Nutzen?
Hier ist ein Beispiel für ein Refelxlichtschranke. Frage ist, ob er sie 
geeignet montieren kann. 
https://www.roadsterfun.de/im-elektronics/fotos/Li...

Autor: hjcfhjv (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
The schrieb:
> Die Frage war doch recht einfach: Hat jemand einen guten Vorschlag für
> einen bestimmten Typ und kann von Erfahrungen sprechen.
>
> Diese nutzlosen Kommentare müllen die Foren so unglaublich zu. Warum
> muss man immer etwas sagen, wenn man nichts beizutragen hat? Langeweile?
> Keine sinnvollen Aufgaben?

Und hier geht die Nutzlosigkeit in die 2. Potenz.

hjcfhjv

Autor: iuziuz (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
hjcfhjv schrieb:
> Und hier geht die Nutzlosigkeit in die 2. Potenz.

Und nun in die 3. Potenz.
Vielleicht schaffen wir noch eine Ebene?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
The schrieb:
> Die Frage war doch recht einfach: Hat jemand einen guten Vorschlag für
> einen bestimmten Typ und kann von Erfahrungen sprechen.

Und was ist dein Beitrag zu dem Thema?

Heiko schrieb:
> hat jemand Erfahrungen mit Reflexionslichtschranken für den
> Außeneinsatz?

Wahrscheinlich genau die Leute, die die Dinger für Außeneinsatz und auch 
für wesentlich größere Breiten als deine 3,5m verkaufen - sonst hätten 
sie die ewig wieder auf dem Tisch.
Das Problem "Sonnenlicht" ist durch schmalbandige optische Filter 
(angepasst an den Sender), räumliche Filterung (durch Linse vorm 
Detektor) und Betrieb mit moduliertem Licht gelöst.

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Infrarot-LED verwenden, oder auch mehrere.
Auf der Gegenseite Spiegel anbringen. Den Fototransistor
in ein Röhrchen montieren, das schattet vor Fremdlicht ab.
Den LED-Strom modulieren, vielleicht so 10kHz bis 50kHz,
und den Empfänger selektiv mit Schwingkreise aufbauen.
Eine Linse vor dem Fototransistor steigert die
Empfindlichkeit noch weiter. So würde ich es machen.

Autor: Heimwerker (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> So würde ich es machen.

Das interessiert hier definitiv nicht. Denn aus dem Eingangsposting
kann man unschwer herauslesen, dass sich der TO keine Lichtschranke
basteln will, sondern eine Kaufberatung wünscht.

Heiko schrieb:
> keine Störung bei Sonnenlicht und geschützt gegen Regen.

Man sollte einen regengeschützten Montageort wählen, damit keine
Regentropfen auf die Frontlinse der Optik gelangen können und deren
Eigenschaften negativ beeinflussen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.betasensorik.de/de/produkte/optische-U...


Für genauere Tips wären ein paar Fotos der Einbausituation nötig.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst die teuerste Lichtschranke scheitert, wenn der Montageort 
schlecht gewählt wurde. Zwischen Sommer und Winter habe ich eine 
Tordifferenz von ca. 1cm. Deswegen sollte der Lichtkegel noch treffen.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Günter Lenz schrieb:
> Infrarot-LED verwenden, oder auch mehrere.

Mit letzterem handelst man sich allenfalls unnützen Ärger beim Aufbau 
der Optik ein - je punktförmiger, um so einfacher.

Das soll keine Fernbedienung werden, die das halbe Wohnzimmer 
ausleuchten muss.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> https://www.betasensorik.de/de/produkte/optische-U...
>
> Für genauere Tips wären ein paar Fotos der Einbausituation nötig.

Manchmal frage ich mich, wo der gesunde Hausverstand ist,
wahrscheinlich gibts den nur bei Billa, oder?

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:
> Hallo,
>
> hat jemand Erfahrungen mit Reflexionslichtschranken für den
> Außeneinsatz?
nein, nur Sender-Empfänger

>  D.h., keine Störung bei Sonnenlicht und geschützt gegen
> Regen.
Sonnenstrahlen sind neben tobenden Affen der Garaus der 
Reflexionslichtschranke. Wenn das Tor schattig steht, geht es aber bei 
so kurzer Strecke von nur 3,5 m

> Lichtschranken mit Sender und Empfänger wären mir zwar auch lieber, aber
> ich bekomme einfach kein Kabel auf die andere Seite.
Wieso nicht? Ist keine Schaufel zur Hand?

> Hat jemand einen guten Tipp für mich?

https://www.geba.gmbh/produkte/lichtschranken/

https://www.scheurich24.de/torantriebe/zubehoer/li...
https://www.tor7.de/zubehoer/sicherheitseinrichtun...
oder halt beim jedem anderem Hörmann oder Nassau Händler (Hörmann & 
Nassau kauft aber auch nur zu).

Autor: Tom P. (booner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hei,

Firma Sick hat genau für solche Zwecke was im Angebot:

https://www.sick.com/de/de/lichttaster-und-lichtsc...

Bevor Du Dich da aber selbst durch die Masse an verschiedenen Typen 
quälst, würde ich mal kurz beim Support anrufen. Die helfen gerne und 
schnell...



Viele Grüße,

Tom

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
>Günter Lenz schrieb:
>> Infrarot-LED verwenden, oder auch mehrere.
>
>Mit letzterem handelst man sich allenfalls unnützen Ärger beim Aufbau
>der Optik ein - je punktförmiger, um so einfacher.

Mit mehreren LEDs ist garkeine Optik nötig,
die Richtungsjustierung vereinfacht sich, braucht nicht
so genau sein. Empfängerseitig reicht es dann aus, wenn
der Fototransistor in ein Röhrchen ist, um Fremdlicht
abzuschatten.

Autor: Tom P. (booner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hei,

Du willst doch nicht echt eine Reflexlichtschranke selber basteln, die 
es fix und fertig für ca. 30€ (wenn es hoch kommt) auf dem Markt gibt?!?
Inkl. wasserdicht und Linsen und Reflektor...



Grüße,

Tom

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Günter Lenz schrieb:
> Mit mehreren LEDs ist garkeine Optik nötig, die Richtungsjustierung
> vereinfacht sich
Da rechne mal nach. Eine einzelne IR-LED mit einem Öffnungswinkel von 
FWHM=20° erzeugt auf 3,5m schon einen beleuchteten Fleck mit 120cm 
Durchmesser.
Wenn du da Probleme bei der Richtungsjustierung witterst, weiß ich auch 
nicht weiter :-(

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom P. schrieb:
>Du willst doch nicht echt eine Reflexlichtschranke
>selber basteln, die es fix und fertig für ca. 30€
>(wenn es hoch kommt) auf dem Markt gibt?!?

Das muß jeder für sich selbst entscheiden,
also ich ja, weil es einfach spaß macht.

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reflexionslichtschranken sind ungeeignet, spätestens bei Betauung/Reif 
ist erstmal ebbe.

Wir verwenden in solchen Fällen Sender mit Batterien (Li).
Diese halten ~ 2 Jahre.

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
>Wenn du da Probleme bei der Richtungsjustierung witterst,Probleme bei der 
Richtungsjustierung
>weiß ich auch nicht weiter :-(

Was verdrehst du denn hier?
Ich habe doch geschrieben, das es ohne Optik keine
Probleme bei der Richtungsjustierung gibt.
Nur wenn eine Linse vor dem Fototransistor gesetzt
wird, um die Reichweite zu erhöhen, müßte man
den Fototransistor in den Brennpunkt bringen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denis schrieb:
> spätestens bei Betauung/Reif ist erstmal ebbe.

Kommt drauf an. Ein kleines Dach wirkt manchmal Wunder.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter Lenz schrieb:
> Ich habe doch geschrieben, das es ohne Optik keine
> Probleme bei der Richtungsjustierung gibt.

Und was willst du dann mit mehreren LEDs?
Flutlicht für die Einfahrt?

Günter Lenz schrieb:
> Mit mehreren LEDs ist garkeine Optik nötig, ...

Autor: Tom P. (booner)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hei,

genau und in dem Flutlicht wird dann die weiße Stoffhose auch als 
Reflektor akzeptiert und das Tor fährt Dich übern Haufen...  :-P


Grüße,

Tom

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:
> Hat jemand einen guten Tipp für mich?

Hier ein Beispiel:
http://www.leuze.com/de/deutschland/produkte/schal...

4 m Reichweite mind. -40..+60Grad  einsetzbar, sollte damit auch für den 
Sommer reichen .)
IP67 ist sicher auch OK für draußen.


hth, A.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.