mikrocontroller.net

Forum: Platinen Layout: Welcher der Freundlichen akzeptiert dieses.


Autor: Gert P. (gertp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-23 lesenswert
nicht lesenswert
... Layout ohne Mecker? Ja, ich weiss, sind ja eigentlich vier "Kinds". 
Da das ein Spassprojekt ist, fallen vier einzelne Designs aus.

Danke

Gruesse Gert

PS: Selbsternannte, nicht angemeldete Gutmenschen ignoriere ich schon 
jetzt.

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau willst du? Einen professionellen Hersteller? Einen 
Hobby-Hersteller hier im Forum?


Wie groß ist der Abstand zwischen diesen Leitungen btw? Das kann man aus 
der Skalierung nicht ablesen...

Autor: gertp (Gast)
Datum:

Bewertung
-20 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex G.
Es geht nicht um Prof. oder Hobby. Du hast nicht alles gelesen. Mit 
DRC-Vorgaben kann ich prima umgehen. Es geht darum, welchem Freundlichen 
ich das Layout zweckmaeßigerweise zur Fertigung schicke. Die meissten 
meckern rum, wenn ich denen einen "Nutzen" vorsetze, der aus 
unterschiedliichen Platinen besteht. Also: Wer ist bei sowas am 
Grosszuegigsten? Kapiert?

Beitrag #5518655 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5518665 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5518680 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5518686 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5518704 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach ekelhaft. Aber vermutlich ein Troll.

Beitrag #5518748 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
> ... Layout ohne Mecker?

Was soll das sein. Unverständlicher geht es ja wohl kaum.

Schreib doch gleich, dass du wissen möchtest welcher Hersteller das als 
ein Design akzeptiert und damit nur einmal pro Vierernutzen die Kosten 
anfallen.

Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn bitte mit "Freundlichen" gemeint? Ist das das Gegenteil der 
Unfreundlichen? Wenn du einen Platinenhersteller suchst dann guck doch 
mal in der Liste der Hersteller nach wer deine Vorgaben akzeptiert. Du 
kannst es auch einfach mal in einem der vielen Online Bestellsysteme 
hochladen und gucken ob es angenommen wird. Wieso bist du so 
unselbständig? Wieso schreibst du in so einer komischen Art und 
erwartest, dass Andere deine Arbeit machen?
Mögest du in interessanten Zeiten leben!

Autor: Theor (Gast)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gert P.

Mir wäre es lieber, wenn Du Deine Probleme alleine löst.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Was ist denn bitte mit "Freundlichen" gemeint?

Das Gegenteil dessen, was der TO hier abzieht.

Autor: Gert P. (gertp)
Datum:

Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
>> ... Layout ohne Mecker?
>
> Was soll das sein. Unverständlicher geht es ja wohl kaum.

Hmmm. Ich weiss nicht, wie ich es verstaendlicher ausdruecken soll: Ich 
uebergehe ihre Vorgaben. Nun werfe der den ersten Stein, der sowas noch 
nicht probiert hat und "vielleicht" gibbs ja einen, der "Erfahrung" hat, 
welcher PCB-Hersteller in CN dabei am grosszuegigsten ist.
Ich denke, die meissten haben das auch verstanden, jedoch sind wir hier 
bei mc.net ... da geht kaum noch was ohne Poebelei ...

: Bearbeitet durch User
Autor: Gernot E. (noti)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Keiner - weder freundlich noch unfreundlich - wird dieses Layout so 
fertigen. Ausser du bezahlst für Nacharbeit...

Beachte die Designrules: durchgehende Aussenkontur (Fräskontur, keine 
spitzen Winkel, günstig sind >=2mm), verbinde die Layouts selbst mit 
Stegen.
Dann einfach in die verschiedenen Bestellmasken hochladen und Angebote 
einholen.

Habe Nutzen mit unterschiedlichen Layouts bei verschiedensten 
Herstellern fertigen lassen, eine pauschale Antwort ist nicht möglich, 
da von vielen Parametern abhängig. Hier wäre weniger "cooler Fülltext" 
und mehr Info hilfreich (Anzahl, Strukturgröße, Dauer...).

Wobei ich gerade eben "CN" gelesen habe...(wieso nicht gleich am 
Anfang?)
"CN" ist erfahrungsgemäss wenig tolerant, vergleiche mal z.B. bei 
Elecrow https://www.elecrow.com/pcb-manufacturing.html den Preisanstieg 
bei "different PCB Design".

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas.

gertp schrieb:
> @Alex G.
> Es geht nicht um Prof. oder Hobby. Du hast nicht alles gelesen.

Deine Angaben sind etwas sparsam. Du bist nun wirklich kein 
Kommunikationsgott. ;O)

> Mit
> DRC-Vorgaben kann ich prima umgehen. Es geht darum, welchem Freundlichen
> ich das Layout zweckmaeßigerweise zur Fertigung schicke. Die meissten
> meckern rum, wenn ich denen einen "Nutzen" vorsetze, der aus
> unterschiedliichen Platinen besteht. Also: Wer ist bei sowas am
> Grosszuegigsten? Kapiert?

Das mit den "unterschiedlichen Platinen" ist für mich nie ein Problem 
gewesen, soetwas fertigen zu lassen.

Allerdings haben es Fertiger gerne, wenn sie die einzelnen Platinen 
eines Nutzens frei plazieren können, zumindest bei Kleinserien, damit es 
ökonomischer in die Fertigung passt.

Bei Großserien ist das aber wieder egal.

Wenn es aber aus anderen Gründen halt so sein muss, wird das von deren 
Seite auch nicht hinterfragt. Sie fertigen das, aber gegebenenfalls mit 
Aufpreis.

Aufpreise oder gegebenfalls auch eine Zurückweisung gibt es bei Sachen, 
die nur sehr Aufwändig oder gar überhaupt nicht zu fertigen sind.
Und da sehe ich tatsächlich bei Deiner Platine ein Problem.

Wenn die türkisfarbenen Linien Fräsungen sind:

1) hängt das leere Stück in der Mitte in der Luft und würde nach der 
Fräsung herausfallen.
Das kann, je nach Fertigungsstrasse, zu Problemen führen. Zumindest ist 
es nicht im Stapel zu fräsen, und bedarf eines extra Augenmerks.
Billigfertiger machen das nicht, sie kommen sonst nicht auf ihre Kosten. 
Mit mehr oder weniger "freundlich" hat das nichts zu tun.

2) die Verbindung der Luftspulen in der Mitte könnte insgesammt etwas 
mager ausgefallen sein. D.h. die Platine wird nach dem Fräsen "wabbelig 
und instabil". Sowas kann man machen, wenn es unbedingt sein muss, aber 
es ist zusätzlicher Aufwand, und es geht auch nicht auf jeder 
Fertigungsstrasse.

Ein Umdesign mit kräftigeren Steegen zwischen den Spulen könnte das 
Problem beseitigen.

Falls die türkisfarbene Linie aber ein Silkscreen Druck ist, sähe ich 
das ganze nicht als Multinutzen, sondern als eine Platine, und verstehe 
das Problem nicht.

Wie gesagt, das müsstest Du schon präzisieren, was das alles bedeutet. 
Ich z.B. habe keinerlei hellseherische Begabung. Sehe mir diese 
Unfähigkeit bitte nach.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Autor: VIA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
>> ... Layout ohne Mecker?
>
> Was soll das sein. Unverständlicher geht es ja wohl kaum.

Die "Kunst" ist, die eigentliche Frage aus dem Titel und dem ersten 
Haltsatz zusammenzufügen. Ist mir im erstem Moment auch nicht 
gelungen...

Er sucht einen Hersteller aus Fernorst, der sein Nutzen ohne Rückfragen 
akzeptiert.

Ich kenne das als Multinutzen und ist zumindest bei den Herstellern mit 
denen ich zu tun habe gängige Praxis. Das sind aber "professionelle", 
die sich meist nur mit gewerblichen Kunden abgeben.

Kannst du das nicht im schlimmsten Falle einfach als eine große PCB 
ausgeben und die einzelnen Platinen mit Innenfräsungen trennen?
Der Hersteller könnte meinen veräppelt zu werden, aber wenn er 
Multinutzen nicht akzeptiert, vielleicht einen Versuch wert...


...deine Ausdrucksweise lässt trotzdem zu wünschen übrig.
DU suchst hier Hilfe von Leuten, die oft nicht einmal ein Danke dafür 
bekommen. Denen vor die Karre zu fahren ist eher unklug...

Autor: Mikki M. (mmerten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange die Fräslinie 2 bzw. 2,4 mm beträgt sollte dieses Layout 
eigentlich jeder akzeptiernen, ergibt ja bei Lieferung nur 1 Platine da 
ja Stege stehenbleiben. Oder sollte die Frage lauten, wer ist der 
billigste ?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikki M. schrieb:
> Solange die Fräslinie 2 bzw. 2,4 mm beträgt sollte dieses Layout
> eigentlich jeder akzeptiernen, ergibt ja bei Lieferung nur 1 Platine da
> ja Stege stehenbleiben.

Dann guck dir mal den Fetzen in der Mitte und die in den Zentren der 
Spulen an. Die fliegen dem Fräser um die Ohren und verkantet sich 
vielleicht auch noch.

Autor: Mikki M. (mmerten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kann man da ja auch noch Stege stehen lassen.

Autor: Bauform B. (bauformb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Dann guck dir mal den Fetzen in der Mitte und die in den Zentren der
> Spulen an. Die fliegen dem Fräser um die Ohren und verkantet sich
> vielleicht auch noch.

Kann passieren. Aber wenn ich statt den Daten für 2mm Fräsweg solche für 
1mil Kontur abgebe, ist das eine normale Innenfräsung, macht keine 
Probleme und die Platine sieht genauso aus? Kann es sein, dass diese 
seltsamen Probleme in CN erfunden wurden?

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke wenn du Kontur angibst, wird ein Algorithmus benutzt welcher die 
Teile in eine für den Hersteller sinvolle Art und Weise neu anordnet 
denn du bekommst dann die Teile als Einzelstücke geliefert.
Im Prinzip hast du aber Recht - man verschiebt damit nur das Problem. 
Irgendeine Maschine in der Produktionshalle, muss mit lose werdenden 
Teile klar kommen können.

Autor: Jetzt ist G. (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die automatische Kontrolle des Fertigers diese Struktur nicht 
akzeptiert, verbindet man eben diese Spulen mit Tracks, die nachher 
wegfallen...

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste doch mal bitte die Platinendateien. Sieht nach Eagle aus. Also sch 
und brd

Autor: Martin L. (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

solche Reststücken sind bei mir noch nie ein Problem gewesen. Allerdings 
schaue ich auch nicht auf den letzten Cent.
Ich weiß, dass Eurocircuits bei solchen Platinen keine großen Probleme 
macht. Man bestellt es als Multinutzen und bitten den CAM-Operator 
mittels Datei in den Gerber-Dateien (Readme.txt o.ä.) die Platine als 
Nutzen anzuordnen. Dann gibt es eine Freigabemitteilung wo man die Stege 
usw. sieht und die gibt man dann frei oder teilt seine Änderungswünsche 
mit. Kostet nur ein paar Euro Aufpreis.

Aber wie schon geschrieben - billiger wird es wenn man die eine Platine 
4 mal bestellt.

Viele Grüße,
 Martin Laabs

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.