Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 433MHz auf RS232


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe eine Funkfernbedienung von Medion.
Die müsste auf 433MHz laufen ... gibt es eine Möglichkeit die 
Funktelegramme auf RS232 auszugeben?

Ich vermute man muss die Frequenz genau kennen?

Danke

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Die müsste auf 433MHz laufen ... gibt es eine Möglichkeit die
> Funktelegramme auf RS232 auszugeben?

Nein, über RS232 kannst du nicht funken, egal wie genau du die Frequenz 
kennst. Was hast du vor?

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte die FB in meine Gebäudesteuerung integrieren.
Ich möchte auch nur empfangen, nicht senden.

Wenn eine Taste gedrückt wird, möchte ich das über eine RS232 
mitbekommen, mit der ich verbunden bin.

Danke

von Ärger Vermeider (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Ich habe eine Funkfernbedienung von Medion.

Georg schrieb:
> Ich möchte die FB in meine Gebäudesteuerung integrieren.

Das ist wie Autofahren bei Nacht ohne Licht:
Man macht irgendwas aber man sieht nicht was man macht.

Gebäudesteuerung ohne Feedback ist Mist.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Ich möchte auch nur empfangen, nicht senden.
>
> Wenn eine Taste gedrückt wird, möchte ich das über eine RS232
> mitbekommen, mit der ich verbunden bin.

Dann brauchst du einen, zum Modulationsverfahren deiner Fernbedienung 
passenden, 433MHz-Empfänger und musst den da raus kommenden digitalen 
Datenstrom z.B. mit einem Mikrocontroller dekodieren. Mit dem µC kannst 
du die Daten dann in eine Form bringen, wie du sie gerne auf der 
RS232-Schnittstelle sehen möchtest.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir hat mal ein Bekannter auf Arduino einen Empfänger gebaut. Muss den 
mal raussuchen welchen er dort verbaut hat.

Feedback brauch ich keines. Sehe eh wenn das Licht im Raum angeht oder 
die Beschattung sich bewegt ?

Hoffte da was fertiges zu bekommen.

von Ärger Vermeider (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Sehe eh wenn das Licht im Raum angeht oder
> die Beschattung sich bewegt

Das ist dann eine Zimmer-Steuerung, aber keine Gebäudesteuerung.

von Bernd B. (microwave-designer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg Gast,

ich habe einmal mit einem MSP430F2011 eine Sendesteuerung aufgebaut. 
Weil ich zu faul war - äh weil es schnell gehen sollte habe ich mir von 
Rossmann ein 433MHz Handsender zum Schlüsselfinden gekauft und alles 
verknüpft.

In der Regel besteht das Funkprotokoll aus etwa 20, vielleicht 24 oder 
48 Bit, die immer einmal so und dan invers gesendet werden, damit im 
Kanal kein Gleichstromsignal entsteht ... plus Startburst, damit der 
Empfänger erst einmal aufwacht und das Timing erkennt.

Das heißt auf gut deutsch, wie oben beschrieben ist es notwendig den 
Bitstrom mit einem Mikrocontroller zu zerlegen und dann über eine z. B. 
RS232-Schnittstelle zu senden.

Vielleicht kannst Du mit einem modernen Oszilloskop den Bitstrom 
aufnehmen und mit Geduld analysieren, d. h. verstehen. Dazu schaltet man 
die Gruppen- und Hauscodes der Reihe nach durch, ebenso wie die Kanäle 
am Handgerät. Meist fängt man mit "on" und "off" an und tastet sich 
langsam voran. Manche Freunde schachteln auch die Gruppen und Hauscodes 
komisch ineinander.

Hast Du den Code verstanden, kannst Du die Bytes oder Nibbles in 
Register oder RAM-Zellen legen und schubweise über Draht aussenden.

Happy coding!

Bernd

von devzero (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du koenntest - fertig - RFlink nehmen:
http://www.rflink.nl/blog2/

Als Empfaenger z.B. ein RXB6
Zum Senden tuns idR die Sender aus den einfachen 433 MHz Sets, den 
Empfaenger kann man meist aber direkt entsorgen

von Sven K. (quotschmacher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.