Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Drucker (Tinte Laser ) Scanner , MFC u.ä. ausschlachten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Börge L. (coollooc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

lohnt es sich alte defekte und teilweise funktionsfähige
Drucker , Scanner , MFC Geräte auszuschlachten ?

Ich dachte so an die Motoren , Schrittmotoren , Linearführungen , 
Netzteile , etc.
Halt alles was man evtl. für andere Projekte gebrauchen könnte.

Die Entsorgung des übrig gebliebenen Schrott stellt kein Problem dar.

Bei welchen Modellen/Herstellern lohnt es sich am meisten?

Möchte mir hier keinen großen Berg Müll aufbauen.

von pegel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Börge L. schrieb:
> Möchte mir hier keinen großen Berg Müll aufbauen.

Das sagt doch schon alles.
Ich habe das über viele Jahre durch und kann nur sagen wenn du kein 
zeitnahes Projekt hast wofür etwas davon nützlich ist,
ENTSORGEN!

Bei den Preisen und auch ständigem Nachschub an so etwas, lohnt es 
einfach nicht und: siehe dein Satz.

von Horst (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte bei uns alle ausgesonderten MFC von Linearführungen und 
Schrittmotoren befreit um zu sehen, ob man damit nicht günstig einen 
3d-Drucker bauen kann.
Das Ergebnis ist, daß ich jetzt schon zwei Mal die Einzelteile passend 
bei Ali bestellt habe und der Schrottberg jetzt doch zur Entsorgung 
geht.

Die Verfügbarkeit solcher Teile ist inzwischen für Privtleute so gut, es 
lohnt sicht nicht irgendwas, was passen könnte, zu lagern, man kauft 
gleich das was richtig passt.

von Börge L. (coollooc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Meinungen!

Werde mir erstmal nur einen MFC über ebay Kleinanzeigen besorgen,
gibt es da ja am laufenden Band zum verschenken...

Mal sehen was da so alles zum vor scheinen kommt.
Zur Not kann ich ja alles in den Schrott kloppen.

Sobald ich einen hier habe und komplett zerlegt habe, werde ich hier 
berichten, was ich für mich da alles rausziehen konnte.
Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da ist wirklich nicht viel verwertbares drin, keine Schrittmotoren 
sondern DC Motoren und Encoder, Linear und Drehgeber. Die kann man 
verwenden, muss aber das Strichband/scheibe mit dem passenden Encoder 
betreiben.
Beim Tintenstrahler ist oft nur eine Welle drin, für einen XY Rahmen ist 
eine zu wenig und bei A4 Druckern ist die auch zu kurz.
Dann haben die Tintenstrahler Netzteile mit mehreren Spannungen, eine um 
die 35 V für die Piezos. Passt evtl. für ein COB LED Modul, aber auch 
dafür bekommt man günstige passende KSQ ohne basteln.
Und den Rest der Elektronik kannst du vergessen, das ist alles zu 
speziell. Insgesamt sind die Drucker sehr gut konstruiert um Material zu 
sparen, da bleibt nur ein Haufen Plastik über.

von Börge L. (coollooc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich nun ein defektes Canon PIXMA MG6150 Multifunktionsgerät bei 
eBay Kleinanzeigen ergattern konnte, hier nun meine Erkenntnisse.

Das Zerlegen sollt man mit Einweghandschuhen vornehmen, damit man nicht 
so wie ich tagelang schwarze Daddeln hat.Ich Dussel ;-)

Für mich verwertbare Teile sind:

4 kleine DC Motoren
4 Stahlwellen (2x5mm,7mm,9mm länge 250mm)
Eine Glasplatte, vom Scanner, das ich nun als Unterlage benutze.
Das Netzteil ,getestet, das ich bei ebay zu verkaufen versuchen werde. 
Händler rufen bis zu 40,-€ dafür auf.
Ein original Canon WLAN Modul , das ich auch verkaufen werde.
Ein paar Bauteil, die ich von den Platinen entlötet habe.
Ein Paar Drehgeber, Encoder , Mikroschalter
Ein Display, das man evtl. für andere Projekte benutzen kann, muss nur 
sehen wo ich ein passendes Steuerungsmodul dafür her bekomme.
Ein bisschen Kabel.

Einen großen Haufen Plastikschrott, den ich nun entsorgen werde.

Insgesamt gesehen, hat es sich für mich gelohnt.
Würde es nochmal machen, wenn sich die Gelegenheit bietet.

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Börge L. schrieb:
> Ein Display, das man evtl. für andere Projekte benutzen kann, muss nur
> sehen wo ich ein passendes Steuerungsmodul dafür her bekomme.

Kannst du m.M. nach vergessen.

von genervt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Börge L. schrieb:
> Das Netzteil

Wieviel Leistung haben die Dinger so ungefähr?

von Börge (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genervt schrieb:
> Wieviel Leistung haben die Dinger so ungefähr?

Inout 100V-240V 0,82 A
Output 32V 0,75 A ; 24V 0,5 A

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.