Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Lebensdauer DIL-Entlötstempel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gustav K. (hauwech)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da es eben einige Themen zur Lebensdauer und Beschichtung von Lötspitzen 
gibt, mal die Frage, wie es dbzgl. bei Entlötwerkzeugen (hier 
Entlötstempel, s. Bilder) aussieht.

Eine Dauerlötbeschichtung kann ich nicht erkennen. Das Ding war bisher 
nur paar Mal jeweils 10 min. bei 260°C mit Bleilot im Einsatz. 
Irgendwann mal von Weller für einen LR21 bezogen.

Gustav

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er wird dich überleben, ist sogar dauerlötbeschichtet.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Er wird dich überleben

Hätte ich nichts dagegen :-)

> ist sogar dauerlötbeschichtet.

Woran erkennt man das? Bei meinen Dauerlötspitzen von ERSA und WELLER 
ist eine silbrige Beschichtung der Spitze zu erkennen, was bei dem 
Stempel nicht der Fall ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.