Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Stativ/Halter für Tastkopf (Oszilloskop)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Anton L. (a_loeb)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe öfters das Problem, das ich gleichzeitig mehrere Testpunkte auf 
dem PCB mit den Spitzen der Tastköpfe kontaktieren möchte um die Signale 
mit dem  Oszilloskop zu erfassen. Dabei fehlt mir dann mindestens eine 
dritte Hand, um das Oszilloskop zu bedienen.

Hat jemand von euch einen Tipp/Erfahrung zu geeigneten Haltern/Stativen, 
die den Tastkopf zuverlässig in Position halten?

Gruss Anton

von georg (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Anton L. schrieb:
> Hat jemand von euch einen Tipp/Erfahrung zu geeigneten Haltern/Stativen

Meinst du sowas (Bild)?

Georg

von Dirk K. (knobikocher)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Anton L. schrieb:
> Hat jemand von euch einen Tipp/Erfahrung zu geeigneten Haltern/Stativen,
> die den Tastkopf zuverlässig in Position halten?

Euroset 200 + Tastkopfhalter für PCBs bis 160*100
Euroset 300 + Tastkopfhalter fürPCBs bis 270x100 mm

bei MR Electronics direkt vom Hersteller.
Ist nicht die höchste Qualität, aber auf jede Fall seinen Preis wert!

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Anton L. (a_loeb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die interessanten Hinweise und Links.

Ich bin bei meiner Recherche noch auf folgenden Sondenhalter gestossen: 
https://youtu.be/FUY33geMrq0

Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

von Michael W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee ist nicht schlecht - aber 93,90 Euro (incl. Versand nach D) ist 
jetzt nicht unbedingt 'n Schnapper...

von reihaus (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfcraft Federzwinge Kunststoff 3631 ca.4€
in die Klemmfläche den Tastkopf einklemmen

von Thomas B. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Anton L. schrieb:
> Ich bin bei meiner Recherche noch auf folgenden Sondenhalter gestossen:
> Youtube-Video "Probe Holder"
> Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

Wir verwenden bei uns in der Firma diesen Sondenhalter und er erfüllt 
bisher seine Aufgabe sehr gut.

von Michael W. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Wir verwenden bei uns in der Firma diesen Sondenhalter und er erfüllt
> bisher seine Aufgabe sehr gut.

Falls Ihr mit der Fehlersuche/Messung (Bild Sondenhalter2.jpg) Probleme 
habt: Ihr müsst die Prüf/Messgeräte auch einschalten! :-)

SCNR

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gezeigten Halter kommen wohl aus der Schweiz (URL steht ja dick 
drauf), Kostenpunkt 98 CHF je Stück + Versand (bei 1 Stück 9 CHF). Also 
rund 100 EUR, bis er da ist.

Eigentlich eine geniale Idee...

EDIT: ich habe mit der Firma nichts zu tun.

: Bearbeitet durch User
von Cerberus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anton L. schrieb:
> ich habe öfters das Problem, das ich gleichzeitig mehrere Testpunkte auf
> dem PCB mit den Spitzen der Tastköpfe kontaktieren möchte um die Signale
> mit dem  Oszilloskop zu erfassen. Dabei fehlt mir dann mindestens eine
> dritte Hand, um das Oszilloskop zu bedienen.
>
> Hat jemand von euch einen Tipp/Erfahrung zu geeigneten Haltern/Stativen,
> die den Tastkopf zuverlässig in Position halten?

Wozu ein Stativ? Setzt du SMD ein? Da kommt man doch weiter, wenn man
einen dünnen Draht anlötet und die Hakenkappe auf die Spitze steckt.
Dann an den Draht klepsen und gut. Diese Gestelle sind in der Praxis
nur bedingt tauglich, weil man zum einen gar nicht weiß ob man
einen zuverlässigen Kontakt hat. Auch rutschen solche Konstrukte
gern mal ab. Die Miniaturisierung wird einem da schnell den Tag
verderben.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> Hier ist was dabei - von preiswert bis überteuert:
>
>>http://www.datatec.de/Oszilloskope-Probes/Probes-Tastkoepfe-Oszilloskop/Probe-Zubehoer-Mechanisch/index.htm

Wobei man sich Halter ähnlich diesem 
http://www.datatec.de/PMK-893-250-001-Positionierhilfe.htm aus fast 
beliebigem Plattenmaterial (Platinenrest, Holz, Alu, Kunststoffplatte, 
...) bauen kann. Zusägen, Loch für den Tastkopf rein bohren, Schlitz für 
das Kabel zum Loch sägen. Eine aufgeschnittene Gummitülle in das Loch. 
Damit das ganze Gewicht bekommt noch ein 11mm oder 12mm Loch zum 
Anschrauben von ein paar Kotflügelscheiben mit einer M10 Schraube 
bohren.

von olaf (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Wozu ein Stativ? Setzt du SMD ein? Da kommt man doch weiter, wenn man
> einen dünnen Draht anlötet und die Hakenkappe auf die Spitze steckt.
> Dann an den Draht klepsen und gut.

Das geht nur fuer niederfrequentes Zeug. Ich hab meisten die Massefeder 
vorne dran und muss dann immer 2-3Tastkoepfe mit einer Hand halten damit 
die andere den Oszi bedienen kann, seufz.

Olaf

von Henning (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> Euroset 200 + Tastkopfhalter für PCBs bis 160*100
> Euroset 300 + Tastkopfhalter fürPCBs bis 270x100 mm

Moin,
ich habe mal so etwas wie den Euroset nachgebaut und noch mit dem einen 
oder anderen "Spezialhalter" erweitert. Dazu hab ich auf meiner Website 
einen Artikel verfasst:
https://shapelabs.de/elektronik/pruef-_und_bestueckungsrahmen.htm

Vielleicht ist das ja was für dich.

Momentan ist die Seite noch ein bisschen im Aufbau, deshalb funktioniert 
die Fotogallerie leider noch nicht.



Viele Grüße

Henning

von :-) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die teuren Gelenkarme mit Zentralklemmung gibt es unter der Bezeichnung 
"Magnet Messstativ" sehr viel günstiger für ca. 20 bis 30€

Diese sind eigentlich für Messuhren gedacht aber lassen sich sehr 
einfach zur Tastkopfhalterung umfunktionieren.

von Cerberus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) schrieb:
> Diese sind eigentlich für Messuhren gedacht aber lassen sich sehr
> einfach zur Tastkopfhalterung umfunktionieren.

Mit ein paar Wäscheklammern als Greifer?
(Messuhrhalter sind da nur bedingt geeignet).

von Stoer p. (stoerpeak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorne am Messuhrhalter eine Wäscheklammer wäre schon eine gute 
Möglichkeit.
Oder eine andere Kunststoffklammer aus dem Baumarkt je nach 
Anwendungszweck.
Auch denkbar wäre das Einspannen eines kräftigen Magneten in der Bohrung 
für die Messuhr. Dann ließen sich diverse Klammern einfach magnetisch 
ankoppeln.

Bei der Reparatur von Tonbandgeräten nutze ich zur Messung der 
Schwungraddrehzahl ein solches Meßuhrstativ, bei dem ich vorne per 
Kabelschelle eine Reflexlichtschranke befestigt habe. Dieser Sensor 
lässt sich dann mittels des Stativs problemlos ausrichten.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Wobei man sich Halter ähnlich diesem
> http://www.datatec.de/PMK-893-250-001-Positionierhilfe.htm aus fast
> beliebigem Plattenmaterial (Platinenrest, Holz, Alu, Kunststoffplatte,
> ...) bauen kann

Schon, aber dass man damit ein Pin eines TQFP100 stabil kontaktieren 
kann glaube ich eher nicht. Husten oder Niesen darf man auf keinen fall.

Georg

von :-) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
>> Wobei man sich Halter ähnlich diesem
>> http://www.datatec.de/PMK-893-250-001-Positionierhilfe.htm aus fast
>> beliebigem Plattenmaterial (Platinenrest, Holz, Alu, Kunststoffplatte,
>> ...) bauen kann

Den blauen Halter aus dem Link nutze ich auch, aber dessen Nachbau kann 
man sich sparen, da es etwas sehr Ähnliches unter der Bezeichnung 
"Federklemme" oder "Federzwinge" für fast 0€ zu kaufen gibt.
lediglich die beiden Stahlgewichte die in den beiden Beinen des 
Originals stecken müsste man dann noch nachrüsten, damit die leichte 
Kunststoffklammer genügend Standfestigkeit hat.

von Thomas B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem mit Messuhrhaltern liegt nach meiner Erfahrung darin, dass 
der Sockel bereits eine definierte Lage des Halters vorgiebt. Somit ist 
es praktisch nicht möglich die Tastspitze mit definierter Kraft 
aufliegen zu lassen und die Spitze verrutscht bei kleinsten 
Erschütterungen.
Halter mit nur zwei Auflagepunkten kippen im Prinzip nach vorne, bis die 
Tastspitze aufliegt. Das ergibt eine stabile 3-Punktauflage mit (durch 
das Eigengewicht) definierter Auflagekraft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.