mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pic12F675 / 12F1676 Osccal Pickit2


Autor: Karl-Heinz Zeidler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe ein kleines Programm zur AKKU Spannungsüberwachung geschrieben.
Jetzt wollte ich das Programm in den PIC 12F675 bzw. 16F676 schreiben.
Seit kurzen bekomme ich jetzt immer die meldung das der OSCCAL wert 
falsch ist.

Ich benutzt den PICKIT2 Version 2.61 und microC PRO for PIC c.7.1.0 
unter windows 10.

Kann mir jemand sagen woran es liegen kann.

Gruß KHZ

Autor: Volker S. (vloki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie es aussieht,  würde dein PIC komplett, inclusive dem 
Kalibrierwert für den Oszillator gelöscht.

Ähnlich wie in diesem Thread? 
Beitrag "Anfänger sucht Unterstützung beim Flashen PIC12F629 mit PICKit3"

Autor: Toxic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: PICKIT2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PICKIT2 kann den Wert neu kalibrieren.

Autor: Karl-Heinz Zeidler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir leider nicht. Zu mindest nicht der Auto Regenerate. Das set 
Manually geht.

Autor: Toxic (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-Heinz Zeidler schrieb:
> bei mir leider nicht. Zu mindest nicht der Auto Regenerate. Das set
> Manually geht.

Der kalibrierte Wert ist ja nur dann von Interesse,wenn man es halbwegs 
genau haben moechte.Fuer eine simple Eieruhr z.B. (der interne 
RC-Oszillator ist ja schon von Haus aus nicht soooo genau..)

Nimm einfach einen neuen Pic und markier den Pic,dessen kalibrierter 
Wert verloren ging und verwende ihn fuer andere Projekte.

Fuer die manuelle Eingabe nimm den Wert 0x3400.
===========================
If you do not really care about the oscillator accuracy, you can save 
the trouble and set it to about 0x3400 from the PICkit 2 V2.40 PC 
application.
===========================

Im uebrigen ist der PIC12F675 auch nicht mehr Stand der Dinge.Bim 
naechsten Einkauf ersetze ihn mit PIC12F1840 - der duerfte sogar auch 
noch billiger sein...
Hat eingebaute Referenzspannungsquelle,DAC-Wandler und sonstiges....

Beitrag #5528044 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Manni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
./. schrieb im Beitrag #5528044:
> Ja wo denn?

bei Reichelt für 1,50 €

Beitrag #5528146 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.