Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Formel umstellen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Schift (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry es ist zu lange her, wie muss umstellen um auf R aufzulösen?
1
11   R + 102,5
2
-- = ---------
3
10   R + 100

von Maik S. (yellowbird)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuche bei der Form mal mit

https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzweise_Multiplikation

weiterzukommen

Beitrag #5531132 wurde vom Autor gelöscht.
von Qwertz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
11 * (R + 100) = 10 * (R + 102,5)

11R + 1100 = 10R + 1025

R = -75

von blabla (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schift schrieb:
> Sorry es ist zu lange her, wie muss umstellen um auf R aufzulösen?
> 11   R + 102,5
> -- = ---------
> 10   R + 100

R = -75

Viel Spaß damit :D

von Schift (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu: 75

Danke Dir.

von blabla (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
nein "-75" Vorzeichen beachten!

von Schift (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
1
10(R+102,5) = 11(R+100)  
2
10R + 1025  = 11R + 1100  | -1025
3
10R         = 11R - 75    | -11R
4
-1R         = -75         | *-1
5
 1R         =  75

von Heinrich (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schift schrieb:
> 10(R+102,5) = 11(R+100)
> 10R + 1025  = 11R + 1100  | -1025
> 10R         = 11R - 75    | -11R
> -1R         = -75         | *-1
>  1R         =  75

1100 - 1025 ergibt bei dir -75?

von Jack (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schift schrieb:
>
1
> 10(R+102,5) = 11(R+100)
2
> 10R + 1025  = 11R + 1100  | -1025
3
> 10R         = 11R - 75    | -11R
Falsch. Richtig:
1
10R         = 11R + 75    | -11R

von [x] check, yes (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
1
me@box:$echo 'solve (11/10 = (r+102.5)/(r+100));'|maxima
2
Maxima 5.19.1 http://maxima.sourceforge.net
3
Using Lisp CLISP 2.46 (2008-07-02)
4
Distributed under the GNU Public License. See the file COPYING.
5
Dedicated to the memory of William Schelter.
6
The function bug_report() provides bug reporting information.
7
(%i1)
8
rat: replaced 102.5 by 205/2 = 102.5
9
(%o1)                             [r = - 75]
10
(%i2)
11
me@box:$

von Schift (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh

von LostInMusic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch eine Möglichkeit, das Ergebnis zu überprüfen: Graph der Funktion

von einem Funktionenplotter zeichnen lassen und nachschauen, wo dieser 
die x-Achse schneidet ("Nullstelle"). Dort ist das gesuchte x, hier bei 
-75.

Kann man bei allen derartigen Aufgaben ("Sei f(x) = g(x) mit 
irgendwelchen gegebenen Funktionen f und g. Wie groß ist x?" --> Graph 
von f(x) - g(x) plotten lassen) so machen. Bei "schwierigen" Funktionen 
muss man allerdings aufpassen, keine Nullstelle zu übersehen.

Beitrag #5531234 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde für solche Aufgaben Wolframalpha immer recht hilfreich.

von Roland F. (rhf)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

LostInMusic schrieb:
> Auch eine Möglichkeit, das Ergebnis zu überprüfen: Graph der Funktion
>
>
>
> von einem Funktionenplotter zeichnen lassen ...

Da finde ich aber die algebraische Methode deutlich einfacher.

rhf

von LostInMusic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da finde ich aber die algebraische Methode deutlich einfacher.

Bei Funktionen mit relativ einfachen Termen (wie jenen hier) mag das 
sein, aber es gibt ja auch kompliziertere und sogar so komplizierte, 
dass eine algebraische Lösung gar nicht mehr möglich ist (Beispiel: x = 
3 ln(x)). Dann muss man es sowieso numerisch machen. Das Angenehme beim 
Funktionsgraphen-Plotten (letztlich eine Variante der numerischen Lösung 
einer mathematischen Gleichung) ist, dass man dabei nichts (selbst) 
rechnen muss und dadurch auch eine Fehlerquelle weniger hat. Der 
wichtigste Vorteil ist aber: Man kann so auch zu einer tiefen Einsicht 
in die Natur der betreffenden Funktion(en) gelangen, weil man anhand des 
Graphen direkt sehen kann, "was da los ist". Das ist manchmal von großem 
Wert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.