Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Umfeld HC-SR04


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rolf R. (Firma: privat) (tiberius)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor den obig genannten Sensor für eine Messung verwenden. Die 
Schaltung arbeitet nun auch schon zuverlässig. Nun wollte ich den Sensor 
in ein Gehäuse stecken und nur die beiden Elemente des Sensors 
rausschauen lassen. Die beiden Elemente mit denen die Messung gemacht 
wird, soll auch noch etwas außen herum geschützt werden. Verwende ich 
das wie beschrieben, so liefert er mir hier schon falsche werte, da 
scheinbar dieser Schutz in den Messbereich des Sensors ragt.

Leider habe ich im Datenblatt zum Sensor keine Informationen zu den 
Randbedingungen gefunden.

Ich habe vor, dass am Ende der Sensor in einem PVC Rohr steckt und einen 
darin vorhandenen Wasserpegel mißt. Sind hier Probleme zu erwarten wegen 
der Rohrwandung?

von Vancouver (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf R. schrieb:
> Verwende ich
> das wie beschrieben,

Was bedeutet "wie beschrieben" ?

Rolf R. schrieb:
> Sind hier Probleme zu erwarten wegen
> der Rohrwandung?

Kommt drauf an. Ist die Wasseroberfläche im Allgmeinen ruhig ind glatt? 
Welchen Durchmesser hat das Rohr? Ich schätze, du wirst ein paar 
Experimente machen müssen wegen der Mehrwegeausbreitung. Wahrscheinlich 
wirst Du den Wasserstand nicht direkt aus einer einzlenen Messung 
ermitteln können, sondern aus einem Mittelwert über viele Messungen und 
einer Korrekturfunktion.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
> Ich schätze, du wirst ein paar
> Experimente machen müssen wegen der Mehrwegeausbreitung.

Hast du Bedenken, dass das Echo mit dem kürzesten Weg (i.e. das direkte) 
nicht als erstes beim Empfänger ankommt?

von Chris H. (Firma: Selbständig Denkender) (keiningenieur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Rolf R. (Firma: privat) (tiberius)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Links,

ich hatte zwar auch Datenblätter gefunden aber zum Öffnungswinkel war 
darin nichts enthalten. Mit dem einen kann ich was anfangen und mal 
testen wenn ich das Gehäuse entsprechend anpasse.

Danke!

von Rolf R. (Firma: privat) (tiberius)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
> Kommt drauf an. Ist die Wasseroberfläche im Allgmeinen ruhig ind glatt?
> Welchen Durchmesser hat das Rohr? Ich schätze, du wirst ein paar
> Experimente machen müssen wegen der Mehrwegeausbreitung. Wahrscheinlich
> wirst Du den Wasserstand nicht direkt aus einer einzlenen Messung
> ermitteln können, sondern aus einem Mittelwert über viele Messungen und
> einer Korrekturfunktion.

Das wird wohl wirklich so laufen. Denn in dem Zustand schwankt der 
Messwert schon etwas.

Die Wasseroberfläche sollte recht ruhig sein, da ich am unteren Rand 
vorhabe 2 kleiner Bohrungen anzubringen durch welche der Pegelausgleich 
stattfindet. Oben vor dem Sensor muss auch eins rein damit sich kein 
Druck/Unterdruck aufbauen kann.

von M. S. (micha_16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den HC-SR04 gibt es auch in der wasserdichten Version (waterproof). Die 
'normale' Version wird dir über kurz oder lang wegen der 
Luftfeuchtigkeit den Geist aufgeben. Für den Versuch, ob das im KG-Rohr 
funktioniert, reicht die normale Version aus. Habe den wasserdichten 
seit ca. 2 Jahren in einer Zisterne mit 2m Durchmesser im Einsatz. 
Funktioniert bisher zuverlässig, allerdings lese ich den Wasserstand nur 
jede halbe Stunde aus. Ich messe dazu 10sec lang mit Intervall und bilde 
einen Mittelwert aus den Werten.

von M. S. (micha_16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleines Update von meiner Zisterne:
Die Ansteuerelektronik vom Sensor JSN-SR04T scheint ein Problem zu 
haben, ich bekomme keine gültigen Werte mehr zurück. Mit einem anderen 
Sensor an der selben Ansteuerung das gleiche Problem. Mit einem normalen 
SR04 an der gleichen Schaltung funktioniert die Messung. Ich hab einen 
neuen Sensor bestellt und schaue mal, ob damit dann alles wieder richtig 
läuft. Evtl. muss ich mal schauen, ob die die Ansteuerung noch mehr vor 
Feuchtigkeit schützen kann.
Hätte nicht gedacht, dass der Sensor und die Schaltung drum herum in der 
Umgebung vier Jahre mitmacht.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist auf den Sensoren die gleiche Elektronik drauf? Es gibt auch 
Versionen die die Daten über eine serielle Schnittstelle liefern.

von M. S. (micha_16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Auswertung muss bei beiden noch ein µC machen. Das ist auch das was 
noch zuverlässig funktioniert. Die Anschlüsse für beide Versionen sind 
identisch, das erleichtert mir das Testen. Bei der "wasserdichten" 
Version ist der Sensor gekapselt und wird mit einem zweipoligen Stecker 
an der Ansteuerung angeschlossen. Der einfache Sensor hat alles auf 
einer Leiterplatte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.