Forum: Offtopic Elektroschocker in Insektenvernichter umbauen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel I. (igoe)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte 2012 mal einen crashkurz in Elektronik! (kann löten usw..) und 
habe mir jetzt in den Kopf gesetzt aus meinem alten Taser einen 
Insektenvernichter zu bauen.

Mein Gedanke war wie bei den herkömmlichen Insektenvernichtern Drähte zu 
spannen (+ und masse) und dann als Verbindung dient. So das der Strom 
fließen kann. Allerdings ist das nur in der Theorie einfach. Weil wenn 
ein insekt dann als Brücke dient und die paar tausend volt dann auf 
Masse gehen hau ich mir doch entweder das Board durch oder die Batterie 
geht flöten oder?

Kann mir einer Licht ins dunkle bringen und mir ein bisschen auf die 
Sprünge helfen?

Wie ist der aufbau von einem Insektenvernichter? Ich werde aus dem Board 
von dem Taser nicht schlau! ;D

Anbei noch ein paar Bilder von meinem taser.

Danke :)

: Verschoben durch Moderator
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die sind nicht für Dauerbetrieb geeignet.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel I. schrieb:
> habe mir jetzt in den Kopf gesetzt aus meinem alten Taser einen
> Insektenvernichter zu bauen.

Das passt nicht.

Ein Taser ist eine Waffe, mit der man einen relativ kurzzeitigen 
heftigen Impuls auf das Opfer ausüben kann, ein Insektenvernichter 
arbeitet dauerhaft mit Hochspannung.

von Daniel I. (igoe)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Daniel I. schrieb:
>> habe mir jetzt in den Kopf gesetzt aus meinem alten Taser einen
>> Insektenvernichter zu bauen.
>
> Das passt nicht.
>
> Ein Taser ist eine Waffe, mit der man einen relativ kurzzeitigen
> heftigen Impuls auf das Opfer ausüben kann, ein Insektenvernichter
> arbeitet dauerhaft mit Hochspannung.

Und wie sieht es mit einem Printtransformator aus? Daraus habe ich mir 
auch einen Elektroschocker gebaut und der sendet ja dauerhaft :)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde so etwas lieber nicht selber bauen. Das Risiko, damit jemanden 
zu töten oder schwer zu schädigen, wäre mir zu hoch. kauf Dir einfach 
ein fertiges Gerät, die sind nicht teuer.
Ebay-Artikel Nr. 263088383477

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel I. schrieb:

> Und wie sieht es mit einem Printtransformator aus? Daraus habe ich mir
> auch einen Elektroschocker gebaut und der sendet ja dauerhaft :)

Den kannst Du nehmen. Wenn die Spannung hoch genug ist. Ansonsten google 
mal nach "Villard-Kaskade".

von Daniel I. (igoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Daniel I. schrieb:
>
>> Und wie sieht es mit einem Printtransformator aus? Daraus habe ich mir
>> auch einen Elektroschocker gebaut und der sendet ja dauerhaft :)
>
> Den kannst Du nehmen. Wenn die Spannung hoch genug ist. Ansonsten google
> mal nach "Villard-Kaskade".

Welche Kondensatoren / Dioden eignen sich für eine Kaskade? Ich bin so 
ein typischer Amazon-Besteller und da sind alle Sachen mit sehr sehr 
hohen Lieferzeiten versehen. (Dazu noch extrem teuer) ...

Bei einer Kaskade geht man meines wissens nach mit hoher DC spannung 
rein. Was wäre ein geeigneter Transformator?

Gibt es eine gute günstige Webseite für Elektroteilchen?

lg :)

: Bearbeitet durch User
von Esmeralda P. (Firma: privat) (max707)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel I. schrieb:
> ich hatte 2012 mal einen crashkurz in Elektronik! (kann löten
> usw..) und
> habe mir jetzt in den Kopf gesetzt aus meinem alten Taser einen
> Insektenvernichter zu bauen.
>
...
>
> Kann mir einer Licht ins dunkle bringen und mir ein bisschen auf die
> Sprünge helfen?
>
> ...
>
> Danke :)

Mach doch bitte den "crashkurz" noch ein mal, oder öfter falls 
erforderlich.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit dem Taser wird ein Insekt eher zusätzlich noch gesprengt.
also toter als tot ;)

Stefanus F. schrieb:
> Die sind nicht für Dauerbetrieb geeignet.

aber vielleicht könnte man das noch
mit ner Art Lichtschranke und Monoflop kombinieren,
damit die Schaltung
eben nicht dauerhaft laufen muss.
Mit Licht (blau) lockt man die Insekten ja ohnehin an,
man lasse die dann also durch einen Schlitz, Kanal...
eben irgendwas einengendes durch fliegen,
wo dann auch der Empfänger der Lichtschranke drin ist.
Und dann startet die Schaltung für 10(?) Sekunden lang
und wird dann durch den Monoflop abgeschlatet.

evtl so als Grundgerüst zum weiter entwickeln.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel I. schrieb:

> Elektroschocker in Insektenvernichter umbauen

Wieso umbauen? Man muss mit dem Taser nur gut zielen lernen. :-)
Man könnte als erstes ja mit solchen Insekten üben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Herkulesk%C3%A4fer

: Bearbeitet durch User
von Daniel I. (igoe)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Esmeralda P. schrieb:
> Mach doch bitte den "crashkurz" noch ein mal, oder öfter falls
> erforderlich.

Es tut mir leid, das ich nicht als Meister vom Himmel gefallen bin. 
Statt so ein unnötiges Kommentar zu schreiben könntest du lieber 
versuchen produktiv etwas beizutragen. Ich bin hier um etwas zu lernen. 
Du bist scheinbar als Genie geboren.

Ob ich nun Ahnung davon habe oder nicht, es sollte doch im Interesse 
liegen mir zu helfen damit ich ggf. nicht selbst töte! ;) :D

Also komm ein wenig runter und Chill.

-> An alle anderen: Danke. Ich habe die lösung bereits eine Nachricht 
eines Users hier aus dem Forum bekommen der mir diesbezüglich ohne dumme 
kommentare weiter geholfen hat. :)

Guten tag noch!

von Korbi G. (Firma: Möhrchenzucht) (korbinian_g53)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir eine Nerf. Billiger, ungefährlicher, macht mehr Spaß, damit 
Fliegen zu zermatschen und die dummen Fragen im Büro werden auch 
weniger.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel I. schrieb:

> Es tut mir leid, das ich nicht als Meister vom Himmel gefallen bin.
> Statt so ein unnötiges Kommentar zu schreiben könntest du lieber
> versuchen produktiv etwas beizutragen.

Nun, es hat schon seinen Grund, das eine Ausbildung zum Elektroniker
mindestens drei Jahre dauert. Und ein erfolgreicher Entwickler
mindestens 10 Jahre Berufserfahrung hat.

von Esmeralda P. (Firma: privat) (max707)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur, ob er das kapiert? Da habe ich meine Zweifel.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.