Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik BTS555 Strombegrenzung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Leon K. (leon-herford)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bts555 fragen zur Strombegrenzung.

Auf der Seite 10 rechts unten.
Hier ist die Rede von Current limmiting, und die grobe Schaltung dazu.


Was mich hier interessiert ist, wie kann ich diese Beschaltung mit
Transistoren wie Bc5xx nachbauen um eine widereinschaltende
Strombegrenzung zu realisieren.

Was ich mit dem bts555 erreichen will:

Die Begrenzung soll bei einer Spannung zwischen 12V und 14.4V den Strom
bei etwa 30A durch schalten Ein/Aus begrenzen.
So verstehe ich den dazugehörigen Text, das so diese Funktion zu 
realisieren wäre.

Ideal wäre es wenn dabei eine Led lange genug aufleuchtet um bemerkt zu 
werden.


In der Anwendung geht es darum das meine Glühkerzen wesentlich läger 
halten indem ich den hohen Kaltstrom wirksam begrenze, sofort sehen kann 
ob alle Kerzen arbeiten.


Freue mich auf Antworten, und Ahoi von hier aus.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leon K. schrieb:
> Was mich hier interessiert ist, wie kann ich diese Beschaltung mit
> Transistoren wie Bc5xx nachbauen um eine widereinschaltende
> Strombegrenzung zu realisieren.

Die Strombegrenzung schaltet leider nicht ab, sondern begrenzt linear, 
was bei hoher Spannung dann zu extrem hohen Verlustleistungen führt.

Die Schaltung misst den Spannungsabfall an Ris mit dem MOSFET T2, 
übersteigt der Spannungsbafall die Threashold-Spannug zieht der MOSFET 
das IN Eingangssignal langsam so weit runter, daß nicht mehr Strom 
fliesst.

Die Begrenzung ist auf Grund der ungenauen Threshold-Spannung extrem 
ungenau (Bauteilschwankungen machne locker 1:2, eher 1:4 aus) und es 
wird eben nicht abgeschaltet (danach Strom=0) sondern nur eingebremst 
(Strom steigt auf 20A und dann kaum höher aber der Spannungsabfall am 
BTS555 steigt).

Daher ist die Schaltung eher unbrauchbar.

Du redest von Glühkerzen an 12-14.4V, Glühkerzen brauchen aber weniger, 
eher 2V. Du nutze den BTS555 als PWM für die Glühkerze ? Dann sollte die 
Strombegrenzung den aktuellen PWM Impuls ABSCHALTEN und warten bis der 
nächste beginnt. So überlebt auch der BTS555 und überhitzt nicht.

Ja, man könnte T1 und T2 einfach durch BC547 ersetzen, dann schlägt die 
Strombegrenzung ca. bei 0.6V an Ris an. Da über Ris ca. 1:24000 bis 
1:61000 des Lastsromes fliesst, also 0,33mA bei 10A, passt da ein Ris 
von 1k8 für diese 10A, proprtial anders aber mit Ungenauigkeit 1:4. Die 
Z-Diode kannst du dir dann sparen.

von Leon K. (leon-herford)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss dazu wohl noch ein wenig mehr dazu schreiben.

Die Aufgedruckte Spannung der Kerze ist 11 Volt und die gehören in den 
Motor hinein.

Da ist nix mit Softstart von der ECU oder einem anderen Gerät geregelt.

Der Startstrom EINER Kerze liegt so bei 80 bis 100 Ampere, bei den 
derzeitigen Temperaturen.
Das kann ich am Messgerät so einigermaßen abschätzen. Aber weniger ist 
der Strom auf keinen Fall.
Voll aufgeglüht fließen 15 Ampere, dauert so 5 Sekunden.

Wie genau der Bts oder linear der Pin 4 das nun ausgeben kann ist im 
Moment wohl auch nur nehensache.

Mir ist es auch nicht so wichtig ob ich nun 10 oder 30 sekunden 
vorwärmen abwarten muss.

Die Folgen, wenn eine Kerze mal wieder ausgefallen ist, sind recht 
Teuer.

Darum frage ich hier nach einer brauchbaren Lösung in der Beschaltung, 
wie Sie erst mal die Funktion Bereitstellen kann.
Die Feinheiten kommen dann noch.

Ahoi von hier aus.

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leon,
Hättste mal nicht den Englischunterricht in der Schule geschwänzt, 
könntste den Text im Datenblatt verstehen.
Vielleicht hilft Dir ja der Papa beim Übersetzen.
Die Schaltung tut, so wie sie ist, alles was Du willst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.