Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kontensator Probleme


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gernot Ederer (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Kondensator hat laut meinen Messgerät ca. 134 uF
Kann mir jemand sagen ob das richtig ist bzw. Ob der Kondensator in 
Ordnung ist ?

Danke im Voraus
Mit freundlichen Grüßen

: Verschoben durch Moderator
von karadur (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
andere Seite fotografieren.

von René H. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot Ederer schrieb:
> Dieser Kondensator hat laut meinen Messgerät ca. 134 uF Kann mir
> jemand sagen ob das richtig ist bzw. Ob der Kondensator in Ordnung ist ?
>
> Danke im Voraus Mit freundlichen Grüßen

Kann passen. Datenblatt sagt 1uF bis 220 uF.

Grüsse,
René

PS: das Teil hat aber schon ein paar Jahre hinter sich.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot Ederer schrieb:
> Ob der Kondensator in Ordnung ist ?
Der ist so nicht mehr in Ordnung, weil die Beine viel zu kurz sind.

Nicht ganz unwichtige Daten stehen auf der bildabgewandten Seite.

von Gernot E. (gernot_e)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte vl ist das hilfreich

von Gernot E. (gernot_e)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
ok wo kann dann das Problem liegen ?
Ich habe einen Elektrischen Weidezaun
Ca. Alle 50 Sekunden funktioniert er
Richtig so wie er soll und die
Restliche Zeit nur ganz schwach

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok also entweder die 2 Kondensatoren auslöten und messen/lassen oder 
wenn du dazu nicht die Möglichkeit Heist bleibt nur eins:

Die 2 Kondensatoren gegen GLEICHE NEUE zutauschen.(werte und Polung 
beachten)
Und den Transistor ?? auch mit ersetzten.

von Gernot E. (gernot_e)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ok super danke
Dann werde ich den 2 Kondensator auch noch messen .
Wie kann ich den Transistor messen
Bzw. Überprüfen ?
Mit freundlichen Grüßen DANKE

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
gebe doch erstmal an WAS genau auf dem steht ?

von zyxw (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ich erkläre dir kurz, wie das bei uns hier im Forum funktioniert:
In den Titel schreibt man, um welches Gerät es sich handelt und um 
welchen Fehler (in Stichworten).
Dann im Text ausführlich so viel man weiß, weil wir als Leser wissen 
überhaupt nichts von deinen Fakten. Was heißt schwach? Ist der Fehler 
schleichend gekommen oder abrupt?

Und dann zum Foto:
2 Megabytes ist viel zu viel für so ein einfaches Foto. 200 kB (ein 
Zehntel) recht völlig.
Tippe doch einfach ALLES, was auf dem Kondensator steht, ab.
Dort steht (auf der uns nicht sichtbaren Seite), wie viel µF und V der 
Kondensator hat.
Das ist das Entscheidende.
Unschwer zu erraten ist das Herstellungsdatum des Cs: 04/87
Einen 30 Jahre alten C, der vermutlich einige Witterung mitgemacht hat, 
kann man ersetzen.

Abegesehen davon ist eine korrekte Rechtschreibung auch ein Zeichen von 
Wertschätzung.

von zyxw (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur: Abegesehen  --> Abgesehen

Der kleine graue Kondensator ist der Timing-C (Zeitgeber), ziemlich 
unwahrscheinlich, dass der defekt ist.
Der vermeintliche Transistor ist ein Thyristor oder ein Triac, die 
"Diode" ein Diac.

Ist denn überhaupt sicher, dass der Ausgang schwach ist, oder kann es 
sein, dass die Last (Zaun) einen Masseschluss hat oder die Erdungsklemme 
eine Unterbrechung?

Sind es zwei große schwarze Kondensatoren oder einer?
Wenn zwei, wo ist der zweite angeschlossen?

von Gernot E. (gernot_e)



Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke
Nein es ist nur ein Kondensator.
Und das mit der Erdung oder Masse kann es nich sein. Den er funktionier 
auch nicht wenn der Weidezaun abgeschlossen ist. Ich habe trotzdem das 
gleiche Problen.
Ich stelle jetzt die anderen Fotos rein.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot E. schrieb:
> Nein es ist nur ein Kondensator.

47µF/350V

von zyxw (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon besser. Der Kondensator ist ein Siemens B43588 mit 47µF / 350V aus 
dem Jahre 1987.
Wenn dein Messgerät 134µF anzeigt, stimmt etwas nicht. Entweder das 
Messgerät ist defekt (z.B. durch Anschluss eines noch geladenen 
Kondensators), oder der Kondensator hat einen niedrigen 
Isolationswiderstand.

Jetzt wissen wir immer noch nicht, wie das Gerät heißt und von welchem 
Hersteller es stammt.
Bitte nachholen.

von der schreckliche Sven (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot E. schrieb:
> es ist nur ein Kondensator.

Nein, es sind zwei.
Den kleinen C am besten auch gleich tauschen.
Den großen durch einen 400V-Typ ersetzen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot E. schrieb:
> Ich habe einen Elektrischen Weidezaun
> Ca. Alle 50 Sekunden funktioniert er
> Richtig so wie er soll und die
> Restliche Zeit nur ganz schwach

Trafo hat Isolationsfehler.

von Gernot E. (gernot_e)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Danke.
Das Messgerät ist sicher nich defekt.
Und was ist mit dem Transistor?
Wie kann ich ihn Prüfen ?
Ich stelle jetzt die Fotos vom Modell rein es handelt sich um ein 
Weidezaungerät.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot E. schrieb:
> Und was ist mit dem Transistor?

Thyristor!


> Wie kann ich ihn Prüfen ?

Beitrag "Thyristoren prüfen"

von Gernot E. (gernot_e)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Hilfe.
Ich werde mal die 2 Kondensator und den
Thyristor Tauschen und dann gebe ich euch Rückmeldung ob es funktioniert 
hat.
Mit freundlichen Grüßen und Danke

von zyxw (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerät ist ein Corral 300, inzwischen sehr selten. Den Hersteller gibt es 
noch.

Ein Defekt auf der Platine (außer dem Kondensator) ist eher 
unwahrscheinlich.
Ein Thyristor oder Diac geht oder geht nicht (meist).

Hast du den Kondensator im eingebauten oder im ausgebauten Zustand 
gemessen?

An den Ausgangs-Übertrager (Hochspannungstrafo) habe ich auch gedacht.
Folgende Möglichkeiten bestehen:
Feuchtigkeit, Alter oder Blitzschlag haben die Isolation geschädigt, so 
dass die meisten Entladungen schon im Trafo zum Überschlag führen.

von Gernot E. (gernot_e)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank ich werde das mal kontrollieren.
Mit freundlichen Grüßen

von Gernot E. (gernot_e)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich brauche nochmal bitte eure Hilfe.
Die 2 Kondensator habe ich gefunden bzw. Bestellt nur ich finde den 
Thyristor nicht im Internet.

Danke im Voraus
Bild ist im Abhang

von Karl B. (gustav)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot E. schrieb:
> nur ich finde den
> Thyristor nicht im Internet.


Ebay-Artikel Nr. 261472191521

Zwar nicht derselbe, aber vielleicht doch äquivalent.
Tendiere eher zu Triac,
Wieso sonst DIAC in Schaltung?

OK,
gebe mal Diac in Suchfunktion ein.
Da kommt nichts.
Dann aber bei:

TRIGGERDIODE ER900 (DB3) (GT32)

den gibt es für 3 Cent. Meistens ist der auch kaputt. Deswegen
auch gleich mitbestellen.


Ferndiagnosen sind immer schwierig.
Eine 100- prozentige Sicherheit kann ich nicht garantieren.
Vielleicht ein Denkanstoß, wo und wie man weitersuchen könnte.
Eventuell gibt es das Teil, so wie es bezeichnet ist, nach längerer 
Suchaktion doch.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Gernot E. (gernot_e)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super besten Dank
Mit freundlichen Grüßen

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 261472191521
>
> Zwar nicht derselbe, aber vielleicht doch äquivalent.

Nein, das Original hat 1000V/7,5A.


> Tendiere eher zu Triac,

Ist aber keiner.


> Wieso sonst DIAC in Schaltung?

Weils keine unidirektionalen Triggerdioden gibt.

von Gernot E. (gernot_e)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mir dan bitte sagen was ich jetzt brauche ?
Mit freundlichen Grüßen

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TYN1012 wäre vergleichbar, aber es wird eh der Trafo defekt sein.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
>> Wieso sonst DIAC in Schaltung?
>
> Weils keine unidirektionalen Triggerdioden gibt.

Hi,
danke, wieder etwas dazugelernt.

Der DIAC war aber der richtige?
Die haben meistens so um die 30V "Zündspannung".

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Der DIAC war aber der richtige?

Passt schon.


> Die haben meistens so um die 30V "Zündspannung".

Es gab auch andere, aber in dieser Anwendung passt so einer.

von Gernot E. (gernot_e)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Habe diese Teile ersetzt gegen neue und jetzt funktioniert er wieder 
perfekt.

Besten Dank Nochmal

Mit freundlichen Grüßen

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot E. schrieb:
> Habe diese Teile ersetzt gegen neue und jetzt funktioniert er wieder
> perfekt.

Glück gehabt.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gernot E. schrieb:
> Hallo
> Habe diese Teile ersetzt gegen neue und jetzt funktioniert er wieder
> perfekt.

Gratulation,

hinz schrieb:
> Trafo hat Isolationsfehler.

hätte aber auch eher den Trafo in Verdacht. Jetzt erst mal nicht zu früh
in Jubel ausbrechen. Gerät kann Flöhe und Läuse haben.
Vor dem nächsten Gewitter im Anzug besser abschalten.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur für die Nachwelt:
Wenn man dem Schaltplan unter für das Weidezaungenerator Fa. Horizont 
Ultraelectronic Plus traut, ist der BStD1666 ein Thyristor.
http://sites.prenninger.com/elektrozaun/

Aber ein TRIAC funktioniert an der Stelle natürlich genauso gut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.