Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Zeitarbeit (ANÜ bei Airbus) oder KMU


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von HHdude (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Moin vor kurzen bin ich mit dem Flugzeugbaustudium fertig geworden (HAW 
Hamburg).

Mein Wunschkonzern als Flugzeugbauer ist ganz klar Airbus. Kurz zu mir.

- B.Eng in Flugzeugbau 2.0
- M.Sc in Flugzeugbau  1.4
- 7 Monate Praktikum bei Airbus
- Bachelor-Thesis ebenfalls bei Airbus geschrieben.

Selbstverständlich bewerbe ich mich auch direkt bei Airbus.
Aber da es sehr schwierig ist, dort als Absolvent anzufangen, wollte ich 
fragen, ob ihr euch auf Zeitarbeitsfirmen wie ARTS, AERO HP, Randstad 
einlassen würdet, nur um mit einem Bein im Unternehmen zu sein, oder 
doch eher dann bei den KMUs versuchen?

Hab nämlich demnächst bei Airbus über eine Zeitarbeitsfirma ein VG.

BTW bzgl. Direktbewerbung bei Airbus . Ist es negativ, wenn ich mich auf 
mehr als eine Stelle bei denen bewerbe? Natürlich immer ungefähr der 
selbe Bereich.

Danke schon mal

von Cyblord -. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HHdude schrieb:
> ob ihr euch auf Zeitarbeitsfirmen wie ARTS, AERO HP, Randstad
> einlassen würdet, nur um mit einem Bein im Unternehmen zu sein

Wenn du zu Airbus willst und es direkt nicht klappt, ist das der zu 
gehende Weg. Ist mittlerweile Usus.

HHdude schrieb:
> Ist es negativ, wenn ich mich auf
> mehr als eine Stelle bei denen bewerbe?

Nein.

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: HHdude (Gast)
> Datum: 03.09.2018 10:53

Mensch lass doch den Quatsch mit den Leihbuden !

von BAY (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Wenn du zu Airbus willst und es direkt nicht klappt, ist das der zu
> gehende Weg. Ist mittlerweile Usus.

Ja. Ist der gängige Weg um auf Dauer eine Stelle im Kozern zu bekommen. 
Natürlich solltest du Gas geben, damit die "Iternen" Kollegen merken, 
das du Bock hast und Gut bist. Dann ist die Übernahme sicherlich nach 
ein paar Jahren drin.

Zocker_54 schrieb:
> Mensch lass doch den Quatsch mit den Leihbuden !

Du scheinst keinen Bezug zur Praxis zu besitzen.

von Axel Zucker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HHdude schrieb:
> Aber da es sehr schwierig ist, dort als Absolvent anzufangen,

Sagt wer?

> einlassen würdet, nur um mit einem Bein im Unternehmen zu sein, oder
> doch eher dann bei den KMUs versuchen?

Welche KMU's hast du den da im Auge? Und warum zögerst Du noch? 
Leichtbau ist schon lange kein Alleinstellungsmerkmal des Flugzeugbaus? 
Marquardt-Gruppe, Diehl, Bombardier, Rolls-Royce bauen auch für die 
Fliegerei, auch Siemens: 
https://www.siemens.com/press/de/feature/2015/corporate/2015-03-electromotor.php

PS:
Irgendwie mag ich nicht glauben, das die heutigen Studenten keine Ahnung 
haben, wo sie sich überall bewerben könnten. Und erst in Trollistan aka 
Internet nachfragen müssen.

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: BAY (Gast)
> Datum: 03.09.2018 13:40

> Du scheinst keinen Bezug zur Praxis zu besitzen.

Ich dürfte mehr Jahre Praxis haben wie du alt bist.

> Autor: Axel Zucker (Gast)
> Datum: 03.09.2018 13:55

> Irgendwie mag ich nicht glauben, das die heutigen Studenten keine Ahnung
> haben, wo sie sich überall bewerben könnten. Und erst in Trollistan aka
> Internet nachfragen müssen.

Ja schon traurig. Das einzige was die noch hinbekommen ist Googeln, und 
das nicht mal richtig. Ist beim Smart-Phon der Akku leer, können sie 
noch nicht mal selbstständig ein Loch in den Schnee pinkeln.

Traurig, traurig, traurig.

von robocash (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich assoziiere mal:

- Zeitarbeit hat eine kumulative 18 Monate Begrenzung. Bei einem 
Entleiher darf man dann später nicht mehr in Zeitarbeit arbeiten. Wie 
machen die das, wenn ein Ingenieur oder (billiger) Informatiker erst 
nach einem Jahr "produktiv" wird? Übernehmen die vielleicht? Oder gibt 
es bald einen neuen Lehrberuf in dualer Ausbildung als Zeitarbeiter. In 
der Jugend kann man noch wohnortnah arbeiten. Aber mit der Zeit hat man 
in der Umgebung bei allen Firmen die 18 Monate voll. Manchmal kommen 
noch wenige Gründungen. Mit größer werdendem Kreis nimmt die Fläche 
quadratisch² zu. So dass mit 40 der Radius immer langsamer ansteigt.

- Der Lehrer der Technikerschule sagte (selbst habe ich es noch nicht 
probiert, zu schwach): Ich habe Tinnitus. Wenn Sie in eine Firma 
reinwollen müssen Sie aufdringlich sein wie eine Schmeißfliege. Wenn Sie 
zum Vordereingang rausfliegen müssen Sie sofort wieder zum Hintereingang 
rein. Ja sie müssen direkt diese grünlich glänzende Farbe annehmen!

- Flugzeugbau und Schiffbau sind interessant. Nachdem der Dieselmotor 
entwickelt wurde (diese Combustian Engine sei geheiligt) gab es einen 
Ing. bei Margirus Deutz (OTTO) der eine billigere Version, den 
Ottomotor, entwickelte. Sein Vorteil ist dass in Bautzen, auf der 
Steinstraße, ein Benzinauto mit vier Insassen und zwei Türen gegen eine 
Straßenlaterne fuhr und völlig abbrannte ohne dass die hinteren Insassen 
noch aussteigen konnten. Logisch, die Benzinpumpe braucht einen 
Fußschalter um sie abzuschalten, weil das Ende des Benzinschlauches 
sonst ein Flammwerfer wäre. Anders der Zweitakt Diesel. In PKWs wird er 
hierzulande nicht eingebaut. Sie zeigen und kompressorlose Mopeds bei 
denen nicht das beigemischte Öl stinkt sondern nicht abgelüftete 
Vebrennungszwischenprodukte. Leute sehen es und wollen aber keinen 
Zweitaktdiesel mehr sehen.

-Finanzamt, Autoindustrie und Scheichs bauen einen Preiskuchen aus drei 
Tortenstücken die sich gegenseitig stützen. Eine Erhöhung eines 
Teilpreises fällt prozentual im ganzen nicht auf. Das Finanzamt sagt den 
Scheichs Salem Aleikum, kommt und verkauft in unserem Land möglichst 
viel damit auch gute Steuern kommen. Die Scheichs sagen: Stellt auf Öl 
um, wir liefern es euch und Ihr könnt Steuern nehmen. Lithium Auto auch 
ein Modell, Wohnungen und Finanzamtsbüros werden weiter mit Öl geheizt 
und am besten baut man sich in das Lithiumauto noch eine Ölheizung ein. 
In Graz gibt es aber sogar einen TESLA-Autosalon.

- Besser der Zweitakt-Diesel in Schiffen und Flugzeugen. Einkaufs-Ings. 
lassen sich nicht so veralbern wie Endkonsumenten (gekauft wie gesehen). 
Dieser Diesel macht den leeren Zwischentakt nicht mit und wiegt deshalb 
nur halb soviel. Deshalb gehen Schiffe und Flugzeuge nicht unter. Für 
LKWs wäre er auch nicht schlecht. Wie VW und alle anderen es machen 
funktioniert es gut: In der Stadt fahren die vielen Autos mit 50 km/h 
und schalten deshalb die Abgasoptimierung ein. Auf der Autobahn (dort 
stehen nur selten Wohnhäuser) kann man die Optimierung abschalten. 
Bleibt die Frage ob die 50% des Erdöls (=Heizöl) in der Stadt nicht auch 
CO² erzeugen oder ob dazu noch Schwefel kommt wenn man mit Braunkohle 
oder Steinkohle feuert.

Mit freundlichem Ruß

von Peter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Würde ANÜ versuchen. Dienstvertrag zur Not auch. Wenns nach 2 Jahren 
nichts mit der Übernahme wird wechselst zu KMU.

von Code (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dienstleister ist keine Option. Ich weiß, der Markt ist kaputt. 
Trotzdem.
Nachher bereust es.

von Purzel H. (hacky)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sollte man bedenken, dass es eigentlich egal ist was man macht 
bevor man am Ziel ist. Auch wenn's 15 Jahre dauert. Und vielleicht ist 
dann das Ziel auch nicht mehr was du dir darunter frueher vorgestellt 
hast. Allerfalls bist du nach einem Umweg durch verschiedene Gebiete 
wertvoller wie einer, der's direkt geschafft hat. Eigentlich mit sehr 
hoher Wahrscheinlichkeit, wenn du fokusiert warst.

Beitrag #5545139 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Full Thrust (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Airbus baut die geilsten Passagierjets der Welt.
Aber Airbus muss agiler, entschlossener und in allen Bereichen die #1 
werden.
Weniger Beluga, mehr Concorde.

von Claus W. (claus_w)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube zu wissen warum die Demokraten 1971 ein Gesetz für Zeitarbeit 
machten. Erlaubt wäre das, was nicht verboten ist: Eine GmbH holt im 
Rhythmus von 6 Monaten vom Konzern die Lohnsumme und reicht sie 
monatlich gestückelt an 50 MA weiter. Bei einer Pleite zahlt sie dann 25 
tsd. € der GmbH Haftung aus und den Rest zahlt der Staat als ALG oder 
Hartz. Hat sich Staatswissenschaftler Helmut Schmidt gedacht: Ich mache 
ein AÜG und schreibe rein: Die Leihfirma muss Lohnsumme von Beginn an 
als Sicherungsleistung zurückstellen damit der Staat nicht haften muss. 
Aber nicht Zigarre rauchen sondern bei Zigarette bleiben. Und damit 
braucht auch das AÜG der gesunden Konzernleistungsträger nicht 
abgeschafft werden. Und somit ist der Markt gesund, denn er braucht 
mindestens drei Prozent Arbeitslose damit sich die Personaler Rosinen 
aussuchen können. Und in den Talkshows ist von der Sicherungsleistung 
auch nicht die Rede denn Zuschauer sollen kämpfen und kriegen gesagt 
wofür. Denken sollen sie nicht.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemals ohne Not Leiharbeit. Werde mit einem richtigen Job beim KMU 
glücklich.

von Dennis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Autor: BAY (Gast)
> Datum: 03.09.2018 13:40
>
> Du scheinst keinen Bezug zur Praxis zu besitzen.
>
> Ich dürfte mehr Jahre Praxis haben wie du alt bist.
>
> Autor: Axel Zucker (Gast)
> Datum: 03.09.2018 13:55
> Ja schon traurig. Das einzige was die noch hinbekommen ist Googeln, und
> das nicht mal richtig. Ist beim Smart-Phon der Akku leer, können sie
> noch nicht mal selbstständig ein Loch in den Schnee pinkeln.
>
> Traurig, traurig, traurig.

Du bist ein Lügenbaron

von Kiez Paule (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier rund um Hamburg sagt man: "Geh zum ÖD oder zu Airbus".

Wobei Airbus entspannter sein soll ;)

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
robocash schrieb:
> Mit freundlichem Ruß

Was rauchst du den ganzen Tag?

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
> Datum: 05.12.2018 11:12

> Airbus soll zu den 25 beliebtesten Firmen in D-land zählen!

Sagt wer ? Perschau, Frunel und Europa-Engineering zählen auch dazu.

Zumindest der Aufmerksamkeit nach die diese Gebilde hier im Forum auf
sich ziehen.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Code schrieb:
> Dienstleister ist keine Option. Ich weiß, der Markt ist kaputt.
> Trotzdem.
> Nachher bereust es.

Das sehe ich genauso.

von Jens von der Breduille (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Zucker schrieb:
> Marquardt-Gruppe, Diehl, Bombardier

Axel Zucker schrieb:
> Marquardt-Gruppe
Haben Personalprobleme, aber derart, dass sie Ältere loswerden müssen.

>Diehl
Nimmt kaum noch AN in DE rein, weil sie im Ausland (Tschechien z.B. ) 
entwickeln lassen

>Bombardier
Hat finanzielle Probleme und bauen ab. Vergeben momentan viel extern, 
weil sie was für Bahn liefern müssen und nicht in die Pötte kommen. In 
einem Auftrag haben sie sich wohl verkalkuliert: Billig angeboten und 
nun suchen sie Unterdienstleister, die das zu dem Preis machen.

>Rolls-Royce bauen auch für dieFliegerei
Aber entwickeln nichts in DE

>auch Siemens
Siemens hat die Transportsparte in den letzen Jahren schwer abgespeckt.
Ich wüsste nicht, dass dort viele Stellen wären. Ist das so?

Ich halte die auch nicht für eine gute Firma. Meine Kinder würde ich 
nicht zum Siemens schicken. Nicht mehr.

von Bugerbrater a.D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was macht man eigentlich wenn man als Flugzeugbauingenieur nix findet?
Was gibts denn da in DE überhaupt an Auswahl? Airbus und dann? Paar 
Drohnenstartups und ähnlicher Schrott, vielleicht noch Rüstung wenn man 
ein braver Bürger war aber sonst? Wie kann man sowas studieren?

Früher als ich noch in Ausbildung war rannten bei den Maschinenbauern 
auch ein paar Leute aus der Luftfahrt rum weil die nix in ihrer Branche 
fanden. Da es heute aber bergeweise Maschinenbauer im Dutzend beim 
Dienstleister für den Preis eines 10er-Eises gibt frage ich mich wo die 
fachfremd unterkommen wollen? Die braucht doch keiner.

Ich glaube Soziologen und ähnliche Nutzlosfachstudenten haben da sogar 
noch bessere Chancen irgendwo unterzukommen, die werden schon im Studium 
darauf vorbereitet dass sie nie in ihrem Job unterkommen. Der 
Flugzeugbauer träumt nur von Airbus, wenn er dort nicht rein kommt hat 
er ein Problem.

Grundschullehrer, Werken: Drachen aus Papier bauen, das wäre vielleicht 
noch was.

von Modellflugzeugbauer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bugerbrater a.D. schrieb:
> Was macht man eigentlich wenn man als Flugzeugbauingenieur nix
> findet?

Man macht einen Laden für Modellflugzeuge auf :-)

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Bugerbrater a.D. (Gast)
> Datum: 07.12.2018 20:15

Mein Schwager hat Luft-und Raumfahrt, ich glaube in Stuttgart, studiert 
und ist nach dem Studium bei SAP gelandet und dort vor 7 Tagen in Rente 
gegangen.

Ich habe Kerntechnik studiert und bin auf der Inbetriebnahme gelandet.

Warum soll ein Flugzeugingenieur nicht in einer Maschinenbaufirma 
landen.

Muss doch nicht immer ein Überflug sein !

Von Zockerbuden ganz zu schweigen.

von High Arch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens von der Breduille schrieb:
>>Bombardier
> Hat finanzielle Probleme und bauen ab. Vergeben momentan viel extern,
> weil sie was für Bahn liefern müssen und nicht in die Pötte kommen. In
> einem Auftrag haben sie sich wohl verkalkuliert: Billig angeboten und
> nun suchen sie Unterdienstleister, die das zu dem Preis machen.

Wobei man unterscheiden muss zwischen Bombardier Transportation und 
Aerospace, das sind zwei paar Schuhe. Bei der Transportation läuft es 
nicht rund, weil die Auftraggeber nur billig, billig haben wollen und 
die  Zulassungsverfahren lasch sind. Irgendwann bekommt man den Schrott 
in der zigsten Nachbesserung aber abgenommen. In der Luftfahrt kann man 
den Vogel hingegen verschrotten und nochmal von vorne beginnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.