Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PFC Schaltnetzteil Lichtbogen Ursache?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manuel (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen defekten Halbbrücken Durchflusswandler mit aktiver PFC. 
400W 48V sek.
Ich habe festegestellt, dass von der Kühlfahne des Highside Mosfet (also 
VCC Zwischenkreis) ein Lichtbogen von etwa 1,5cm Länge gegen das 
geerdete Kühlblech geschlagen ist. Das Mosfet ist regelrecht explodiert 
und ein Teil der Kühlfahne verdampft.

- Lowside Mosfet ebenfalls kurzschluss aber Gehäuse ok.
- Alle anderen Bauteile auch Leistungsteil der PFC scheinen ok.
- Netzsicherung defekt
- Snubber vorhanden und ok

Wie kann eine so hohe Spannung >1,5kV entstehen? Das Netzteil ist wenige 
Tage zuvor bereits einmal ausgefallen, hat aber durch einen Schlag aufs 
Gehäuse wieder funktioniert.

Ich vermute irgendwo eine Unterbrechnung mit Kontaktprellen als Folge.
Liege ich richtig, dass da nur eine Unterbrechnung im VSS Zweig zwischen 
Speicherelko und Gleichrichter in Frage käme?


Manuel

von MM (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:
> Das Netzteil ist wenige
> Tage zuvor bereits einmal ausgefallen, hat aber durch einen Schlag aufs
> Gehäuse wieder funktioniert.

Cin könnte kalte Lötstelle haben.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muessen keine 1.5kV gewesen sein. Zerstoerung des MOS im 
Strommaximum. Drossel ging in Saettigung mit rasantem Stromanstieg. 
Verdampfender MOS benoetigt nur wenige 10V/cm fuer Lichtbogen im eigenen 
RauchDampf.
Das kann auch mit einem Knall passieren.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Es muessen keine 1.5kV gewesen sein. Zerstoerung des MOS im
> Strommaximum. Drossel ging in Saettigung mit rasantem Stromanstieg.
> Verdampfender MOS benoetigt nur wenige 10V/cm fuer Lichtbogen im eigenen
> RauchDampf.
> Das kann auch mit einem Knall passieren.

ACK, schon weil für 15mm ohne den magischen Rauch weit mehr Spannung als 
1,5kV nötig ist.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Erfahrung mit sowas ist, daß entweder Dreck (die Fehlerströme 
dadurch) oder eine Überhitzung die Leistungshalbleiter zerstört und dann 
diverse Folgeschäden auftreten bis irgendeine Sicherung die Schnauze 
voll hat.

Ein einmal gezündeter Lichtbogen an 400Vdc von der PFC-Stufe verlischt 
auch nicht mehr. Der kann wandern, sich ein gutes Stück ausdehnen und 
durch die hohe Leistung auch beträchtlichen Schaden anrichten.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lichtbogen von ein paar cm dicke cm kann bei 1V/m  liegen. Plasmaphysik 
waere hier anzufuehren.

von Manuel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Netzteil aber zuvor bereits mehrmals nicht funktionierte, bzw. 
erst nach einer Erschütterung vermute ich nicht, dass ein defekter 
Mosfet den Lichtbogen verursacht hat, sonderen der Lichtbogen den Mosfet 
zerstört und die Ursache dafür eher ein Kontaktproblem oder Kabelbruch 
ist.

Das Netzteil ist ansonsten komplett sauber. Der Lichtbogen ging frei 
durch die Luft, nicht eine Fläche entlang.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fast so. Eine transiente Überspannung durch den Wackelkontakt fuehrte 
zum Durchbruch des MOS.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.