Forum: Compiler & IDEs SEGGER Embedded Studio unter MacOS mit Nucleo F103RB


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Walter K. (walter_k488)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mit nen STM32 (Nucleo F103RB) etwas am Mac spielen und dachte 
mir, dass das mit dem Embedded Studio von SEGGER am einfachsten und 
schnellsten zu bewerkstelligen sei.

Soweit ich das nun verstehe, muss ich aus dem ST-Link mit den Tools von 
SEGGER ein J-Link machen?
Dafür finde ich allerdings nur Windows Zeugs - d.h. den ST-Link-Reflash 
kann ich aber auch auf meinem virtuellen Win10 unter Parallels machen? - 
und danach dann auf dem Mac weiterarbeiten?

Andere Frage, kann man den Embedded-Studio Editor zu was "Vernünftigen" 
umkonfigurieren ,,, also VIM Funktionen und Feeling?

Danke und Grüße
walter

: Verschoben durch Moderator
Beitrag #5549410 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5549436 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5549440 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5549600 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5549608 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5549670 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5549710 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Til S. (Firma: SEGGER) (til_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> Soweit ich das nun verstehe, muss ich aus dem ST-Link mit den Tools von
> SEGGER ein J-Link machen?

Ja, genau. Embedded Studio unterstützt nur den J-Link. Man braucht also 
entweder einen J-Link oder wandelt einen onboard ST-Link in einen J-Link 
um:
https://www.segger.com/products/debug-probes/j-link/models/other-j-links/st-link-on-board/

Walter K. schrieb:
> Dafür finde ich allerdings nur Windows Zeugs - d.h. den ST-Link-Reflash
> kann ich aber auch auf meinem virtuellen Win10 unter Parallels machen? -

Das Tool gibt es leider nur für Windows. Das sollte auch in einer 
virtuellen Windows Maschine funktionieren. Ich glaube unter VMWare habe 
ich das schon gemacht. Es spricht nichts dagegen wieso es nicht auch 
unter
Parallels funktionieren sollte.

Walter K. schrieb:
> und danach dann auf dem Mac weiterarbeiten?
Ja klar, danach funktioniert alles auch nativ auf dem Mac.

Walter K. schrieb:
> Andere Frage, kann man den Embedded-Studio Editor zu was "Vernünftigen"
> umkonfigurieren ,,, also VIM Funktionen und Feeling?

Man kann vieles in Embedded Studio konfigurieren aber ansonsten zwingt 
dich keiner den Embedded Studio Editor zu benutzen. Du kannst auch 
genauso gut einen externen Editor wie z.B. vim benutzen und dann mit 
Embedded Studio compilieren und debuggen.

von Walter K. (walter_k488)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Danke - hat so auch alles funktioniert ...
Perfekt !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.