Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mosfet Gatewiderstand bei ATSAMD21G18A?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich möchte Mosfets irlm2502 mit einem ATSAMD21G18A verbinden. Die Pins 
des µC sollen mit nicht mehr als 2mA in meiner Schaltung belastet 
werden.
Keine PWM. Brauche ich vor dem Mosfet noch einen Widerstand?
3,3/0,002 =1650 Ohm?

von john (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ja,

mit den 1650 Ohm dazwischen liegt der maximale (peak) Strom bei 2mA.

Völlig korrekt

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die 2mA aus dem Datenblatt beziehen sich auf Dauer-Strom aus dem Pin.
Für einmaliges Umladen eines Gates dahinter sind die nicht relevant, da 
limitiert der CMOS-IO seinen Strom schon selber.
für wiederholtes Gate-Umladen (PWM) kannst du den Durchschnittsstrom mit 
"Frequenz * Total-Gate-Charge" berechnen.

von my2ct (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
T.M .. schrieb:
> ich möchte Mosfets irlm2502 mit einem ATSAMD21G18A verbinden. Die Pins
> des µC sollen mit nicht mehr als 2mA in meiner Schaltung belastet
> werden.
> ...
> 3,3/0,002 =1650 Ohm?

Machst du bei jedem 1nF-Kondensator so einen Aufriss?

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
my2ct schrieb:
> Machst du bei jedem 1nF-Kondensator so einen Aufriss?

Hey, bei maximal 12nC (Datenblatt irlm2502)  und angenommenen 3,3V sind 
das immerhin 3,63nF - falls ich mich nicht verrechnet habe...

Tau ist dann bereits 6µs bei 1650 Ohm...

: Bearbeitet durch User
von my2ct (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Hey, bei maximal 12nC (Datenblatt irlm2502)  und angenommenen 3,3V sind
> das immerhin 3,63nF - falls ich mich nicht verrechnet habe...

Die 12nC im Datenblatt beziehen sich auf U_GS=5V bei U_DS=10V

von J. Zimmermann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T.M .. schrieb:
> Brauche ich vor dem Mosfet noch einen Widerstand?

Nein, ich würde aber auf jeden Fall einen Gate-Masse vorsehen, falls der 
Controller-Pin mal in den Tri-State geht.
fg
Achim

von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja nach Masse ist auf jeden Fall einer vorgesehen, ich war mir nur nicht 
sicher, ob ich vor das Gate noch welche packen soll

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T.M .. schrieb:
> ob ich vor das Gate noch welche packen soll

Ist bei der geringen Kapazität und Spannung nicht nötig.

von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.