Forum: Haus & Smart Home Blitz/Lichtbogen bei Schaltvorgang am Jalousieschalter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von simon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

folgendes "Problem": Ich habe diese Woche elektrische Rollos bei uns 
eingebaut. Funktioniert auch alles und ist zu 100% korrekt 
angeschlossen. Beim Betätigen der Jalousieschalter (insbesondere, wenn 
durch einen Schaltvorgang ein Rollo-Motor von hoch nach runter die 
Richtung wechselt) entsteht manchmal (so jedes 10. Mal) ein 
Lichtbogen/Blitz beim Drücken auf den Jalousieschalter.

- Ist das gefährlich?
- können die Schalter dadurch "abbrennen"?
- weder FI noch LS lösen aus

Eure Gedanken dazu bitte :-)

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
simon schrieb:
> Ist das gefährlich?
> - können die Schalter dadurch "abbrennen"?
> - weder FI noch LS lösen aus

Wenn Du umschaltest, bevor der Motor zum Stillstand kommt,
kann es funken, ein FI oder LS wird sicher nicht auslösen,
da es keinen Fehlerstrom un auch keinen nennenswerten Überstrom
gibt...

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
simon schrieb:
> - Ist das gefährlich?
> - können die Schalter dadurch "abbrennen"?

Auf den Schaltkontakten gibt das kleine Krater, die dem 
Kontaktwiderstand nicht wirklich zuträglich sind.
Reißt du beim Auto auch die Gänge durch, ohne dem Getrieb Zeit für 
Synchronisation zu geben?

Mit einem Snubber kannst du die Energie aus dem Magnetfeld des Motors 
unschädlich auffangen.

von ACDC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder so lassen und alle 35 Jahre den Schalter tauschen.

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
simon schrieb:
> Beim Betätigen der Jalousieschalter (insbesondere, wenn
> durch einen Schaltvorgang ein Rollo-Motor von hoch nach runter die
> Richtung wechselt) entsteht manchmal (so jedes 10. Mal) ein
> Lichtbogen/Blitz beim Drücken auf den Jalousieschalter.

Hi @Simon,
wie sieht der Schalter aus?
Ist das so einer wie im Bild?

Das sind dann Verschleißerscheinungen im Schalter selbst bzw. in der 
mechanischen Verriegelung.
Sollte nicht zu häufig auftreten, die Lebensdauer verkürzt sich jedesmal 
um ein bisschen.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte solche Kondensatoren parallel zu den Kontakten. Sie reduzieren 
die Funkenbildung, dann halten die Kontakte länger.
https://www.distrelec.de/de/rc-kombination-47-nf-100-ohm-630-vdc-250-vac-kemet-pmr209mb5470m100r19t0/p/11040267

: Bearbeitet durch User
von simon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

danke für eure Antworten.

Mir ging es primär darum, ob von den Funken eine Gefahr für den Bediener 
ausgeht. Dem ist anscheinend nicht so. Von daher erscheint mir die 
Lösung "alle Jubeljahre mal einen Schaltwr wechseln" am sinnvollsten und 
einfachsten.

Nachträglich Snubber oder Kondensatoren einbauen wird mir zu kompliziert 
:-)

Danke an alle Beiträge!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
simon schrieb:

> Mir ging es primär darum, ob von den Funken eine Gefahr
> für den Bediener ausgeht. Dem ist anscheinend nicht so.

Ja, vermutlich geht davon keine Gefahr für den Benutzer aus.

> Nachträglich Snubber oder Kondensatoren einbauen wird
> mir zu kompliziert > :-)

Wie du meinst. Baue halt lieber mehrmals den ganzen Schalter um, als 
einmal den Snubber ein. Die Logik dahinter bedarf allerdings einer 
Erklärung.

Abgesehen davon, wenn Dir der Einbau der Snubber zu aufwändig ist, frage 
ich mich, was Dir denn nicht zu aufwändig gewesen wäre. Vielleicht einen 
Eimer Wasser bereit zu stellen?

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Schalte solche Kondensatoren parallel zu den Kontakten.

Hi,
da ist kein Platz mehr im ursprünglichen Schaltergehäuse.

Frage noch nicht beantwortet:

Karl B. schrieb:
> wie sieht der Schalter aus?
> Ist das so einer wie im Bild?

Da ist dann dafür kein Platz mehr im Schaltergehäuse.

Also:
N durchgeschleift
L einmal auf eine wegführende Ader
und auf andere wegführende Ader.
Diese beiden Adern gleichzeitig auf L-legen, sollte nicht gehen. Die
Schalter sind mechanisch verriegelt.
Trotzdem:
Habe es mir zur Angewohnheit gemacht, erst über Neutralstellung (Beide 
Knöpfe raus) auf jeweilige Gegenrichtung umzuschalten. Könnte sein, dass 
das die Kontakte auch schont.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.