Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Potentiometer Faktor erweitern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Chris B. (boyi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

schon viel hier gelesen ... nun mal meine erste Fragen:

Kann ich aus einem 500 Ohm Potentiometer ein 500k Ohm machen?
Es geht hier nicht um Leistung sondern nur um eine Steuerspannung...

Ich habe selber schon die Vermutung das es nicht geht und ich mich wohl 
weiter nach einen entsprechenden Potentiometer mit Getriebe umschauen 
muss .... aber eventuell gibts ja doch eine Möglichkeit... Natürlich 
sollte das ganze auch einfach umsetzbar sein... das ein Mikrocontroller 
das hin bekommt... davon gehe ich mal aus...

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris B. schrieb:
> Kann ich aus einem 500 Ohm Potentiometer ein 500k Ohm machen?
> Es geht hier nicht um Leistung sondern nur um eine Steuerspannung...

Neuer User, komische Anfrage. Ich hoffe mal das ist kein Trollbeitrag?

Was möchtest Du denn erreichen? Wie soll die Steuerspannung aussehen?
Formuliere dein Problem mal genauer.

: Bearbeitet durch User
von Chris B. (boyi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

immerhin werde ich nicht gleich für verrückt abgestemmptelt :D

Ich hab hier so ne ganz stumpfe schaltung mit der ich meine Kaffemühle 
zeitsteuern kann: 
Ebay-Artikel Nr. 272813917258

nun das verbaute potentiometer taugt zum regelmäßigen einstellen 
logischerweise gar nix :D  hat aber 500k Ohm

hatte dann ein normales 500k 
https://de.wikipedia.org/wiki/Potentiometer#/media/File:Potentiometer.jpg 
drinne, funktioniert problemlos ist nur sehr feinfühlig wenn man es 
einstellen möchte ...


Nun hab ich so eins :
Ebay-Artikel Nr. 122885406937

Leider in 500Ohm ... zum zweiten mal ... ( einmal war ich schuld , wenn 
man lesen könnte; einmal hats wohl der Händler verpeilt)
IN 500kOhm die Teile zu bekommen ist gar nicht sooooooo einfach ...

Die spannungen die da Laufen kann ich sicherlich messen ... ist aber ein 
gewisser Aufwand weil das ding gerade Verbaut ist ... ( also wenn die 
uns was bringen kein ding, ansonsten verzichte ich :D

von georg (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris B. schrieb:
> Kann ich aus einem 500 Ohm Potentiometer ein 500k Ohm machen?

Zerlegen und die Widerstandsschicht solange abschleifen, bis sich der 
tausendfache Widerstand ergibt.

Georg

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also das wird nicht gehen. Am besten kaufst Du irgendwo so ein 500kOhm 
Poti. Der Wert ist nicht zufällig gewählt und mit Faktor 1000 weniger 
veränderst Du die Schaltung zu stark. Das geht nur in Ausnahmefällen 
gut. Sonst kann 220kOhm oder 470k evtl auch funktionieren. Vielleicht 
hat von den Lesern noch jemand eines herumliegen vom Röhrenfernseher.

MfG

von Hubert G. (hubertg)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Da wird ein 555 oder dergleichen sein Unwesen treiben.
Du wirst für deine Zeitsteuerung nur einen kleinen Teil des 500k Potis 
nutzbringend brauchen. Stelle das vorhandene Poti mal etwas so ein, das 
es für dich brauchbar ist. Wenn der Wert jetzt angenommen im Bereich von 
50k bis 150k ist, dann nimmst du ein 100k Poti, auf einer Seite ein 50k 
Widerstand und auf der anderen Seite einen 330k Widerstand. Dann hast du 
einen für dich feiner einsellbaren Bereich.

von Chris B. (boyi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert G. schrieb:
> Da wird ein 555 oder dergleichen sein Unwesen treiben.
> Du wirst für deine Zeitsteuerung nur einen kleinen Teil des 500k Potis
> nutzbringend brauchen. Stelle das vorhandene Poti mal etwas so ein, das
> es für dich brauchbar ist. Wenn der Wert jetzt angenommen im Bereich von
> 50k bis 150k ist, dann nimmst du ein 100k Poti, auf einer Seite ein 50k
> Widerstand und auf der anderen Seite einen 330k Widerstand. Dann hast du
> einen für dich feiner einsellbaren Bereich.

Das Hörtt sich nach einer Verdammt sinnvollen Idee an!

Vielen Dank!

von Hubert G. (hubertg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Bild sieht man auch das man mit verkleinern von C4 die Zeit auch 
verkürzen kann.
Wenn du schon 470µ drinnen hast und du eine wesentlich kürzere Zeit als 
die 200 Sekunden brauchst, solltest du mit dem Widerstandswert ohnehin 
weiter herunter gehen. Der Leckstrom des Elko macht sich sonst schon 
störend bemerkbar.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris B. schrieb:
> IN 500kOhm die Teile zu bekommen ist gar nicht sooooooo einfach ...

Stimmt, 30 Sekunden brauchts schon....

https://www.reichelt.de/drehpotentiometer-mono-470-kohm-linear-6-mm-po6m-lin-470k-p88212.html?&trstct=pol_12

: Bearbeitet durch User
von Chris B. (boyi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den hinweis..

werde ich beachten.. wobei ich glaube meins nicht exakt das ist ... muss 
ich nochmal nachschauen
Vielen Dank!

von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris B. schrieb:
> Kann ich aus einem 500 Ohm Potentiometer ein 500k Ohm machen?

Nein.

Chris B. schrieb:
> funktioniert problemlos

Achtung, in der Schaltung liegt das Potentiometer - je nach dem wierum 
der Netzstecker drin ist - an 230V~.
Normale Potiachsen sind nicht so gut isoliert. Nimm eines mit 
Kunststoffachse, einen Kunststoffdrehknopf und verbinde ein eventuelles 
Metallgehäuse mit dem Schutzleiter.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris B. schrieb:
>500k funktioniert problemlos ist nur sehr feinfühlig wenn man es
> einstellen möchte ...

Anschlagwiderstände könnten den Drehbereich feinfühliger machen WENN man 
vorher mal überlegt bei welchem Wert die Einstellung feinfühlig sein 
soll.
z.B. Schaltung so ---R1---Poti--R2--
Nur mal als Beispiel: R1 100k, Poti 100k, R2 330k Somit wird auch die 
Leistung auf mehr Schultern verteilt und die Bahn brennt später weg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.