mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software NTLDR Fehlt - wenn HDD auf SATA


Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Habe auf einer SATA HDD (120GB) eine Partition mit 20GB auf der Windows 
XP installiert ist.
Wenn ich diese Festplatte am SATA Port aschließe kommt immer der Fehler 
"NTLDR is missing".

Stecke ich die HDD aber mit einem SATA zu IDE Adapter am IDE Port an, 
fährt das Windows XP ganz normal hoch.

Im BIOS ist die ensprechene Festplatte als Boot Device eingestellt.

Was könnte daran schuld sein?

MfG

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kein AHCI-Treiber installiert, XP weiß nicht, was eine SATA-Platte ist.

Abhilfe:

SATA-Port im "IDE-Legacy-Modus" betreiben oder SATA-AHCI-Treiber 
installieren.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit einer anderen SATA Festplatte, auf der ebenfalls WinXP installiert 
ist, fährt der Rechner aber hoch. Habe das Problem nur mit der einen 
Festplatte.

Autor: Markus M. (adrock)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber müsste er den NTLDR nicht trotzdem finden? Das ist doch gerade nach 
dem BIOS, bevor Windows XP überhaupt startet.

Könnte es eher mit der "Nummerierung" der Devices zu tun haben, die sich 
ändert wenn die Platte von IDE -> SATA Port verschoben wird?

Das mit dem AHCI Treiber kommt doch wimre erst später im Bootvorgang. 
Meine Erinnerungen an Windows XP habe ich erfolgreich verdrängt :-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da stimmt was mit dem Bootsektor nicht. Mit CD starten und die Platte 
bootfähig machen. Oder die Reihenfolge der Partitionen stimmt nicht 
mehr.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FixBoot FixMBR snd Deine Freunde

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> SATA-Port im "IDE-Legacy-Modus" betreiben oder SATA-AHCI-Treiber
> installieren.

Eine als IDE formatierte Platte lässt sich nach Umstellung auf SATA oft 
nicht mehr lesen, sondern muss neu formatiert werden. Das gilt meistens 
auch, wenn man einfach von Legacy auf AHCI umstellt, was nach meiner 
Erinnerung bei XP sowieso nicht ging ohne Neuinstallation. Ist aber 
schon wieder soo lange her...

Georg

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Kein AHCI-Treiber installiert, XP weiß nicht

SATA erst ab XP SP3. Ist SP3 schon drauf?

Autor: Hanni (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Das gilt meistens
> auch, wenn man einfach von Legacy auf AHCI umstellt, was nach meiner
> Erinnerung bei XP sowieso nicht ging ohne Neuinstallation

Mit der alten Hardware (Legacy) AHCI-Treiber installieren, alten Treiber 
deaktivieren, neu booten, alten Treiber deinstallieren, neue Hardware 
(AHCI) booten.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Eine als IDE formatierte Platte lässt sich nach Umstellung auf SATA oft
> nicht mehr lesen, sondern muss neu formatiert werden.

Häh ?...das wäre ganz neu.
Beim Umstallen im BIOS von IDE auf AHCI gibts normalen BOD, weil kein 
Treiber für AHCI existiert bzw. nicht bekannt ist.

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M. schrieb:

> Aber müsste er den NTLDR nicht trotzdem finden? Das ist doch gerade nach
> dem BIOS, bevor Windows XP überhaupt startet.

So ist es. Zu dem Zeitpunkt ist man noch in dem Bereich des 
Bootprozesses, in dem über BIOS-Routinen auf die Platte zugegriffen 
wird. D.h.: die AHCI-Problematik kann noch keinerlei Rolle spielen.

> Könnte es eher mit der "Nummerierung" der Devices zu tun haben, die sich
> ändert wenn die Platte von IDE -> SATA Port verschoben wird?

Natürlich, das ist die einzige logische Erklärung. Und obendrein eine 
überaus naheliegende. Schließlich genügte es z.B. ja bereits bei einem 
klassischen IDE-Controller, die Platte von Master auf Slave (oder 
umgekehrt) umzukonfigurieren, um exakt denselben Effekt zu erzielen.

> Meine Erinnerungen an Windows XP habe ich erfolgreich verdrängt :-)

Sollte man aber in Erinnerung behalten. Der NT-Bootprozess existiert 
prinzipiell auch in den NTs ab Vista weiter, er ist nur etwas 
komplizierter geworden als er vorher war.

Vor allem ist es dort nicht mehr so einfach, die Bootkonfiguration zu 
ändern. Bei NT bis einschließlich XP ist es aber ziemlich trivial: man 
braucht eigentlich bloß eine ziemlich simpel gestrickte Textdatei namens 
"boot.ini" zu ändern...

@Christoph
Daran musst du drehen!

Und das ist SEHR viel einfacher, als dieser BCD-Scheiß, den sich 
Winzigweich für Vista und Nachfolger ausgedacht hat. Das ist echte 
Gülle. Nur vollständig gehirnamputierte Idioten lassen sich etwas 
derartiges einfallen. Typisch Microsoft halt...

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> FixBoot FixMBR snd Deine Freunde

Ja.
Mit bootcfg/rebuild kann man ein XP hinzufügen. Und der Bootlader wird 
aktualisiert.

oszi40 schrieb:
> SATA erst ab XP SP3. Ist SP3 schon drauf?

Sollte sein.
Abhilfe, das XP unter IDE starten und ein SATA-Cd anschließen.
Dann wird der Treiber geladen und integriert.

Danach geht die SATA-HD.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.