Forum: PC Hard- und Software Wie funktioniert der Eingabestift beim Tablet?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas M. (andreas_m62)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Welches technische Prinzip wird bei diesen Eingabestiften
für Tablets angewendet?

Das Tablet reagiert nicht nur bei direkter Berührung
des Stiftes mit dem Display, sondern auch schon bei Annäherung.
Außerdem kann man mit einem kleinen Taster am Stift
weitere Aktionen auslösen.

Also, wie funktioniert das???

von georg (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Also, wie funktioniert das???

Das ist nicht einheitlich. Es gibt Stifte, die ersetzen bloss den 
Finger, mit besserer Genauigkeit, da könnte man vermutlich auch einen 
Kugelschreiber oder Zahnstocher nehmen. Und es gibt Stifte mit aktiver 
Elektronik, daran zu erkennen, dass sie mit einem Kabel angeschlossen 
sind. Zusätzliche Schalter funktionieren wie bei Mäusen auch.

Als weitere Steigerung gibt es druckempfindliche Stifte, damit kann man 
je nach Druck unterschiedliche Strichbreiten erzeugen und so 
kalligraphische Texte zeichnen oder schöne chinesische Schriftzeichen.

Du siehst das ist ein weites Feld.

Georg

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Andreas M. schrieb:
>> Also, wie funktioniert das???
>
> Das ist nicht einheitlich. Es gibt Stifte, die ersetzen bloss den
> Finger, mit besserer Genauigkeit, da könnte man vermutlich auch einen
> Kugelschreiber oder Zahnstocher nehmen.

> Als weitere Steigerung gibt es druckempfindliche Stifte, damit kann man
> je nach Druck unterschiedliche Strichbreiten erzeugen und so
> kalligraphische Texte zeichnen oder schöne chinesische Schriftzeichen.

Manche können nicht nur den Druck, sondern auch den Winkel des Stifts 
erkennen. Gibt seit Jahrzehnten für Grafiker. Mit Tasten am Stift und 
altenativ zum Stift einer Maus. Beide kabel- und batterielos.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aktive Stifte (d.h. Stifte, die Tasten haben, Neigung, Druck und was 
sonst noch so erkennen können), benötigen eine Energieversorgung.

Die wurde früher mit Batterien oder einem Kabel gemacht; bei 
Graphiktabletts hat sich mittlerweile eine induktive Übertragung 
durchgesetzt, die es wegen geschickter Patente lange Zeit nur von Wacom 
gab. Da diese Patente jetzt endlich ausgelaufen sind, dürfen auch andere 
Hersteller das Verfahren anwenden.

Der "iPen" (oder wie das Ding auch immer heißen mag), den Apple für das 
iPad Pro verkauft, enthält wiederum einen Akku und muss aufgeladen 
werden.

Wahrscheinlich ist der Aufwand und auch der Energiebedarf einer 
induktiven Lösung à la Wacom für ein akkubetriebenes Tablet zu groß.

Und dann gibt es noch ganz primitive passive Stifte für Tablets, die 
eine elektrisch leitende Verbindung zwischen den Fingern des Nutzers und 
der Stiftspitze herstellen, damit sie mit dem kapazitiven Touchpanel so 
interagieren können wie sehr dünne Finger.

Noch primitiver sind Stifte für resistive Displays, die drücken einfach 
drauf herum, aber glücklicherweise sind resistive Displays nur noch 
selten im Einsatz.

von Andreas M. (andreas_m62)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine den Stift für das Samsung Galaxy 10.1.
Da ist keine Elektronik drin, jedenfalls keine aktive.
Der Stift hat auch vorne keine Gumminase.
Das sieht eher wie ein Stück Polymerfaser aus.
Der Stift ist kabellos und muß auch nicht geladen werden.

Bei Annäherung an das Display beginnen schon bei einem Abstand von ca. 
5mm
die Reaktionen auf dem Display und beim Betätigen
des kleinen Tasters an der Seite des Stiftes kommen noch erweiterte 
Funktionen dazu.

Wie funktioniert das?

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Ich meine den Stift für das Samsung Galaxy 10.1.

Soweit ich weiß, funktioniert der nur mit dem Galaxy Note, nicht mit dem 
normalen Galaxy.

Andreas M. schrieb:
> Wie funktioniert das?

https://www.androidauthority.com/break-it-down-how-does-the-s-pen-work-154435/

von Frank G. (frank_g53)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Ich meine den Stift für das Samsung Galaxy 10.1.

 The  Galaxy Note's active pen uses  Wacom's EMR patented technology.
Quelle: https://www.quora.com/How-does-Samsung-Galaxy-Notes-S-Pen-work

https://www.wacom.com/de-de/enterprise/business-solutions/resources-and-information/emr-benefits

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.