Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino-Progammierung eines wireless funk-kit


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Tag
ich unterhalte Demente in Pflegeheime mit Musik und einer 
Klappmaulpuppe.
Dazu benutze eine akkubetrieben Anlage auf einem Rollator. Die Stimme 
der Puppe erzeuge ich mit einem Stimmen-Modulator VT-3 von Ronald. Um 
zwischen meiner normalen Stimme und der Puppenstimme zu wechseln, gibt 
es einen über Klinkenstecker (2-polig) einsteckbaren Fußschalter 
(Taster). Wenn ich den Drücke hört man meine Stimme und sobald ich ihn 
loslasse die Puppenstimme. Um mich frei im Raum zu bewegen und mit 
einzelnen Patienten zu reden, trage ich ein Headset und die Puppe, nur 
den Fußschalter mit dem Kabel kann ich nicht mitnehmen. Darum suche ich 
eine Fernbedienung für den Taster. Ich habe im Netz folgendes wireless 
funk-kit gefunden:
 433Mhz RF Sender Empfänger transmitter receiver modul Arduino wireless 
funk kit
Da ich kein Elektroniker bin, suche ich jemanden, der mir dieses Kit zum 
fernbedienbaren Taster programmiert.
Den Sender trage ich dann (mit der erf. Batterie) in meiner Jacke. 
Dieser muss dann an die beiden Pole meines Achsel-Tasters (s. 
anliegendes Foto) verbunden werden.
Der Empfänger (mit der erf. Batterie) wird dann über ein Kabel mit 
Klinker-Stecker an den VT-3 (s. anliegendes Foto) angeschlossen, so dass 
das Taster-Signal dann an den VT-3 übertragen wird, wenn ich mit dem Arm 
den Taster drücke.
Kann mir jemand helfen?
LG Bernard

Sorry, aber ich weiß nicht wie ich die versehentlich hoch geladene 
"Anlage 1" löschen kann

: Bearbeitet durch User
von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Sender muß beim Treten Deines Fußpedals einen Einschaltbefehl 
übermitteln und beim Ausschalten einen Ausschaltbefehl. Längeres 
Dauerhaftes senden (solange wie Du auf den Schalter trittst) ist in den 
ISM-Bändern nicht zulässig. Deshalb haben übliche Funkfernbedienungen 
auch Taster und keine Schalter.

PS: Dein Paket wurde zumindest pünktlich zugestellt. ;)

Gruß aus Berlin
Michael

von Peter Z. (hangloose)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael U. (amiga)
Das wäre aber mal was neues das man bei bestimmten
ISM Frequenzen nicht dauerhaft senden dürfte.

Oder wie meinst du steuert man z.B. einen Kran?

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Peter Z. schrieb:
> Oder wie meinst du steuert man z.B. einen Kran?

man benutzt Frequenzen, bei denen das zulässig ist. Das wird ihm aber 
den üblichen "Funksets Arduino" nicht gelingen.

Prinzipiell kann man im 433MHz Band dauerhaft senden, man sollte sich 
aber klar sein, daß man da prinzipiell nicht alleine ist 
(Funksteckdosen, Türklingeln, Funkthermometer usw.) und gegenseitige 
Störungen damit sehr wahrscheinlich.

Gruß aus Berlin
Michael

von Peter Z. (hangloose)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Hallo,
>
> Peter Z. schrieb:
>> Oder wie meinst du steuert man z.B. einen Kran?
>
> man benutzt Frequenzen, bei denen das zulässig ist. Das wird ihm aber
> den üblichen "Funksets Arduino" nicht gelingen.

Eben... So billig Kram mit China CE würde ich nicht verwenden

> Prinzipiell kann man im 433MHz Band dauerhaft senden, man sollte sich
> aber klar sein, daß man da prinzipiell nicht alleine ist
> (Funksteckdosen, Türklingeln, Funkthermometer usw.) und gegenseitige
> Störungen damit sehr wahrscheinlich.
>
> Gruß aus Berlin
> Michael

Man könnte es z.B. redundant aufbauen mit 2 Funkstrecken z.B. 434MHz und 
869MHz
dann wird es schon ziemlich unwahrscheinlich das es ausfällt.
Aber das wäre dann wahrscheinlich sehr teuer, wenn man es nicht selber 
bauen kann.

von Michael U. (amiga)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, da kommt es wohl auf die benötigte Zuverlässigkeit und das Umfeld 
an.
Irgendein kleiner Arduino sendet bei Ein des Fußschalters z.B. ein paar 
mal mit der RCSwitch Lib einen Ein-Befehl im Abstand von xx ms. Selbiges 
beim Loslassen des Pedals den Ausbefehl.
Empfängerseite führt den erkannten Befehl aus und schaltet ein kleines 
Relais ein oder aus. Ob der Relais-Pin 1x oder 5x auf H oder L gesetzt 
wird, ist den ziemlich egal.

Die Paketverluste meiner Sensoren halten sind sehr gering und ich sende 
nur einmal. Es gibt hier im direkten Umfeld diverse derartige 
Sensoren/Fernschalter usw.

Ich hätte da keine so großen Befürchtungen. Auf 868MHz kann man 
natürlich auch gehen, da ist weniger los, nRF24 auf 2,4GHz könnte man 
auch nehmen, die quittieren auf Wunsch auch automatisch.

Allerdings will er es fertig haben und auch als Hobbyprojekt für ganz 
Umsonst würde nichtmal ich das machen wollen.
Eben "Nachbarschaftshilfe mit Aufwandsentschädigung" mit vereinbartem 
Testzeitraum, dann keinerlei weitere Gewährleistung.
Innerhalb eines Raumes (wie groß?) würde ich wohl nRF24 nehmen, liegen 
hier sowieso noch rum. Stromversorgung Empfänger mit üblichen USB-Lader?

Gruß aus Berlin
Michael

: Bearbeitet durch User
von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei Pollin gibts das Funk-Fernschalter-Set HD2RX für etwa 20€. Da spart 
man sich sogar den Arduino und man könnte sogar 2 Kanäle schalten.

von Herr M. (herrmueller)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder bei Ebay (Deutschland)
Ebay-Artikel Nr. 162971994704

9,99€ da lohnt es sich nicht, was zu basteln.

Man muss halt den Taster an die Fernbedienung löten. Sind ja 2 Stück 
dabei zum Probieren ;-)

oder 3.59€ aus China
Ebay-Artikel Nr. 182975189853

: Bearbeitet durch User
von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs, der Kollege unterhält damit Menschen im Pflegeheim (super Sache!) 
und steuert kein AKW ... wie kann man da so mit Dual Band und sonstigem 
Schrott übertreiben?

@Herr M und sonstige sinnvolle Kommentare - danke. Ich würd da was von 
der STange / aus China kaufen und hinmodifizieren. Billiger & weniger 
Frust.

Ach und noch was - bei 433 gibt es auch zig Standards und 
Modulationsarten, da kommst du idr. immer durch. Da kosten die Module 
aber mehr als 2,33€ ...

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst einmal herzlichen Dank für alle Versuche, mir zu helfen!
Ich habe mir die vorgeschlagenen Möglichkeiten angesehen, weiß aber 
nicht, ob ich dann damit klar kommen würde.

Wichtig wäre mir schon, dass es keine Störungen gibt - also, dass nicht 
von außen die Stimme umgeschaltet werden kann, denn das würde den Zauber 
der Puppe kaputt machen. Es sollte schon so zuverlässig sein, wie der 
analoge Fußschalter.

Egal wäre mir, ob ich einmal drücken (und halten) muss, um in der 
anderen Stimme zu sprechen oder zweimal (andere Stimme ein / andere 
Stimme aus)

Bei so einem Fertigsender müsste ich ja wohl versuchen, die beiden Pole, 
die beim Drücken auf den Sender verbunden werden, herauszuführen und mit 
meinem Achseltaster zu verbinden, denn ich bin ja mit einer Hand im Mund 
der Klappmaulpuppe und mit der anderen in der Hand der Puppe - kann also 
nur mit dem Achsel-Taster oder einem Fußschalter arbeiten - aber eben 
ohne Kabel.

Und beim Empfängerteil müsste ich die beiden Pole benannt kriegen, die 
ich dann über ein Kabel mit Klinkerstecker in das Effektgerät stecken 
kann.

Es ist ja nicht so wie bei einem Lichtschalter, dass ich mit der 
Fernbedienung eine Stromzufuhr unterbreche oder verbinde

Aber nochmal herzlichen Dank für eure Ratschläge, auch wenn ich sie aus 
Unkenntnis nicht umsetzen kann

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir jetzt mal den eBay-Vorschlag von Herr M.(herrmueller) gekauft. 
Hoffe, ich komm damit klar.

von Herr M. (herrmueller)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also der Empfänger ist kein Problem. Du brauchst halt ein Netzteil 12V. 
Der Empfänger schaltet ja ein Relais, das ist dann wie ein 
'Lichtschalter', einfach den Klinkenstecker an den Schaltausgang und in 
den Verzerrer.

Der Sender ist etwas aufwändiger. Entweder Du probierst das Ganze 
mechanisch, dh. den Knopf des Senders irgendwie mit der 
Achsel-Taster-Apparatur zu drücken, oder Du musst die 2 Kabel vom 
Achsel-Taster an die Kontakte der Fernbedienung auf der Platine anlöten.

Die Angaben bei Ebay sind etwas vage, aber scheinbar kann man den 
Empfänger einstellen, ob er bei Druck An-Aus hin- und 
herschaltet(toggled) oder solange Du drückst anschaltet. (Momentary), 
was glaube ich logischer und sicherer in der Anwendung ist. Das geht 
wohl per Jumper Einstellung auf dem Empfänger.

Ich habe nochmal gesucht und ein klein bisschen mehr Infos gefunden.

http://www.einausschalten.com/rf-4pcs-senderempf%C3%83%C2%A4nger-dc-12v-fernschalter-10a-1kanal-drahtloser-rffernsteuerungsschalter-system-eingangswache-beleuchtungsystem-p-1608.html
 oder hier
https://www.aliexpress.com/item/New-Style-Mini-DC12V-1CH-RF-Wireless-Remote-Control-Switch-System-1Receiver-2Transmitter-315-433MHZ-Manual/32801572050.html?spm=2114.search0604.3.7.4d24611dOrHhma

Scheinbar kann oder muss man den Empfänger auf den Sender 'Einlernen'.

Ich denke aber, das alles zum Laufen zu bekommen, sollte kein gösseres 
Problem sein.
Melde Dich einfach wieder, wenn Du das Teil bekommen hast.

HerrMueller

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr M.(herrmueller) und vielen Dank für die Infos! Basteln und 
Löten und andere "grobe" Elektroinstallationen ist kein Problem für 
mich. Hab schon mal eine große Wersi-Orgel - alle Platinen bestückt und 
- zusammengelötet. Mit dem "Einlernen" des Empfängers werde ich eher 
Probleme kriegen, aber vielleicht kann man mir ja hier dann auch 
weiterhelfen. Schön, dass es solche Kommunities gibt
Bernard

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach - noch eine Frage, die ich beim Googlen nicht geklärt kriegen 
konnte:
was ist unter "momentary", "toggle" und "latch" zu verstehen und was 
sind die Unterschiede, das begegnet mir bei diesen Fernbedienungen immer 
wieder

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch eins: Oft kann man wählen zwischen 315 Mhz und 433 Mhz. Welches 
Band ist bzgl. Störungen empfehlenswert?

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herr M, bei deinem zweiten Link habe ich diese Alternative entdeckt, bei 
der ich den Taster wahrscheinlich problemloser unter der Achsel 
befestigt kriege:
https://www.aliexpress.com/item/315-433-92MHZ-Door-Access-Openner-Button-Remote-Control-Switch-Wireless-Switch-Video-Door-Phone-Button/32803706154.html?spm=2114.10010108.100009.3.77f45b248DJfE3&gps-id=pcDetailLeftTopSell&scm=1007.13482.95643.0&scm_id=1007.13482.95643.0&scm-url=1007.13482.95643.0&pvid=3105c6b8-d966-4428-a7bb-5d22bab196c9

Leider sind meine Englischkenntnisse aus der Schule (vor ca. 55 Jahren) 
sehr rudimentär. Ob ich damit (Anlernen, etc.) klar kommen werde, weiß 
ich nicht. Vielleicht wohnt ja auch einer von euch im Ruhrgebiet, den 
ich dann vielleicht mal besuchen kann. Hab auch kein Problem, eine 
Dienstleistung zu bezahlen

von Alex W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> ist in den
> ISM-Bändern nicht zulässig.

Das ist falsch und bezieht sich normnal nur auf das 868MHz-Band! WiFi 
ist im 13cm-Band auch ISM!

Bei 433MHz hat er nur 10mW anstatt bei 868 25mW bis 500mW

von Herr M. (herrmueller)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) Momentary - Taste drücken AN  loslassen AUS
2) Toggle -    Taste drücken AN loslassen  BLEIBT AN  nochmal drücken 
AUS ... also mit jedem Druck umschalten zwische AN - AUS
3) Latch -  Taste 1 drücken AN loslassen bleibt AN  Taste 2 drücken AUS 
...

Das Einlernen ist gar kein Problem und im 2. Link beschrieben.
Ich füge mal die Übersetzung vom Google Übersetzer an, der in solchen 
Fällen meistens hilfreich ist:

Lernen Sie Code und entfernen Sie Code
1. Erlernen: Einschaltstatus, drücken Sie die Lerntaste am Empfänger 
einmal, die Anzeigeleuchte leuchtet auf aus (geht aus), drücken Sie eine 
beliebige Taste auf der Fernbedienung, die Anzeige blinkt 2 mal und aus. 
Es bedeutet, dass Sie es erfolgreich lernen.
2. Entfernen: Power-On-Zustand, drücken Sie die Lerntaste am Empfänger 
für ca. 8 Sekunden, die Anzeigeleuchte leuchtet an - aus, dies bedeutet, 
dass der Code erfolgreich entfernt wurde.

315Mhz ist der amerikanische Standard 433Mhz der europäische.

Ich glaube, 315Mhz sind in D nicht erlaubt, deshalb sendet da vermutlich 
auch weniger ;-)

Ich glaube aber nicht, dass Du auf so kurze Distanz mit Sichtverbindung 
Störungen hast.

von Philip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Dank an alle! Jetzt warte ich mal auf das bestellte Teil und 
schau mal wie weit ich alleine damit komme
Bernard

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So - gestern kam das Teil. Also zwei Sender mit je einer 12V-Batterie 
und 2 Tasten (A und B) sowie ein Empfänger ohne Batterie. Mit etwas 
Geschick könnte ich die eine 12V-Batterie der Sender aber dort 
unterbringen.
Von Hause aus war "Latch" programmiert, d.h. ich müsste 2 Tasten 
bedienen (A=an, B=aus). Da ich aber keine Hand frei und nur einen Taster 
unter der Achsel habe, kann ich das vergessen. Ich bräuchte die 
Programmierung "Momentary":
Taster drücken = Kontakt an
Taster loslassen = Kontakt aus.
Aber wie ich das dem Gerät beibringen soll weiß ich nicht. Im Empfänger 
gibt es einen kleinen weißen Taster (s. Bild Empfänger). Außerdem habe 
ich die "Beschreibung", die bei eBay vom Verkäufer eingestellt wurde. Da 
steht auch "Momentary", "Toggle" und "Delay Locked" (soll das "Latch" 
sein? und bedeuten die dahinter stehenden Zeiten (5s, 10s und 15s) 
vielleicht, dass ich für "Momentary" die Lerntaste 5s gedrückt halten 
soll? Wenn ja, muss ich dann noch irgendwas am Sender drücken oder 
gedrückt halten?
Wenn das dann tatsächlich funzen sollte - z.B. mit der Taste A, dann 
weiß ich aber immer noch nicht, wo ich meine beiden Käbelchen meines 
Achsel-Tasters anlöten soll (s. Anlage Sender-oben und Sender-unten)
Hoffe, mir kann jemand von euch weiterhelfen.
LG Bernard

von Herr M. (herrmueller)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernard A. schrieb:

Hallo Bernard
 Schön, dass die Teile angekommen sind. Super, dass Du gleich Fotos 
gemacht hast. Sieht gut aus.

1.
> Mit etwas
> Geschick könnte ich die eine 12V-Batterie der Sender aber dort
> unterbringen.

Das wird nicht funktionieren. Die Batterie hat nur eine kleine Kapazität 
und wird in wenigen Minuten leer sein. Du musst schon ein 12V Netzteil 
an die beiden Klemmen anschliessen. Siehe Bild. Aber der Empfänger steht 
ja neben dem Verzerrer, da hast Du ja Strom.

 2.
>Von Hause aus war "Latch" programmiert, d.h. ich müsste 2 Tasten
>bedienen (A=an, B=aus). Da ich aber keine Hand frei und nur einen Taster
>unter der Achsel habe, kann ich das vergessen. Ich bräuchte die
>Programmierung "Momentary":
>Taster drücken = Kontakt an
>Taster loslassen = Kontakt aus.

Bild Nr. 2 einfach den Jumper Ziehen. Damit Du ihn nicht verlierst, 
kannst Du ihn mit nur einem Loch auf die 1 stecken.

3. Den Achseltaster einfach parallel zu dem Fernsteuerungstaster 
anlöten. Bild 3. Entweder beide Kabel links (rote Pfeile) oder beide 
rechts (rote X).

Dein Klinkenstecker-Kabel schliesst Du dann so an, wie im Bild 1 rechte 
Seite.

Die Lerntaste brauchst Du nur, wenn der Empfänger noch nicht auf die FB 
reagiert.
(Lernen Sie Code und entfernen Sie Code
1. Erlernen: Einschaltstatus, drücken Sie die Lerntaste am Empfänger
einmal, die Anzeigeleuchte leuchtet auf aus (geht aus), drücken Sie eine
beliebige Taste auf der Fernbedienung, die Anzeige blinkt 2 mal und aus.
Es bedeutet, dass Sie es erfolgreich lernen.
2. Entfernen: Power-On-Zustand, drücken Sie die Lerntaste am Empfänger
für ca. 8 Sekunden, die Anzeigeleuchte leuchtet an - aus, dies bedeutet,
dass der Code erfolgreich entfernt wurde.)

Viel Erfolg
christian

: Bearbeitet durch User
von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daaaankeeeeschön, ich glaube, das kriege ich mit meinem Freund hin! Ich 
melde mich dann bei dir
Bernard

von Bernard A. (Firma: Privat) (bernard)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian, alles funzt! Lieben, herzlichen Dank für deine 
kompetente Unterstützung. Anliegend ein Foto von Paulchen auf meinem 
Rollator.
Dann kann's ja jetzt losgehn
Liebe Grüße
Bernard

von Herr M. (herrmueller)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, das freut mich!

Es ist schön, dass Du den Leuten etwas Freude bereiten kannst, da hilft 
man doppelt so gerne.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.