Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Schraube an Kaffeesieb unaufschraubbar


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kalli R. (soleil)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe eine Experessomaschine zum Säubern. Bekomme doch tatsächlich die 
blöde Schraube am Sieb nicht auf. Hat die vielleicht Linksgewinde ?

von g457 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bekomme doch tatsächlich die blöde Schraube am Sieb nicht auf.

Im Sieb ist normalerweise keine Schraube. Und das Ding in der Brause 
sieh mehr aus wie ein Niet. Schon mal mit ausbohren versucht?

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kalli R. schrieb:
> Hat die vielleicht Linksgewinde ?

Möglicht, vielleicht ist es auch einfach ein Metallstift der breit 
geklopft wurde um das Sieb zu halten.
Da Du uns nichts zur Maschine mitteilst solltest Du besser den 
Hersteller fragen.

von Mogelpackung (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht alles was wie eine Schraube aussieht, ist auch eine.

von raffnix (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Kalli R. schrieb:
> habe eine Experessomaschine zum Säubern

Wusste gar nicht, dass die auch sauber machen können. Ich dachte die 
können nur Kaffee machen. Wenn das meine Frau erfährt muß ich so ein 
Ding bestimmt auch kaufen:(

von Kalli R. (soleil)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersatzteil aus USA

Sieht da eher als Schraube aus !

Ist ne Krups 872

: Bearbeitet durch User
von georg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kalli R. schrieb:
> Sieht da eher als Schraube aus !

Zweifellos. Das Teil des TO ist entweder einfach nur Murks, oder der 
Hersteller hielt es für sinnvoll die Kunden daran zu hindern das Teil 
abzuschrauben, warum auch immer. Wird ja immer üblicher, selbst da wo es 
garkeinen Sinn macht. "An meinen Geräten hat keiner was rumzuschrauben!"

Wenn man den Kopf wegbohrt oder abschleift kann man wenigstens nachher 
eine normale Schraube verwenden. Aber rostfrei, sonst gibt es braune 
Brühe auch ganz ohne Kaffee.

Georg

von test (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. Schraubensicherung? Evtl. mal probieren die Schraube mit so einem 
kleinen Küchenflambiergerät ordentlich auf Temperatur zu bringen (ohne 
das die Dichtung wegschmilzt).

von M.M.M (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Kalli R. schrieb:

> habe eine Experessomaschine zum Säubern. Bekomme doch tatsächlich die
> blöde Schraube am Sieb nicht auf. Hat die vielleicht Linksgewinde ?

Ach herrje, das Teil gibt's immer noch? Meine habe ich schon im letzten 
Jahrtausend entsorgt :) Damals war das Teil weit verbreitet und Dein 
Problem zumindest hier auch.

Ein Bekannter hat 2 Nägel ins Sieb gekloppt und mit einer Zange gedreht. 
Die Schraube ging dann mit auf. Ging bei mir nicht. Ich habe damals das 
Sieb rausgepfriemelt, einen Tropfen Öl einwirken lassen, das Gußteil ein 
wenig erwärmt und die Schraube dann mittels Gripzange gepackt und 
ausgedreht.

MfG

von Musikalienhändler (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
> Und das Ding in der Brause
> sieh mehr aus wie ein Niet.

Ei niet someone.

Youtube-Video "Joan Jett - I Need Someone"

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:
> Evtl. Schraubensicherung? Evtl. mal probieren die Schraube mit so einem
> kleinen Küchenflambiergerät ordentlich auf Temperatur zu bringen (ohne
> das die Dichtung wegschmilzt).

Hat er ja neu rumliegen. :)
Auch mal mit nem Hammer draufhauen hilft!

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> den Kopf wegbohrt oder abschleift

Schlitz mit kleiner Flex für großen Schraubendreher oder einfach einen 
Kaffeelöffel voll Amidosulfonsäure zur Reinigung auflösen?

von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mogelpackung schrieb:
> Nicht alles was wie eine Schraube aussieht, ist auch eine.

Normalerweise befindet sich an der Schere eine Schraube, und fester 
anziehen hilft wenn die Schere klappert (schärfen tun sich normale 
Scheren von alleine wenn sie stramm gehen). Die Schraube ist 
normalerweise durch Beschädigung des Gewindes (draufkloppen) 
selbstsichernd.

Es gibt natürlich auch moderne Einwegscheren mit Niet am Drehpunkt.

von Bernd F. (metallfunk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ganz einfach )-:

Es ist eine normale Schraube, allerdings ist das Gegenstück
(Mutter) im Kunststoff eingespritzt.
Die dreht dann durch, die Schraube geht nicht auf.

Brachialgewalt hilft eventuell, danach die "Mutter" mit
2-K Kleber wieder im Kunststoff fixieren.

Grüße Bernd

von Peter R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erfolg hatte ich gelegentlich bei solch vermurksten Schrauben mit einem 
Schlagschrauber.

Durch die damit gleichzeitig erzeugten Stöße in axialer Richtung wird 
die Schraube zusätzlich im Gewinde gelockert. Nur muss man halt das Teil 
mit der Schraube auf eine feste Unterlage legen können.

Die Kombination Gripzange + Hitze dürfte aber auch ein Weg sein.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man das Teil nicht reinigen, ohne es zu zerlegen?

von Gaskartoffel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Kann man das Teil nicht reinigen, ohne es zu zerlegen?

Hinter den kleinen Löchern ist ein Kaffeebelag eingebrannt und nur mit 
Chemie wird das nichts.

Da die Schraube eh schon mit dem Dremel vernudelt ist, Loch mittig 
bohren und einen Schraubenauszieher mit Linksgewinde ansetzen, notfalls 
ausbohren + neues Gewinde schneiden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.