Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wägezelle berechnen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Susanne (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen wie genau solch eine Wägezelle ist?

https://www.bosche.eu/waagenkomponenten/waegezellen/plattform-waegezellen/plattform-waegezellen-h30a

Angenommen ich würde ich die 100Kg variante wählen, dann errechnet sich 
doch das wie folgt:

100kg/3000 Schritte = 33,3g

sehe ich das richtig?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> 100kg/3000 Schritte = 33,3g
Die Zelle an sich als völlig analoges Bauteil hat keine "Schritte". Aber 
vermutlich verstecken sich in diesen Schritten nLC die gesammelten 
Fehler der Wägezelle:
https://www.bosche.eu/media/pdf/1f/86/46/DK0199-R60-12-18-Bosche-H30A_EN-DE.pdf

: Bearbeitet durch Moderator
von Susanne (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich nun nicht ganz verstanden.
Was bedeutet das für mich bzw. für die Genauigkeit?

Wenn ich die Wägezelle an 10V betreibe, die Zelle dann belaste mit den 
Gewichten, 10kg, 20kg, 30kg, 40kg, 50kg, 60kg, 70kg, 80kg, 90kg, 100kg. 
dann müsste ich wenn die Wägezelle optimal arbeiten würde bei konstanten 
20°C etc.
folgende Werte ausgeben:
1V, 2V, 3V, 4V, 5V, 6V, 7V, 8V, 9V, 10V
sehe ich das richtig?

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> Wenn ich die Wägezelle an 10V betreibe, die Zelle dann belaste mit den
> Gewichten, 10kg, 20kg, 30kg, 40kg, 50kg, 60kg, 70kg, 80kg, 90kg, 100kg.
> dann müsste ich wenn die Wägezelle optimal arbeiten würde bei konstanten
> 20°C etc.
> folgende Werte ausgeben:
> 1V, 2V, 3V, 4V, 5V, 6V, 7V, 8V, 9V, 10V
> sehe ich das richtig?

Die Zelle selber? Grundlegend falsch. Mach dir mal darüber Gedanken, wie 
das Teil funktioniert.

von M. K. (sylaina)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> Wenn ich die Wägezelle an 10V betreibe, die Zelle dann belaste mit den
> Gewichten, 10kg, 20kg, 30kg, 40kg, 50kg, 60kg, 70kg, 80kg, 90kg, 100kg.
> dann müsste ich wenn die Wägezelle optimal arbeiten würde bei konstanten
> 20°C etc.
> folgende Werte ausgeben:
> 1V, 2V, 3V, 4V, 5V, 6V, 7V, 8V, 9V, 10V
> sehe ich das richtig?

Nein. Nennkennwert mit der Speisespannung multiplizieren gibt dir die 
Ausgangsspannung bei maximaler Belastung.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> Wenn ich die Wägezelle an 10V betreibe, die Zelle dann belaste mit den
> Gewichten, 10kg, 20kg, 30kg, 40kg, 50kg, 60kg, 70kg, 80kg, 90kg, 100kg.
> dann müsste ich wenn die Wägezelle optimal arbeiten würde bei konstanten
> 20°C etc.
> folgende Werte ausgeben:
> 1V, 2V, 3V, 4V, 5V, 6V, 7V, 8V, 9V, 10V
> sehe ich das richtig?
Nein, sie wird dank Cn=2mV/V bei 10V "Versorgung" 2mV, 4mV, 6mV ... 20mV 
"abgeben". Und dahinter brauchst du dann einen geeigneten Verstärker, 
der sich dieses Signal aus dem Rauschen herausfischt und verstärkt.

von Marc V. (Firma: Vescomp) (logarithmus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> Das habe ich nun nicht ganz verstanden.
> Was bedeutet das für mich bzw. für die Genauigkeit?

 Nichts.
 Das ist die Auflösung, nicht die Genauigkeit.

 Normalerweise wird der Fehler in Prozent +/- nDigit angegeben.

von Sebastian Rietig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zelle hat 2mV/V. Das heißt, pro Volt Speisespannung kommen 2mV 
Signalspannung (differentiell) unter Volllast raus. Bei 10V 
Speisespannung hast du dann max. 20mV.

Das nLC bezieht sich überwiegend auf die Eichfähigkeit und der 
Genauigkeit.
Das heißt z.B., dass eine Waage mit 3kg-Zelle keine 3000.0g, sondern max 
3000g anzeigen darf.

Ist aber für deine Anwendung sicherlich irrelevant und du kannst sie 
bequem mit 16 oder 24bit auswerten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.