Forum: PC Hard- und Software Hantek / Voltcraft DSO-1082 USB an Linux-System. Aber wie?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas P. (thompe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Bisher habe ich mein Hantek / Voltcraft USB - DSO 1082 mit einem 
Windows-Rechner betrieben. Jetzt versuche ich das per Linux, bekomme das 
aber nicht richtig hin. Ich kann die Software zwar per wine 
installieren, aber es fehlt noch eine passende USB-Konfiguration / 
Treiber, damit die Software das DSO auch findet und ansprechen kann.

Openhantek geht leider nicht, da das erst Typen ab 2xxx unterstützt.

Ich habe zwar schon ein paar Hinweise im Forum gefunden, die haben aber 
nicht zum Ziel geführt. Hat jemand Erfahrungen mit dem 1082 an Linux und 
kann die teilen?

Und ja, ich könnte das 1082 auch in einer Windows-VM betreiben. Will ich 
aber nicht.

Cheers,
Thom.

von T.roll (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stecks mal an und schau wie die Erkennung aussieht:

lsusb

von Thomas P. (thompe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lsusb

unter anderen Einträgen taucht das hier zum 1082 auf:

Bus 001 Device 008: ID 04b4:1082 Cypress Semiconductor Corp.

thom.

von tuxie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas P. schrieb:
> lsusb
>
> unter anderen Einträgen taucht das hier zum 1082 auf:
>
> Bus 001 Device 008: ID 04b4:1082 Cypress Semiconductor Corp.

Darfts du das überhaupt? ;->

.
.
.
.
.
.
.


(Bist du in der plugdev Gruppe?)

von Thomas P. (thompe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bist du in der plugdev Gruppe?

Ich mag mich irren, aber ich denke, das bin ich. Andere USB-Geräte 
(Stick, HD, DVD) kann ich jedenfalls problemlos anstöpseln und nutzen.

Thom.

von Thomas P. (thompe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Ich habe mich nochmal durch die Hantek-Seite geklickert, und nach 
Vergleich mit Bildern und Specs vermute ich, dass mein Oszi-Vorsatz gar 
kein 1082 ist, sondern ein 6082.

Die Voltcraft-Verpackung sagt 1082, die USB-ID sagt 1082, aber laut 
Hantek-Seite ist es ein 6082.

Wie auch immer, auf der Hantek-Seite kann man Treiber ziehen, allerdings 
komplett ohne Dokumentation. Woran erkenne ich denn den passenden 
Treiber?

Cheers,
Thom.

von Thomas P. (thompe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Das Gefiddel mit openHantek war mir nach drei Tagen zu doof. Ich habe 
jetzt die Windows-Software für das Teil in einer Windows-VM installiert, 
und das funktioniert super.

Problem erledigt.

Thom.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.