Forum: Offtopic 24V und 500W Motor mit Batterien im Wasser gefährlich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jakob (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Und zwar habe ich einen Motor mit 2 12V Akkus, Steuergerät und Gasgriff 
zusammengeschlossen. Da ich das alles im Wasser betreiben möchte, habe 
ich alles Wasserfest eingepackt.
Meine Frage ist: ob es für den Menschen (der in der Nähe schwimmt) 
gefährlich ist,  wenn trotzdem Wasser in das Motorgehäuse oder das 
Gasgriffgehäuse eindringt und einen Kurzschluss (oder ähnliches) 
verursacht?

Vielen Dank im Voraus!

: Verschoben durch Moderator
von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja 24V sind nicht viel (die Watt sind in diesem Fall egal).


Empfindliche Menschen spüren angeblich schon 9V.
Aber richtig gefährlich ist es unter 40V nicht wirklich.

von Gerd (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Einen elektrischen Schlag wirst du eher nicht befürchten müssen,
durch elektrolyse entsteht jedoch Knallgas und
Leistungselektronik kann kann auch Schäden anrichten,
wenn diese hochgeht. Zudem sind Elektrolyseprodukte
(vor allem Kupfer) im Wasser ziemlich umweltschädigend.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Aber richtig gefährlich ist es unter 40V nicht wirklich.

Vorsicht: Im Wasser hat man eine so verdammt große Kontaktfläche das 
übliches Sicherheitslevel im Trockenen nicht unbedingt reicht.

Der Strom über den Körper in der Nähe der Batterie(n) würde deutlich 
über gängigen Grenzwerten liegen.

Das käme aber auch entscheidend auf die Anordnung der Kabel an - d.h. 
bei cleverem Design kommt dank Faradayschen Käfigs keine ernsthafte 
Spannung außen an.

von Anon Y. (avion23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit DC Schutzkleinspannung von 60V:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinspannung

Das mit der Oberfläche ist für mich nicht plausibel. Weniger als 0 Ohm 
Übergangswiderstand gehen nicht.

von THaala (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es Meer/Salzwasser?.....

ist nicht gefährlich aber halbleitend...

Gruß Thilo

von Hmmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anon Y. schrieb:
> Wie wäre es mit DC Schutzkleinspannung von 60V:

Jakob schrieb:
> mit 2 12V Akkus

24V sind meines Wissen nach weniger als 60V.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.