Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Maximal sinnvolle abfrage rate einens DAC der Atmega reihe.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Gibt es eine maximale SINNVOLLE abfrage rate pro sek bei den Atmega 
Chips.
Was ich damit meine kann es vorkommen das durch zu schnelles abfragen 
der eingebaute Dac mist misst ?
Oder ist das total egal und kann nicht vorkommen ?
Vielen dank.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

"
A single conversion is started by writing a logical one to the ADC Start 
Conversion bit, ADSC. This bit stays high as long as the conversion is 
in progress and will be cleared by hardware when the conversion is 
completed."

13000 Wandlungen pro Sekunde sind möglich und normalerweise sollte das 
Programm das Ende der Wandlung abfragen. Müll wird jedenfalls nicht 
heraus kommen.

MfG

von Herr M. (herrmueller)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt des Prozessors steht die erlaubte Frequenz des ADC.  Beim 
Atmega8 zB 50kHz-200Khz. Die wird durch einen Vorteiler eingestellt.
Dann kannst Du, wenn Du das Ende der Wandlung abwartest, sofort eine 
neue starten.

von c-hater (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Herr M. schrieb:

> Im Datenblatt des Prozessors steht die erlaubte Frequenz des ADC.  Beim
> Atmega8 zB 50kHz-200Khz.

Das ist der Bereich, in dem die volle Auflösung des ADC nutzbar ist. Bei 
verringerter nutzbarer Auflösung kann kann die ADC-Frequenz aber auch 
höher gewählt werden.

Grobe Faustregel: jede Verdopplung der ADC-Frequenz kostet etwa zwei Bit 
nutzbare Auflösung.

Übrigens: die Wandlerrate beträgt nur 1/13 der ADC-Frequenz.

So ergibt sich für den relativ häufigen Fall, dass ein 8Bit-Wandler 
genügt (der auch vom ADC besonders unterstützt wird, siehe ADLAR) 
folgendes:

max. ADC-Frequenz: ~400kHz
max. Wandlerrate: ~30kHz

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
DAVID -. schrieb:
> Gibt es eine maximale SINNVOLLE abfrage rate pro sek bei den Atmega
> Chips.

Das ADIF-Flag vom ADC kannst du so schnell abfragen, wie du möchtest. Am 
Ende einer Wandlung wird das Bit gesetzt, damit du weisst, dass du das 
Ergebnis der Wandlung abholen kannst. Da eine Wandlung gut 13-ADC 
Taktzyklen dauert, kannst du dir selber überlegen, dass es nicht 
sinnvoll ist, dieses Flag häufiger abzufragen, als es dem ADC-Takt 
entspricht. Dann verschenkst du weniger als 10% der Zeit. Wenn dein 
Programm auch noch andere Dinge zu tun hat, ist es aber eher sinnvoll, 
den Interrupt vom ADC zu nutzen und nach dem Start einer Wandlung gar 
nicht dauernd abzufragen (pollen).

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:

<schnipp>

Das steht alles im Datenblatt. Wenn DAVID zu faul ist, das zu lesen, 
dann ist das sein Pech. Oder bist du der Datenblattvorlesedienst?

Was vielleicht nicht so ganz explizit im Datenblatt steht: man kann das 
ADC-Register so häufig auslesen wie man lustig ist. Aber so lange die 
Messung nicht fertig ist, liest man halt immer wieder den Wert der 
vorhergehenden Messung aus.

Das ist weder verboten, noch schlimm. Nur sinnlos.

von Peter R. (pnu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Das steht alles im Datenblatt. Wenn DAVID zu faul ist, das zu lesen,
> dann ist das sein Pech. Oder bist du der Datenblattvorlesedienst?

Das "Datenblatt" ist auf englisch geschrieben und umfasst hunderte oder 
mindestens mehrere -zig Seiten. selbst "native speakers" haben damit 
ihre Probleme.

Bei vielen Kontrollern umfasst selbst das Teil mit der ADC-Beschreibung 
viele  -zig Seiten, worin auch noch auf andre Kapitel verwiesen wird.

Oft fehlen einem noch die passenden Begriffe unter denen man suchen 
könnte.

Auch bringt eine kurze Antwort erst den Überblick, wo etwas steht, und 
wie es formuliert ist.

Arrogante Fragen wie "bist Du der Vorlesedienst" sind da nicht 
hilfreich.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mit Mikrocontrollern erfolgreich basteln oder arbeiten möchtest, 
kommst du um Englische Texte allerdings nicht herum.

Beim ATmega328 umfasst die Doku des ADC 16 Seiten, die Hälfte davon sind 
schön große Bildchen. Beim STM32F1 sind es schon 40 Seiten mit weniger 
Bildern.

Genieße die kurze Doku der AVR, solange du kannst. Einfacher wird es 
nicht mehr.

von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter R. schrieb:
> Das "Datenblatt" ist auf englisch geschriebenund umfasst hunderte oder
> mindestens mehrere -zig Seitren.  m.W. gibt es davon keine deutsche
> Version.
Ja und?
Dann ist es eben Englisch.
https://www-user.tu-chemnitz.de/~heha/viewchm.php/hs/ATmegaX8.chm/
https://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_ADC

Peter R. schrieb:
> Bei vielen Kontrollern umfasst selbst das Teil mit der ADC-Beschreibung
> viele  -zig Seiten, worin auch noch auf andre Kapitel verwiesen wird.
>
> Oft fehlen einem noch die passenden Begriffe unter denen man suchen
> könnte.
Ja und...
Erst Datenblatt lesen, und was nicht verstanden ist, kann man ja dann 
immer noch nachfragen.

Peter R. schrieb:
> Auch bringt eine kurze Antwort erst den Überblick, wo etwas steht, und
> wie es formuliert ist.
Sicherlich!
Die eigene Faulheit raus hängen lassen.
Und andere damit belästigen.

Peter R. schrieb:
> Axel S. schrieb:
> Arrogante Formulierungen wie "Vorlesedienst" sind da nicht hilfreich.
Dann füttere du doch die Dokuleseverweigerer!
Aber nein, sowas kommt von dir auch nicht.
Andere Helfer anpampen, das geht.
Aber selber was bringen, eher nicht.

Aus fachlicher Sicht, ist dein Posting eine absolute Nullnummer.
Null.


Ich will was sehen von den Fragesteller.
Irgendwas, woran man erkennen kann, dass er/sie/es sich wenigstens etwas 
Mühe gemacht hat.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter R. schrieb:
> Das "Datenblatt" ist auf englisch geschrieben und umfasst hunderte oder
> mindestens mehrere -zig Seiten.

Grundsätzlich ist es hilfreich, sich erstmal im Inhaltsverzeichnis zu 
orientieren und dort das Kapitel Analog-to-Digital Converter zu Rate 
zu ziehen. Das reduziert das "-zig" schon mal ganz krätig ;-)

von S. Landolt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wurde eine Frage gestellt, und c-hater hat sie kompetent und präzise 
beantwortet. Ich kann nicht erkennen, was es da zu kritteln gibt.
  Dass der Fragesteller massive Probleme mit Deutsch hat, seinen Namen 
in Großbuchstaben schreibt und die Frage nach sechseinhalb Jahren 
Mitgliedschaft und 2217 Beiträgen etwas seltsam, um nicht zu sagen 
simpel anmutet, hat mich etwas stutzen lassen, aber je nun - c-hater hat 
sich nicht daran gestört, also sollten wir uns nicht weiter darum 
bekümmern, es ist eine Sache zwischen den beiden.

von S. Landolt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS:
ich vergaß: ... DAC und ADC verwechselt ...

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. Landolt schrieb:

> Dass der Fragesteller massive Probleme mit Deutsch hat, seinen Namen
> in Großbuchstaben schreibt und die Frage nach sechseinhalb Jahren
> Mitgliedschaft und 2217 Beiträgen etwas seltsam, um nicht zu sagen
> simpel anmutet, hat mich etwas stutzen lassen

Wenn ich das recherchiert hätte, wäre ich wohl auch stutzig geworden. 
Aber klar, danke für den Hinweis. Ich weiß jetzt sicher, woher der Wind 
weht (anders, als du wahrscheinlich denkst). Anzeichen dafür gab es aber 
bereits vorher. ->Counter measures enhanced.

Die wollen den Krieg, ganz klar. Und sie haben ihn eigentlich bereits 
begonnen. Und sie wollen ihn offensichtlich letztlich vor Gericht 
führen. Na, da schau'n wir doch mal, wie das wohl weiter geht. ;o)

von S. Landolt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss zugeben, dass ich rein gar nichts verstehe.
  Ansonsten: zwar hätte ich, aus den genannten Gründen, nicht reagiert, 
selbst wenn ich frühzeitig genug dagewesen wäre, aber Ihre Anwort hatte 
mich, ganz ehrlich, gefreut.

Beitrag #5568858 wurde von einem Moderator gelöscht.
von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. Landolt schrieb:

> Ich muss zugeben, dass ich rein gar nichts verstehe.

Ja, das sind so Spielchen, die normale Nutzer eines Webforums nicht 
nachvollziehen können. Und wohl auch nicht müssen. Normalerweise will 
man sowas ja eigentlich auch garnicht haben.

Der Auslöser für die neue Strategie zur "c-hater-Abwehr" war wohl meine 
Ankündigung, die hiesige Zensurpraxis einfach nur öffentlich 
nachvollziehbar zu dokumentieren. Und das nichtmal allgemein, sondern 
nur, so weit sie mich betrifft.

Aber schon davor haben die scheinbar so eine riesige Angst, dass sie 
jetzt versuchen, mich so zu provozieren, dass es tatsächlich etwas 
rechtmäßig zu zensieren gibt.

Das wollen die dann wohl benutzen, um die vielen Fälle offensichtlich 
willkürlicher Zensur als "bedauerliche Ausnahmen" darzustellen und mich 
nebenbei durch eine Strafanzeige sozusagen angststarrend "stillzulegen".

Nachvollziehbare Strategie. Würde ich genauso machen, wenn ich ein 
Zensur-Königreich schützen wollte, in dem lästige Demokraten mit von des 
Königs und seines Hofstaats abweichender Meinung ihr Haupt erheben, auch 
wenn die blöderweise fachlich kompetent sind und nix als die Wahrheit 
sagen. Das darf man in einem Königreich nicht dulden, sonst "stirbt" es. 
Glauben die jedenfalls scheinbar.

Tatsächlich stirbt natürlich nur der Absolutismus, die damit verbundene 
Zensur und die sich daraus ergebende Macht der Hofschranzen. Und das 
wäre gut für das Forum. Finde ich jedenfalls.

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino Fanboy D. schrieb:
> Ich will was sehen von den Fragesteller.
> Irgendwas, woran man erkennen kann, dass er/sie/es sich wenigstens etwas
> Mühe gemacht hat.

An was hast den den genau gedacht ?
Ich hoffe du willst mir nicht sagen das ich keinen andren versuche zu 
helfen ? sondern mich nur um mich kümmer und andere mir egal sind ?
So läuft das aber nicht alles ist ein geben und nehmen.

x-y 9-0 schrieb im Beitrag #5568858:
> Was für ein unglaubliches Arschloch. Solche Maul-Athleten sind die
> Sargnägel von Foren. Normalerweise gehört Dir kein Datenblatt, sondern
> ein Leitz-Ordner links und rechts in die Schnauze geschlagen.

So sehr ich dem zustimme muss ich doch sagen das der generelle ton doch 
weiter oben schon sehr schnell gekippt ist was ich nicht verstehen kann.

Was ist den aus dem guten alten VERNÜNFTIGEN:

Fragt:
Antwort:
Danke :

geworden?

Stattdessen wird hier rum gemault.
Aber gut ich vergesse ab und zu wo ich hier bin.
Rum maulen/dumm kommen/untermachen ist hier der normale Umgang.
Weil sich hier jeder zu Wort melden darf sich kein moderater zuständig 
fühlt und sich kaum einer zu benehmen weiß.

Aber gut seis drum.
Meine frage wurde recht schnell und gut in den ersten 4 posts 
beantwortet vielen dank dafür !! hat mir sehr geholfen hatte mir schon 
sorgen gemacht das alle 100 ms abfragen zu viel sei.

Und auch noch eine Zugabe meiner seits ja ist vor vorhin auch auf 
gefallen das ich anstelle ADC , DCA geschrieben habe was ja genau das 
gegen teil davon ist also MEIN FEHLER.

(5 Minuten Denkpause)
Habe grade im AVR teil des forums ein >deutsches< Datenblatt gefunden:
http://www.tu-chemnitz.de/~heha/hs/ATmegaX8.chm/
das werde ich mir dann gleich mal antuhen. das dürfte mir bestimmt auch 
später weiter helfen.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
DAVID -. schrieb:
> das dürfte mir bestimmt auch später weiter helfen.

Viel mehr würde es dir später helfen, wenn du dich damit abfinden 
würdest, dass deutsche Datenblätter absolute Seltenheitsfunde sind und 
du lernst, mit englischen Datenblättern umzugehen.
Auch die chinesischen sind (noch?) relativ selten, so dass du mit 
Chinesisch derzeit auch nicht besser als mit Deutsch dran bist.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Aber schon davor haben die scheinbar so eine riesige Angst, dass sie
> jetzt versuchen, mich so zu provozieren, dass es tatsächlich etwas
> rechtmäßig zu zensieren gibt.
> Das wollen die dann wohl benutzen, um die vielen Fälle offensichtlich
> willkürlicher Zensur als "bedauerliche Ausnahmen" darzustellen und
> mich nebenbei durch eine Strafanzeige sozusagen angststarrend
> "stillzulegen".

Wer sind denn "die"? Für mich wirkt dieser Beitrag ziemlich paranoid. So 
kenne ich den richtigen c-hater aber nicht.

Meine Beiträge werden auch gelegentlich gelöscht - so what? Entweder 
nimmst du das zum Anlass, über Dein eigenes Verhalten nachzudenken, oder 
zu lässt es halt bleiben. Aber dieses Geheule von Dir gefällt mir nicht. 
Du willst doch stark wirken. Dann nimm es wie ein Mann hin und schweige. 
Andere Männer hier wirst du nicht ändern.

Versuche nicht, den Löffel zu verbiegen...
(falls du den Film kennst)

Beitrag #5569382 wurde von einem Moderator gelöscht.
von X-y 0-19 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> c-hater schrieb:
>
> <schnipp>
>
> Das steht alles im Datenblatt. Wenn DAVID zu faul ist, das zu lesen,
> dann ist das sein Pech. Oder bist du der Datenblattvorlesedienst?
>
Was für ein unglaubliches Arschloch. Solche Maul-Athleten sind die 
Sargnägel von Foren. Normalerweise gehört Dir kein Datenblatt, sondern 
ein Leitz-Ordner links und rechts in die Schnauze geschlagen.

Tut mir leid, daß Diplomatie nicht meine starke Seite ist, aber es gibt 
Leute, die brauchen es knüppelhart.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.