Forum: Fahrzeugelektronik Heckblitzer über Warnblinktaster anschalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe in meinem Fahrzeug im Kofferraum Heckblitzer verbaut 
(google-Begriff "Heckblitzer") und möchte dass diese angehen, sobald ich 
die Warnblinkanlage anschalte. Dafür habe ich beim Warnblinktaster zwei 
Kabel gefunden. Ein Kabel ist mit Masse verbunden, das andere kommt 
(vermutlich) vom Steuergerät und führt 12V. Sobald man den 
Warnblinktaster drückt, werden beide Kabel verbunden und die 
Warnblinkanlage geht an. Somit liegen vor dem drücken 12V, während des 
drückens 0V und nach dem loslassen wieder 12V an und die Warnblinkanlage 
schaltet ein.

Die beiden Kabel habe ich nun abgezweigt und ins Heck des Fahrzeugs 
verlängert, um dort den Heckblitzer anzusteuern. Allerdings fällt mir 
seit Tagen keine funktioniernde Lösung ein. Ich habe Transistoren 
(Bd138) eine Flipflop-Schaltung (Ebay-Artikelnummer 202383377312) und 
12V Wechslerrelais zur Verfügung aber war damit bis jetzt erfolglos.

Wie könnte ich das möglichst simpel und mit kaufbaren Teilen lösen?

Vielen Dank und liebe Grüße
Martin

: Verschoben durch Moderator
von turboholics (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromstoßrelais?

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat man keinen frei verfügbaren Taster/Schalter, so ist ein 
Stromstoßrelais nicht das Gelbe vom Ei.

Stell Dir einfach mal vor, das Teil kommt aus dem Tritt. Jetzt schaltet 
es den Blitzer aus, wenn...

von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eindeutig ist das Leuchten beider Blinker, das sollte sich an den 
beiden Glühlampen abfragen lassen - zwei kleine 12V-Relais, Kontakte in 
Reihe.

Jetzt braucht es noch ein Monoflop mit etwa einer Sekunde, was bei jedem 
Blinktakt nachgetriggert wird und den Blitzer frei gibt. Den sich daraus 
ergebenen Verzug beim Abschalten wird man verschmerzen können.

Kritisch wird, das Zeitglied so aufzubauen, dass es mit hoher Sicherheit 
keine Fehlauslösungen erzeugt, Fahrzeugbordnetze können böse sein.

von Jörg P. R. (jrgp_r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Blitzer nur bei offenen Kofferraum Blitzen sollen, würde ich 
über den Beleuchtungsschalter gehen, sonst am einfachsten einen Schalter 
setzen.
Um das ganze "HighTech" zu machen , nimmst du einen Atiny dafür.

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> (google-Begriff "Heckblitzer") und möchte dass diese angehen, sobald ich
> die Warnblinkanlage anschalte. Dafür habe ich beim Warnblinktaster zwei
> Kabel gefunden. Ein Kabel ist mit Masse verbunden, das andere kommt
> (vermutlich) vom Steuergerät und führt 12V. Sobald man den
> Warnblinktaster drückt, werden beide Kabel verbunden und die
> Warnblinkanlage geht an. Somit liegen vor dem drücken 12V, während des
> drückens 0V und nach dem loslassen wieder 12V an und die Warnblinkanlage
> schaltet ein.

Du brauchst Null dafür. Dem Warnblinkschalter wird meist Dauerplus und 
IGN zugeführt, dies weil dieser auch ohne Zündschlüssel funktionieren 
muss:

Blinken L/R geht nur wenn Zündung an. -> IGN+12V
Warnblinker geht über Dauerplus. -> Dauerplus BAT+12V

Das Blinken übernimmt aber nach wie vor das Blinkrelais, d.h. Du hast 
dort schon +12V ACC anliegen, welches Du direkt nach hinten führen 
kannst.

: Bearbeitet durch User
von Ralf_Ha (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeiten, in denen Autos noch ein Blinkrelais hatten, sind vorbei. Da 
geht bestenfalls nur noch ein Schaltsignal ans Body-Steuergerät, beim 
'normalen' Blinken auch schon eher per Bus, und das steuert dann die 
Blinker an. Da könnte also das Auswerten, dass beide Blinker 
gleichzeitig leuchten, noch am ehesten ziel führend sein...

Ralf

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf_Ha schrieb:
> Die Zeiten, in denen Autos noch ein Blinkrelais hatten, sind vorbei. Da
> geht bestenfalls nur noch ein Schaltsignal ans Body-Steuergerät, beim
> 'normalen' Blinken auch schon eher per Bus, und das steuert dann die
> Blinker an. Da könnte also das Auswerten, dass beide Blinker
> gleichzeitig leuchten, noch am ehesten ziel führend sein...

Hast Du ne Ahnung. Gibt immer noch Neuwagen mit Blinkrelais. Aber kann 
schon sein, der TO möge uns halt den Fahrzeugtyp verraten.

edit: Nachtrag. Skoda Octavia -2016: Blinkrelais [check]

: Bearbeitet durch User
von Martin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Dank erstmal für die Beiträge, es hat sich eine Lösung gefunden 
die noch dazu ziemlich banal ist.

Für diejenigen, die vielleicht durch google auf den Beitrag aufmerksam 
werden und das selbe Problem haben.

Bei meinem Auto (Skoda Octavia 1Z5) schließt der Warnblinktaster zwei 
Kabel zusammen. Welche lassen sich mit dem Mutlimeter herausfinden. 
Eines der Kabel ist mit Masse verbunden. Beide Kabel habe ich verlängert 
und mir von vorne entlang des Dachhimmels nach hinten zum Kofferraum und 
dann in die Heckklappe gelegt. Dort gibt es vom Zigarettenanzünder ein 
Dauerplus, dieses wird auch verlägert und in die Heckklappe gelegt.

Auf ebay gibt es unter dem Suchbegriff "flip-flop 12v" ein Flip-Flop IC 
fertig zu kaufen. Kostet 4€. Siehe Bild. Der Heckblitzer, die Kontakte 
vom Warnblinkschalter und das Dauerplus habe ich dann wie im Bild 
angeschlossen. So funktioniert die Schaltung bei mir ohne Probleme.

Das Schaltbild ist weit von jeglicher Professionalität entfernt, genauso 
wie ich. Meine Intension ist allerdings, dass der nächste der das selbe 
Problem hat nicht mehr so viel Zeit für die Recherche verbraten muss und 
das Bild eigentlich ohne viel Fachwissen nachbauen kann.

von Martin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein heckblitzer wird denn verbaut?

von Martin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Bild

Nachtrag: Auf dem angehängten "Schaltplan" steht unten links "Masse -"

von Michael O. (michael_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt würde mich aber doch interessieren wofür man so etwas braucht. Bei 
meinen Autos ist der normale Betriebszustand, das die Dinger fahren. Die 
Anzahl der Pannen, die ich in den letzten 40 Jahren hatte, betrug vier. 
Für alle 10 Jahre einen Einsatz fände ich den Aufwand doch für etwas zu 
groß.

mfG
Michael

von c r (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael O. schrieb:
> Bei
> meinen Autos ist der normale Betriebszustand, das die Dinger fahren.

Heckblitzer werden auch afaik weniger bei eigenen Pannen eingesetzt, 
sondern bei Pannenhilfe.
Also in Feuerwehrautos etc.

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.b. bei der Absicherung von Unfallstellen. Schon zwei mal vorgekommen, 
davon ist es einmal fast zu einem weiteren Unfall gekommen weil ein 
anderer Autofahrer die Warnblinkanlage nicht für voll genommen hat. Und 
außerdem zum Absichern von Arbeitsplätzen, z.B. beim Hecke schneiden in 
uneinsichtigen Straßen, Hänger beladen, aufbauen von Buden bei Festen am 
Tag vorher usw..

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> uneinsichtigen Straßen,

Meine Enkel sind oft uneinsichtig wenn ich ihnen verbiete, in 
uneinsehbaren Straßen zu spielen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.