Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Günstige Akkus erbeutet - wie gut sind diese?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dieter (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Netto Abverkauf erbeutete ich die Packungen fuer 1 und 1,50 
Euronen. Kennt Jemand diese NiMh und taugen die was.

GreenCell 2400mAh HRMR6
Blaupunkt HR6 2400mAh

von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> taugen die was.

Probier's aus und berichte!

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ob Lygte Info die getestet hat.

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mir auch mal bei Aldi war das glaube 3 stück dieser 9 Volt 
block Akkus gekauft waren mit 250mAh angegeben und für um einen Euro rum 
= ok nehme ich mal mit Fall.
Eine Messung brachte aber schnell Ernüchterung.
Nach einer weile benutzen (zum eingewohnten der Akkus) musste ich 
feststellen das die 250mAh reine Werbung sind eine messung ergab beim 
besten Akku noch grade so 89 mAh die andren zwischen 40-60mAh.
Was noch besser ist nach einen monat rumliegen sind sie bereits wieder 
bei 7 Volt oder weniger angekommen(ohne Nutzung).

Ich hoffe einfach mal das du mehr glück hast!
In diesen sinne TESTEN und beriechten!!

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtmix schrieb:
> Probier's aus und berichte!

Dem schließe ich mich an!

Dieter schrieb:
> Beim Netto Abverkauf erbeutete ich die Packungen fuer 1 und 1,50
> Euronen. Kennt Jemand diese NiMh und taugen die was.

Wer soll Dir da antworten?

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum testen?
Einfach benutzen.
Wenn sie an irgendeiner Ecke das Versprechen nicht ganz einhalten, was 
solls.

Waren doch preiswert genug!

Die Akkus zum richtigen Preis gekauft gehen genauso gut oder schlecht.

Solche Akkus brauchen aber ein paar Ladezyklen um richtig zu 
funktionieren.
Das sollte aber bekannt sein.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall ist Blaupunkt keine Marke (im traditionellen Sinn) mehr. 
Den Namen haben Chinesen aufgekauft, um ihre Produkte aufzuhübschen. Da 
kann alles Mögliche drin stecken.

Ich benutze die Ready-To-Use Akkus von Rossmann. Bei meinem Test konnte 
ich die aufgedruckte Kapazität ungefähr bestätigen. Leider steigt ihr 
Innenwiderstand recht schnell an, aber das Problem hatte ich auch mit 
allen anderen Akkus dieses Typs.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
DAVID -. schrieb:
> und beriechten

Na wenn sie schon riechen wurden sie aber deutlich überladen und sind 
wahrscheinlich kaputt.
:-)

von juergen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> nachtmix schrieb:
>> Probier's aus und berichte!
>
> Dem schließe ich mich an!
>
> Dieter schrieb:
>> Beim Netto Abverkauf erbeutete ich die Packungen fuer 1 und 1,50
>> Euronen. Kennt Jemand diese NiMh und taugen die was.
>
> Wer soll Dir da antworten?

Ich habe festgestellt, daß die Qualitäten der Akkus von Aldi und Lidl 
durchaus verschieden ausfallen können. Da kann man Glück haben und die 
Akkus halten lange bei guter Kapazität oder auch nicht. Nach dem 
Aufdruck zu urteilen, hatte Aldi zwischenzeitlich auch den Hersteller 
gewechselt.

Für meinen Motorroller hatte ich mir mal vor langer Zeit einen 
12V-Babyzellen-Akku (10 Zellen a 3500mA/h) selber zusammengelötet. Die 
Zellen waren von Lidl. Der Akku hielt 5 Jahre. In der Zeit brauchte ich 
mich
um nix kümmern. Dabei hatte ich die Verbindungsleitung direkt auf die 
Pole gelötet, was auch nicht unbedingt die beste Methode ist.

Ich mußte den Akku in der Winterpause auch nie nachgeladen. Nach einem 
halben Jahr Ruhezeit war immer noch so viel Spannung drauf, daß es für 
die Blinker (2x24W) reichte.

Dann habe ich wiederum Akkus von den beiden gekauft, 4000er, mit denen 
ich nicht so ganz zufrieden war. Alles in allem finde ich sie aber 
brauchbar und kaufe auch immer wieder neue, wenn sie mal wieder 
angeboten werden.

von Strom = Ladung pro Sekunde (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juergen schrieb:
> 3500mA/h

3500 Stück mA/h milchAufschäumer pro Stunde also?

https://de.wikipedia.org/wiki/Amperestunde

(Nicht böse auffassen - das gehörte dringend korrigiert.)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strom = Ladung pro Sekunde schrieb:
> juergen schrieb:
>> 3500mA/h
>
> 3500 Stück mA/h milchAufschäumer pro Stunde also?
>
Bei Aldi, Lidl und so weiter werden die gerne genau so beworben. Ich 
habe mich schon manches Mal gefragt, ob dadurch eine sinnvolle, 
falsifizierbare Produktbeschreibung vermieden werden soll, um 
Reklamationen die Grundlage zu entziehen.

Andererseits gibt es bei Pollin auch schon mal Wiederstände.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Blaupunkt AA 950mAh hatten 1,28V im IPC-1L Voltcraft.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAVID -. schrieb:
> Eine Messung brachte aber schnell Ernüchterung.
> Nach einer weile benutzen (zum eingewohnten der Akkus) musste ich
> feststellen das die 250mAh reine Werbung sind eine messung ergab beim
> besten Akku noch grade so 89 mAh die andren zwischen 40-60mAh.

Mit einem Aldi-TopCraft habe ich bei 50mA-Entladestrom um 190mAh 
bekommen. Das passt etwa, wenn man beachtet, dass diese Art Akkus bei 
C/10 definiert sind, ich also mit 25mA hätte messen sollen.

> Was noch besser ist nach einen monat rumliegen sind sie bereits wieder
> bei 7 Volt oder weniger angekommen(ohne Nutzung).

Das ist eben NiMH, diese Mülltechnologie hat eine heftige 
Selbstentladung. Mittlerweile tauchen aber auch die 9V-Blöcke als 
"Ready-to-use" auf, da ist die Selbstentladung etwas geringer.

Schmeiß weg und gucke beim Chinamann nach Li-Akkus in dieser Bauform, 
z.B. die LiIon von Soshine liefern tatsächlich 500mAh und haben kaum 
Selbstentaldung - ich nutze mehrere davon. Zu beachten ist aber, dass 
das zwei Zellen sind, also im Mittel nur 7,2 Volt, damit kann nicht 
jedes Gerät.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei davon befinden sich nun im Gigaset Handapperat. Die vorhergehenden 
Akkus (Aldi Energy Ready for Use, 850mAh) wurden laufend warm und von 
drei wurde immer nur noch ein Balken bei der Ladezustandsanzeige 
angezeigt.
Eine Kapazitätsmessung der Aldi-Zellen ergab noch 513 u. 472 mAh.

Mit diesen neuen Akkus Blaupunkt HR03 950mAh hatte das Gerät zunächst 
keinen Balken angezeigt und geladen. Nach einigen Minuten war es ein 
Balken am nächste Tag nachgesehen, war es vollgeladen (3 Balken).

Es wird daher noch dauern bis die GreenCell 950mAh HRMR03 oder Blaupunkt 
HR03 950mAh in das Testgerät wandern.

von eProfi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Handgeräte-Ladeschaltungen überladen gerne mal. Ich lasse sie oft 
tagelang neben der Ladeschale liegen, um lazy battery vorzubeugen.

von 2 Cent (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT

Manfred schrieb:
> diese Mülltechnologie
Naja. NiCd war damals (kaufbare technologie entwickelt sich um Jahre 
zeitversetzt) gut, wurde politisch abgeschafft wegen giftigkeit (um 
Jahre zeitversetzt, eigentlich merkwürdig sehr schnell abgeschafft)

Auch "diese Mülltechnologie" wurde weiter verbessert. Beherrschbar mit 
Ladecontrollern, für damalige Verhältnisse hohe Kapazität, nicht brutal 
giftg (im Verbrauchsland)


Auch die Trick-Chemie von MiMh hat sich gewaltig "verbessert".



Manfred schrieb:
> Schmeiß weg und gucke beim Chinamann nach Li-Akkus in dieser Bauform,
> z.B. die LiIon von Soshine liefern tatsächlich 500mAh und haben kaum
> Selbstentaldung - ich nutze mehrere davon. Zu beachten ist aber, dass
> das zwei Zellen sind, also im Mittel nur 7,2 Volt, damit kann nicht
> jedes Gerät.
Genau deswegen (siehe bessere NiMh auch 7,2 Volt, trotzdem Broken by 
Design) wird das am Markt keinen Erfolg habn. Steine im Weg. Brennende 
Li-Akkus durch Unfähigkeit, und durch Propaganda.
Schwieriges Thema Li-Akkus...sprengt diesen Thread

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die vorhergehenden Akkus (Aldi Energy Ready for Use, 850mAh), die 
laufend warm und nur noch einer von drei  Balken bei der 
Ladezustandsanzeige
angezeigt wurden, sind nun Refresh und Testzyklen durchgelaufen.
Eine Kapazitätsmessung der zwei Aldi-Zellen ergab 513 u. 472 mAh, 
491/458, 494/460, 499/478. Bei Gelegenheit werde ich die neuen Zellen 
auch mit durchlaufen lassen.

von Jacko (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Und wozu ist das Gekakel jetzt gut?

Bei BILLIG-BILLIG kann man Glück, oder Pech haben. Ist nicht
vorhersehbar - und hat damit NULL geistigen, oder sonstigen
Nährwert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.