Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funktionsgenerator Preisklasse um 80€


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von mirko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie ist die Signalqualität der Funktionsgeneratoren, die auf ebay in der 
Preisklasse von 50€-90€ angeboten werden?
Ist ein AE20125 von Ascel gut, oder sollte man eher einen FeelTech aus 
China nehmen?

von Markt Beobachter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
mirko schrieb:
> Ist ein AE20125 von Ascel gut, oder sollte man eher einen FeelTech aus
> China nehmen?

Geräte mit blumigen Hersteller-Worten (ääähhh -Namen) geben
einem zumindest das Gefühl was tolles in den Händen zu haben.

von ppuls (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich vor kurzem für die 25MHz Version eines Feeltech FY-2300H 
entschieden und bin absolut zufrieden. 250MS/s, 14bit, Platz für 16 
arbitrary waveforms mit je 8192 Punkten, deren Features selbst bei 
höheren Frequenzen noch exakt wiedergegegeben werden, insbesondere wenn 
die Amplituden nicht zu groß sind.

Das H am Ende ist entscheidend, die älteren Versionen sind intern etwas 
anders aufgebaut. Es lohnt sich, bezüglich der Feeltechs auch mal bei 
eevblog vorbeizuschauen! Gut am FY2300H verglichen mit den Tischgeräten 
ist, dass all die Umbaumaßnahmen im Zusammenhang mit der AC 
Stromversorgung hinfällig sind.

Mein erster Eindruck ist, wenn es hier an etwas hakt, dann dass das 
Gerät 'slew rate' limitiert ist. Hohe Frequenzen > 50 MHz / schnelle 
Änderungen <20ns sind nicht per se gedämpft, aber der volle 
Spannungsbereich wird irgendwann nicht mehr ganz erreicht, wenn mit 50 
Ohm terminiert.

Wenn du etwas konkretes im Kopf hast, kann ich gerne ein paar scope 
screenshots schicken, habe hier immer mal wieder ein Rigol 350MHz Oszi 
zur Verfügung!

von Ralf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hier könnt ihr sehen was in so einer Chinakiste drin ist. Mir fehlt 
jetzt trotz E-Technik Studium die Erfahrung um das beurteilen zu können, 
aber vielleicht kann ja jemand aus dem Forum was dazu sagen.
https://www.youtube.com/watch?v=LNBX3yrp5ps
Der Funktionsumfang des Feeltech ist für diese Preisklasse spitze, ob 
die Signalqualität besserv als beim AE20125 ist, kann ich nicht 
beurteilen.

von Dirk Klein (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echt erstaunlich was man heutzutage für 50€-100€ bekommt. Ich sehe 
eigentlich keinen Grund mehr, einen alten analogen Funktionsgenerator 
eines namhaften Herstellers zu kaufen. Die Bedienung der alten Geräte 
will ich wirklich nicht mehr und auch von der Signalqualität sind die 
neuen digitalen Geräte in den meisten Fällen überlegen.

von Marc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich es richtig sehe, dann geht der FY6600 bis 60MHz, aber der 
FY2300H nur bis 25MHz.

Im Video beschwert sich der Tester über eine Halbierung der Amplitude 
bei 50Ohm Abschlusswiderstand:
https://www.youtube.com/watch?v=409mkMmJ-jE

Aber meiner Meinung gehört sich das so, weil die Signalgeneratoren 
normalerweise 50Ohm Ausgangswiderstand haben.

von Toni Tester (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markt Beobachter schrieb:
> Geräte mit blumigen Hersteller-Worten (ääähhh -Namen) geben
> einem zumindest das Gefühl was tolles in den Händen zu haben.

... so wie z. B. Keysight Technologies meinste? Die Nennung dieser Marke 
weckt auch regelmäßig wohlig-warme Gefühle in mir (Nicht das, was Ihr 
jetzt gleich wieder denkt).

von Marek N. (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

Die Viedeo Reviews stammen von mir. Damals  noch auf meinem 
Wohnzimmer-tisch gedreht mit schickem Handtuch als Unterlage.

Ich bin ehrlich erstaunt, wie viel Beachtung die Videos erhalten haben, 
auch international  (EEVblog-Forum), wenngleich ich aus zeitlichen und 
privaten Gründen nicht weiter gekommen bin, das Gerät sinnvoll 
einzusetzen.

Das mit der Amplituden-Halbierung ist so gemeint,  dass wenn du am 
Generator 1 V einstellst, man in Wirklichkeit nur 500 mV misst im 
Leerlauf und bei Abschluss der Wert erwartungsgemäß auf 250 mV abfällt. 
Die Display-Anzeige ist also eigentlich  "Spitze-Spitze" anstatt 
Amplitude. Ein Bug, den ich auch von Tek-Scopes kenne.

An sonsten hat man schon ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis beim 
FeelTech.

Die erste Serie hatte wohl einen Firmware-Bug, bei dem nach und nach der 
Flasche zerstört wurde. Konnte ich aber bei meinem Gerät noch nicht 
reproduzieren.

Zum aktuellen Stand bitte das eevblog-Forum konsultieren. Dort gibt's 
auf jeden Fall auch einen sehr langen Thread, in dem meine Video zitiert 
werden und man sich mit dem Flash-Bug beschäftigt.

Beste Grüsse, Marek

von Marc (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Marek, danke auf jeden Fall für Deine Mühe :-)

von --- (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Das mit der Amplituden-Halbierung ist so gemeint,  dass wenn du am
> Generator 1 V einstellst, man in Wirklichkeit nur 500 mV misst im
> Leerlauf und bei Abschluss der Wert erwartungsgemäß auf 250 mV abfällt.
> Die Display-Anzeige ist also eigentlich  "Spitze-Spitze" anstatt
> Amplitude. Ein Bug, den ich auch von Tek-Scopes kenne.

Dummblumiges Geschwafel wie vom Chinesen.

Was fuer 500 mV misst man denn nun wenn man 1 V einstellt
und mit welchem Abschlusswiderstant?

RMS, Vpp, Vp oder was?

Leerlauf, 600 Ohm oder 50 Ohm?

Und nein, niveaulose Videos werd ich deswegen konsultieren...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.