Forum: /dev/null Grundig Radio 4055


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Grünkernscheisser (Gast)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, mir fiel dieses Radio vor die Füße. Es scheint schon etwas älter 
zu sein. Um es zu reinigen wollte ich diese Runden Glasdinger 
herausschrauben. Die sind ja ziemlich fest geschraubt. Habt ihr hier für 
mich einen hilfreichen Tip?

: Verschoben durch Moderator
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grünkernscheisser schrieb:
> Hallo, mir fiel dieses Radio vor die Füße. Es scheint schon etwas
> älter
> zu sein.

1955/56, es gibt verschiedene Modelle davon.


> Um es zu reinigen wollte ich diese Runden Glasdinger
> herausschrauben. Die sind ja ziemlich fest geschraubt. Habt ihr hier für
> mich einen hilfreichen Tip?

Runde Glasdinger? Mach mal ein Foto mit Markierung.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grünkernscheisser schrieb:
> diese Runden Glasdinger herausschrauben

Meint er vielleicht die Röhren?

wendelsberg

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Grünkernscheisser schrieb:
>> diese Runden Glasdinger herausschrauben
>
> Meint er vielleicht die Röhren?

Die haben aber kein (Edison)Gewinde.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es die Drehknöpfe sind, die haben Madenschrauben.

von Grünkernscheisser (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich meine diese Leuchtenden Glasdinger. Die leuchten nur noch 
schwach. Bestimmt sind die schon fast durchgebrannt.

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Ja, schmeiss alles auf den Muell. Es gibt mittlerweile ganz tolle 
DAB+-/*!?@## Radios. Die klingen viel besser und sehen auch so aus.

SCNR,
WK

von Grünkernscheisser (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ne,ne,ne, die Holzkiste sieht noch sehr gut aus. Viel besser als der 
Plastikdreck der uns allenthalben vorgesetzt wird.

von Barrex (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du mit "die runden Glasdinger" die Röhren meinst, die werden nicht 
festgeschraubt sein. Ich kenne nur steckbare Röhren.

Wenn sie noch schwach glimmen ist lediglich der Heizfaden ziemlich 
aufgebraucht, der emittiert die Elektronen, dann wird es langsam Zeit 
für neue Röhren.

von Peter D. (peda)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Grünkernscheisser schrieb:
> Um es zu reinigen wollte ich diese Runden Glasdinger
> herausschrauben.

Bei soviel Sachkenntnis ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß es danach 
Schrott ist.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Barrex schrieb:
> Wenn sie noch schwach glimmen ist lediglich der Heizfaden ziemlich
> aufgebraucht

Hell leuchten nur die alten Vorkriegsröhren mit direkt geheizter 
Wolframkathode, z.B. die 300B.
Eine E-Röhre mit Bariumoxidkathode darf nur glimmen.

von Rudi (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Grünkernscheisser,

die runden Glasdinger bekommst Du am besten mit ner Rohrzange raus.
Am besten erst einen Lappen um die Glasdinger rumwickeln, dann mit der 
Rohrzange ansetzen, und (Wichtig) gegen den Uhrzeigersinn mit einem 
kräftigen Ruck so um die 120 Grad drehen.

Die Runden Glasdinger heissen übrigens "Tubes", und sollten gar nicht 
Glühen. Wenn die Glühen sind sie kaputt. Das Glühen ist eine 
"Fehleranzeige", die es bei Grundig-Geräten als Revolutionäre 
neuentwicklung mal gab.

Also: beherzter Ruck, und dann neue rein.
Die Neuen bekommst Du z.b. bei Jogis Röhrenbude.
Die Bezeichnung ist nicht so wichtig, Da machen die meisten nur einen 
Hype
draus, aber im großen und ganzen sind die alle Gleich, nur der Preis ist 
oft sehr Unterschiedlich, und manche haben so silberne Köpfe.

Viel Spass mit dem tollen Gerät.
Gruß Rudi

von Peter D. (peda)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi schrieb:
> Die Runden Glasdinger heissen übrigens "Tubes"

Sie wurden zuerst in der Londoner U-Bahn verwendet, daher der Name.

von Manometer Peter (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

erst Dienstag und doch schon wieder Freitag. Ich komme gar nicht mehr 
klar.

Manometer Peter

von Rudi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Die Tubes kommen ursprünglich aus San Francisco.

von Volker S. (sjv)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Prüfung der Lautsprecher kannst Du die mal kurz ans 230V Netz 
anschliessen, das muß ordentlich brummen!

von Manometer Peter (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

jetzt raffe ich es. Die Röhren für die Bahn sind die Tubes, die kleinen 
im Radio sind die Tubbies. Und stecken die im TV sind das die Tele 
Tubbies.

Erkenntnis für heute gewonnen. Prima.

Manometer Peter

von Rudi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manometer Peter schrieb:
> Moin,
>
> erst Dienstag und doch schon wieder Freitag. Ich komme gar nicht mehr
> klar.
>
> Manometer Peter

Tja Peter,
die Zeiten ändern sich unaufhaltsam.
Da solltest Du dich nicht dagegen wehren, sondern viel "Flexiebler" 
werden,
sonst wird deine Zukunft ziemlich Hart.

schönen Dienstag
Rudi

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Troll.

von RuHö (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dergute W. schrieb:
> Moin,
>
> Ja, schmeiss alles auf den Muell. Es gibt mittlerweile ganz tolle
> DAB+-/*!?@## Radios. Die klingen viel besser und sehen auch so aus.
>
> SCNR,
> WK

Und dann der Bedienkomfort! Möchte man ganz einfache Dinge die 
beispielsweise die Klangeinstellung verändern, muß man sich einfach nur 
durch 20 Untermenüs wursteln, statt wie früher umständlich am Höhen- 
oder Tiefensteller zu drehen. Eine ingenieurtechnische Meisterleistung!

Aber einen Wunsch hätte ich noch: Könnte man nicht auch die 
Lautstärkeeinstellung irgendwie in ein Untermenü verfrachten?

Oder noch besser: Lautstärke nur noch über Smartphone einstellbar, 
nachdem dieses und der Empfänger in der Herstellereignen Cloud 
eingeloggt sind. Das wäre wirklich schön!

von Grünkernscheisser (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lerne hier das die "Röhren" tatsächlich nur dunkel leuchten dürfen, 
stimmt das so?

von Sven D. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt ganz auf die Röhre drauf an. Für E-Röhren und deren US und 
russische Equivalenttypen stimmt das.

von Antitroll (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Grünkernscheisser schrieb:
> Ich lerne hier das die "Röhren" tatsächlich nur dunkel leuchten dürfen,
> stimmt das so?

Nein! Bei Leuchtstoffröhren ist das ein erheblicher Mangel.

von Grünkeenscheisser (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich die Röhren durch ziehen ausbauen konnte möchte ich sie 
reinigen und Glanzvernickeln. Wie mache ich das am besten?

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du fragst am besten einen Gavanisierbetrieb in deiner Nähe. Ich gehe 
davon aus, dass die Glasröhren erst leitfähig beschichtet, verkupfert 
und dann vernickelt werden müssen - dürfte ganz schön was kosten. 
Außerdem sind sie danach nutzlos, weil komplett leitend beschichtet...

von Grünkernscheisser (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Da lässt sich doch bestimmt was gegen machen, oder nicht?

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, einfach lassen, wie sie sind und aufhören, hier zu trollen!

von Geünkernscheisser (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ne,ne,ne, das soll ein Schmuckstück werden. So schön glänzende Röhren 
sind so wie in etwa verchromte Superbreite Alufelgen beim Auto.

von Sinus T. (micha_micha)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sie komplett vernickelt sind, sieht man aber nicht mehr, wie sie 
leuchten. Ich würde vorher mit einem Diamantbohrer ein paar Löcher in 
den Glaskolben bohren, damit man auch später kontrollieren kann, ob die 
Flamme innen drin noch an ist.

von Grünkernscheisser (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Skalenlämpchen schön schummerig leuchten ist es doch richtig 
toll.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grünkernscheisser schrieb:
> Da lässt sich doch bestimmt was gegen machen, oder nicht?

Probier mal Tubifex.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geünkernscheisser schrieb:
> Ne,ne,ne, das soll ein Schmuckstück werden. So schön glänzende Röhren
> sind so wie in etwa verchromte Superbreite Alufelgen beim Auto.

Dann lass Dir einige verchromte Verhüterli fertigen, die ziehst Du
dann über die Röhren und rollst sie nur so weit ab, dass die
Heizung noch zu sehen ist...

Aber wärmebeständigen Glanzgummi verwenden...

;-)

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verchromte superbreite Alufelgen haben ohnehin die Anmutung von 
wattierten Verhüterli.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Verchromte superbreite Alufelgen haben ohnehin die Anmutung von
> wattierten Verhüterli.

Wohl für den Winter gedacht...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.